Rossmann und Barzahlen geben Kooperation bekannt

Mit Rossmann gehört bald auch Deutschlands zweitgrößte Drogeriemarktkette zum Partnernetzwerk von Barzahlen, das dadurch auf rund 12.000 Filialen wächst. Künftig können Verbraucher auch hier ihre Online-Einkäufe und Rechnungen an der Kasse bar bezahlen oder Geld von ihren Girokonten bei teilnehmenden Banken abheben oder einzahlen. Die Zusammenarbeit startet im ersten Halbjahr 2018.

Barzahlen ermöglicht Online-Shopping ohne Kreditkarte, ohne Online-Banking und ohne die Angabe sensibler Finanzdaten. Zur Zahlung ihrer Ware erhalten Kunden nach der Bestellung im Online-Shop einen Barcode per E-Mail oder SMS, den sie an der Kasse einer Partnerfiliale, z.B. bei Rossmann, scannen lassen und den offenen Betrag bezahlen. Der Online-Shop wird automatisch über den Geldeingang informiert und die Ware kann verschickt werden. Im Retourenfall wird – ebenfalls per Barcode – das Guthaben an der Kasse wieder ausgezahlt. Rund 8.000 Online-Shops unterstützen Barzahlen bereits, darunter Rakuten.de, Shopping.de und DocMorris.

Auch den Rechnungen zahlreicher Energieversorger, Telekommunikationsunternehmen, Versicherungen und Wohnungsbaugesellschaften liegen solche Barcodes inzwischen bei, mit denen ausstehende Beträge gezahlt werden können. Insgesamt setzen bereits rund 850 Unternehmen auf eine Kooperation mit Barzahlen.

„Wir sind immer auf der Suche nach sinnvollen Serviceleistungen, mit denen wir den Einkauf bei uns für unsere Kunden noch attraktiver gestalten können“, sagt Peter Dreher, Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung von Rossmann. „Die Integration von Barzahlen ist hier ein weiterer, wichtiger Schritt. Gerade auch die Möglichkeit zur Bargeldversorgung an der Kasse ist ein echter Mehrwert – besonders im ländlichen Raum, wo es immer weniger Bankfilialen und Geldautomaten gibt“, so Peter Dreher weiter.

DKB-, Sparda Bank- und N26-Kunden können sich auf ihrem Smartphone selbstständig Barcodes erstellen und mit diesen an der Kasse Bargeld vom Girokonto abheben oder einzahlen – ganz ohne Mindesteinkauf. Der Ablauf ist der Gleiche: Barcode erstellen, an der Kasse scannen lassen und Bargeld erhalten oder einzahlen. Eine Giro- oder Kreditkarte ist nicht nötig, nur die App der jeweiligen Bank muss auf dem Smartphone installiert sein.

Auch Achim Bönsch, Geschäftsführer von Barzahlen, sieht in der starken Präsenz des neuen Partners einen großen Vorteil: „Rossmann ist die filialstärkste Drogeriemarktkette Deutschlands. Wir freuen uns sehr über die Kooperation und die Möglichkeit, unseren Service so vielen neuen Kunden zugänglich machen zu können“.

Weitere Informationen finden Sie hier

Bild: Geschäftsführung Barzahlen

Quelle Cash Payment Solutions GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X