Tue Gutes und sprich darüber

Santel & Petermann Full Service Partner bei der Immobilienfinanzierung

Stellen Sie sich und das Startup Santel & Petermann doch kurz unseren Lesern vor!
Wir verstehen uns als Full-Service-Partner im immer größer werdenden Dschungel der Immobilienfinanzierung. Der Erwerb oder Neubau der eigenen vier Wände gehört nach wie vor für Viele zu einer der wichtigsten Entscheidungen im Leben – wir unterstützen dabei, dass zumindest die Suche nach der optimalen Finanzierung reibungslos abläuft und unsere Kunden ihre Zeit und ihren Kopf frei für all die anderen Dinge haben, die ein solches Projekt mit sich bringt.

Wie ist die Idee zu Santel & Petermann entstanden?
Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren erfolgreich im Bereich Immobilienfinanzierung zusammen und haben schon länger über den Schritt in die Selbstständigkeit nachgedacht. Unser Netzwerk hat sich in dieser Zeit ständig weiterentwickelt und das positive Feedback unserer Partner hat uns darin bestärkt, dass wir keine Konzernstrukturen im Hintergrund benötigen, um erfolgreich zu sein.

Welche Vision steckt hinter Santel & Petermann?
Wir wollen den Finanzierungsmarkt nicht revolutionieren. Ganz im Gegenteil, wir bewegen uns ein Stück weit „back to the roots“ und verbinden digitale Prozesse mit echter persönlicher Beratung, völlig losgelöst von den Interessen großer Banken.

Wir betreuen lieber wenige Kunden intensiv als eine große Masse, bei der man Gefahr läuft an Beratungsqualität zu verlieren.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Der schwierigste Schritt war ganz klar die Überwindung unsere „Komfortzone Angestelltenverhältnis“ zu verlassen. Unsere Finanzierung lief klassisch über den Bankensektor, hier kamen auch Fördermittel zum Einsatz. Ergänzend dazu werden wir von einem privaten Investor unterstützt.

Wer ist die Zielgruppe von Santel & Petermann?
In der Vergangenheit hatte sich unser Team insbesondere um die Finanzierung von Kunden aus dem Privatbankensektor gekümmert. Institute, die ihren vermögenden Kunden keine eigene Immobilienfinanzierung anbieten konnten, haben uns als Kooperationspartner genutzt und auf unsere Vermittlungsdienstleistung zurückgegriffen. Diesen B2B-Bereich, die Betreuung von vermögenden Kunden, werden wir ganz klar neu aufbauen und weiterentwickeln.

Gleichzeitig möchten wir uns im Privatkundenbereich etablieren und Menschen bei der Realisierung ihres Traums vom Eigenheim unterstützen.

Wie funktioniert Santel & Petermann?
Santel & Petermann vergleicht für seine Kunden, je nach Vorhaben mit Unterstützung einer Plattform oder „freihändig“, die Konditionen von über 400 Darlehensgebern am deutschen Markt. In der Regel geht es natürlich darum, die günstigsten Konditionen zu finden. Oft geht es aber auch einfach darum, Finanzierungen unter schwierigen Bedingungen (z. B. wenig Eigenkapital) zu ermöglichen. Anhand weniger Eckdaten geben wir unseren Kunden schnell und unkompliziert ein verlässliches Signal in Richtung Machbarkeit und ein Gefühl für die Kondition. Im nächsten Schritt stellen wir mit Unterstützung unserer Kunden die erforderlichen Unterlagen zusammen und legen sie – von uns geprüft und plausibilisiert – dem ausgewählten Darlehensgeber zur Kreditentscheidung vor.

Hauptansprechpartner während des gesamten Prüfungs- und Finanzierungsprozesses und auch für die Zukunft bleibt Santel & Petermann.

Welche Vorteile bietet Santel & Petermann? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Wenn es um die Vermittlung von Immobilienfinanzierungen geht, verfügen wir über langjährige Erfahrung und umfangreiche Expertise. Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass wir mit den Darlehensgebern auf Augenhöhe verhandeln und durch unsere Marktkenntnis das Bestmögliche für sie erreichen. Wir vermitteln keine Immobilien oder Versicherungen, sondern konzentrieren uns voll und ganz auf das, was wir wirklich können und gerne machen. Wir legen großen Wert auf individuelle und persönliche Kundenbetreuung – standardisierte Schreiben und starre Prozesse gibt es bei uns nicht.

Schließlich wissen wir durch unsere Ausrichtung in unserem alten Unternehmen was es bedeutet, anspruchsvolle Kunden zu betreuen – und wir werden diesen Standard auch beibehalten.

Santel & Petermann, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Auch hier gilt für uns: Qualität statt Masse. Wir wollen in einem angemessenen Tempo organisch wachsen und sehen uns eher als Boutique, statt als Angreifer auf die Marktführer. Der ein oder andere uns aus der Vergangenheit bekannte Banker und neue Gesichter werden uns folgen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Konzentriert Euch 100% auf Euer Business und überlasst den Rest Profis, die sich damit auskennen
Vertraut nicht darauf, dass Euer Telefon- und Internetanbieter seine Anschlusstermine einhält – sorgt für Backup
Tue Gutes und sprich darüber – Netzwerken, Netzwerken, Netzwerken…

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Christoph Santel und Robin Petermann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X