Sarah Walter: Höre auf dein Bauchgefühl!

Treffen Sie Sarah Walter Gründerin von Dein Remember-Me auf der herCAREER in München

Sarah Walter Gründerin von Dein Remember-Me wird auf der herCAREER ein Meetup zum Thema Mit Intuition zur GmbH-Gründung halten

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen doch kurz vor!
Ich bin Die Sarah, Mit-Gründerin und Geschäftsführerin der Dein Remember-Me GmbH.
Dein Remember-Me ist ein modulares, analoges Erinnerungsalbum, welches die Mütter dazu motivieren soll, die Fotos Ihrer Kinder und die anderen kostbaren Erinnerungen wieder auszudrucken und einzukleben. In unserer digitalen Welt geht die Haptik leider viel zu oft verloren. Doch das Gefühl, durch ein selbstgestaltetes Erinnerungsalbum zu blättern, wird nunmal nicht durch das Anschauen der Bilder auf dem Smartphone ersetzt.

Weil wir Mütter ja aber bekannter Weise wenig Zeit haben, war es mir wichtig, dass keine Mutter sich mit unserem Produkt unter Druck gesetzt fühlt, in regelmäßigen Abständen Zeilen auszufüllen. Aus dem Grund ist das Remember-Me sehr frei und ohne Zeitfenster zu gestalten. Es hat jedoch eine leichte Führung, damit man „das Rad nicht von vorne erfinden“ muss. Verschiedene Farbkonzepte und Bausteine sorgen dafür, dass sich jeder sein Remember-Me individualisieren kann.

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?
Weil ich mein eigener Chef sein wollte. Ich wollte in einem größerem Umfang für unsere Familie da sein, als ich es zum Zeitpunkt meiner Festeinstellung in der Kita konnte. Seitdem ich Zuhause arbeite, hat sich unsere Familiensituation deutlich entspannt.

Was war bei der Gründung Ihres Unternehmens die größte Herausforderung?
Disziplin. Ich bin ehrgeizig und detailverliebt. Ich bin kreativ und ich kenne meine Vision. ABER ich bin noch zu wenig diszipliniert, um Strukturen wirklich immer zu folgen. Ich bin der Meinung , dass man eine große Portion dessen mit einem guten Bauchgefühl, mit Intuition abdecken kann. Aber Dinge, die nunmal zu einer Gründung dazu gehören und Disziplin und Fokus einfordern ( Büroarbeit zB.) können leider nicht mit Bauchgefühl abgedeckt werden

Kann man auch mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?
JA! Wenn man dabei transparent ist und den Kunden mit auf die Reise eines Lean-Startups nimmt .

Wie sind Sie auf die herCAREER aufmerksam geworden?
Durch die Mompreneurs.

Zu welchem Thema werden Sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen auf der herCAREER weitergeben?
„Mit Intuition zur GmbH-Gründung.“

Wie wichtig sind solche Events für Gründerinnen?
Ich denke, dass Netzwerken heutzutage wichtiger denn je ist. Das Internet eröffnet uns so viele Möglichkeiten und zeigt uns so unglaublich viele Menschen. Doch sich mit einer Person „in Echt“ zu unterhalten, sie zu treffen, sich mit ihr auszutauschen, bringt viel mehr Tiefe und vor allem ein Gefühl zu Themen und Personen.

Wo sehen Sie sich in den nächsten 5 Jahren?
Ich wünsche mir, dass sich bei mir persönlich nicht viel verändert. Es ist toll, wie es ist. ABER für unser 3. Kind, unser Baby Dein Remember-Me wünsche ich mir, dass viele, viele Mamas von dem Remember-Me Zuhaus_Verkauf erfahren, wir mindestens 15 Album-Annas haben und das Grundset im Handel angekommen ist und die Umsätze so weit gestiegen sind, dass wir ein Arbeitgeber für Mütter sind. Mit einem Arbeitsmodell, welches flexibel und auf die Bedürfnisse einer Mutter und deren Familie abgestimmt ist.

Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?
1. Höre auf dein Bauchgefühl!
2. Unterhalte dich mit so vielen Menschen wie möglich über deine Vision und zeige Dich!
3. Setze Deine Ideen einfach um. Erst in der Praxis merkst du, was Zukunft hat.

Wir bedanken uns bei Sarah Walter für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer ist 39 Jahre jung, Gründerin und leitende Redakteurin der StartupValleyNews. Ihre Karriere startete sie in verschiedenen internationalen Direktvertriebsunternehmen. Seit 2007 ist sie hauptberuflich als Journalistin tätig. Während dieser Zeit lernte sie die Startup-Szene kennen und schätzen, was Sie dazu bewogen hat mit StartupValleyNews ein internationales Startup Magazin aufzubauen!

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X