Donnerstag, Oktober 21, 2021

Fokus aufs Wesentliche

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Salfy Mitarbeiter Benefits und Gehaltsextras rechtskonform und automatisiert

Stellen Sie sich und das Startup Salfy doch kurz unseren Lesern vor!

Hallo liebe Startup Valley Community! Wir sind Artur und Matthias und arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen. Ende 2018 haben wir uns entschlossen Salfy in Berlin zu gründen, um die Welt der Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras zu revolutionieren.

Salfy ist eine Software mit der Arbeitgeber ihren Mitarbeitern Benefits und Gehaltsextras ohne administrativen Aufwand und zu 100% rechtskonform, automatisiert und direkt über die Gehaltsabrechnung zur Verfügung stellen können. Vom Essenszuschuss über ÖPNV-Kosten bis hin zu Zuschüssen für Erholung. All das ist steuerbegünstigt, bringt Mitarbeitern mehr Netto und ist für Arbeitgeber günstiger als klassisches Bruttogehalt.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Schon vor mehr als 11 Jahren haben wir begonnen Arbeitgeber und Personalverantwortliche – vom aufstrebenden Startup bis zum Konzern – bei den Themen der Lohnabrechnung, steuerfreien/steuerbegünstigten Gehaltsextras und Mitarbeiter-Benefits zu beraten. Hier haben wir schnell erkannt, dass durch die Komplexität und den immensen administrativen Aufwand viel Unsicherheit herrscht. Deshalb scheuen viele Arbeitgeber und HR-Manager die Implementierung von Mitarbeiter-Benefits und nutzen die vielen Möglichkeiten nicht umfassend. Die Nachfrage nach alternativen Vergütungsmöglichkeiten, um Mitarbeitern neben dem klassischen Gehalt Benefits zu ermöglichen, ist allerdings sehr groß. Aus dieser Erkenntnis ist vor knapp 2 Jahren Salfy entstanden, um Unternehmen eine intuitive und effiziente Lösung beim Thema Mitarbeiter-Benefits an die Hand zu geben. 

Welche Vision steckt hinter Salfy?

Unsere Vision ist recht einfach: Wir wollen Mitarbeiter-Benefits und Gehaltsextras zu einem festen Bestandteil einer jeden Gehaltsabrechnung für deutsche Unternehmen machen. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Wir finanzieren uns aktuell komplett aus eigenen Mitteln und streben bis Ende des Jahres die Profitabilität mit Salfy an. Eine der größten Herausforderungen war die Umsetzung eines kundenzentrierten, wertschöpfenden Prozesses und die Entwicklung unserer KI. Dank einer großartigen Team-Leistungen konnten wir diese Herausforderungen aber sehr gut meistern. 

Wer ist die Zielgruppe von Salfy?

Vom kleinen Unternehmen mit wenigen Mitarbeitern bis hin zum Konzern können wir mit unserer skalierbaren Lösung jedem Unternehmen in Deutschland bei der Implementierung von Mitarbeiter-Benefits weiterhelfen.

Wie funktioniert Salfy? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Unsere Software ist sowohl für Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer sehr einfach und komplett intuitiv. Mit wenigen Klicks können Arbeitgeber Salfy einrichten – Benefits auswählen, Budget definieren und Mitarbeiter einladen und schon geht es los. Die Mitarbeiter erhalten automatisch eine Einladung, Salfy übernimmt das Onboarding. Mit unserer Salfy App (für iOS und Android) fotografieren Mitarbeiter ihre Quittungen, Belege oder Verträge und weisen somit entstandene Kosten für den Einkauf im Supermarkt, einen Restaurantbesuch, öffentliche Verkehrsmittel oder auch die Internet-Flatrate nach.


Salfy prüft diese Belege und ermittelt die individuelle Höhe des jeweiligen Benefits unter Beachtung von Budgets und steuerrechtlichen Voraussetzungen. Die Daten werden jeden Monat automatisch in die Lohnabrechnung übermittelt und die Gehaltsextras ausgezahlt.

Vom Start bis zur fertigen Lohnabrechnung übernimmt Salfy alle Aufgaben, die manuell von HR und Payroll Verantwortlichen administriert werden müssten, um Benefits zu implementieren und insbesondere alle rechtlichen Anforderungen zu erfüllen. Von der Protokollierung und arbeitsrechtlichen Dokumentation bis zum digitalen Lohnkonto und der Fertigstellung der Lohnabrechnung erfolgt alles automatisiert und dennoch individuell. Dies spart sehr viel Zeit und vermeidet Fehler.

Salfy ist damit gegenüber anderen Anbietern vollumfassend und damit letztendlich die einfachste und effizienteste Lösung für Mitarbeiter-Benefits. 

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Aktuell sind wir dabei uns auf dem Markt zu etablieren und Salfy mit weiteren zusätzlichen HR-Funktionen erweitern. Wir werden hier sicherlich für die ein oder andere Überraschung sorgen. In 5 Jahren soll Salfy die absolute Nr.1 für Mitarbeiter-Benefits werden.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  • Fokus auf’s Wesentliche.
  • Intensiver Austausch mit Zielgruppe um Kundenorientierung/Kundenzentrierung zu erzielen.
  • Immer die Extra-Meile gehen, 99,9% ist nicht gut genug.

Wir bedanken uns bei Artur und Matthias für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.