Durch Offenheit und ein gutes Netzwerk kann man einen enormen Mehrwert erwirken

Roamlike schafft messbare Markenerlebnisse in Airbnbs und Ferienwohnungen

Stellen Sie sich und das Startup Roamlike kurz unseren Lesern vor! Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen? 

Roamlike schafft messbare Markenerlebnisse in Airbnbs und Ferienwohnungen. Wir arbeiten mit bekannten Unternehmen wie Vodafone, Tchibo und Canon zusammen, die Produkte für Gastgeber sponsern. 

Das Besondere: Die Gäste können sich im entspannten Umfeld von neuen Produkten überzeugen. Dazu ermöglichen wir Produktplatzierungen für neue Hersteller wie digitale Services oder Möbel und schaffen besondere und erfahrbare Erlebnisse, die man so schnell nicht vergisst.

Während seines Marketingstudiums hatte Jens, einer der Co-Founder, die kreative Leitidee zu Roamlike. Er selbst war Gastgeber einer Ferienunterkunft und wollte sich neben dem Studium etwas dazuverdienen. Dabei war es ihm wichtig, dass sich seine Gäste wohlfühlen und einen schönen Aufenthalt verbringen. Als Superhost waren jedoch die finanziellen Ausgaben enorm: Bettwäsche, Dekoration und Kleinigkeiten wie Shampoo und Snack waren teuer. Im Möbelhaus stellte er sich dann die Frage: „Warum bezahle ich all diese Dinge eigentlich selbst? Denn ich mache doch Werbung, indem ich die Produkte in meiner Wohnung platziere und meinen Gästen zur Verfügung stelle.“ 

Welche Vision steckt hinter Roamlike? 

Wir wollen die ehrlichste Werbung der Welt etablieren: Erlebnisse. Wir bieten wir dazu für jedes Produkt den richtigen Raum und für jeden Raum das richtige Produkt.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Für uns gab es nicht „die eine große Herausforderung“. Wir haben sehr viele kleine und große Schritte gemacht bis heute. Zu verstehen was Marken und was Gastgeber glücklich macht war und ist sicherlich eine unserer anspruchsvollsten Aufgaben.

Im Rahmen der Firmengründung haben wir Eigenkapital in die Firma gelegt. Außerdem hatten wir bereits in der Startphase einen Investor. Zusätzlich erhalten drei Personen das Gründerstipendium NRW. Das Stipendium unterstützt maximal drei Personen aus einem Team. Somit wird eine Personalstelle von uns eigenfinanziert.

Wer ist die Zielgruppe von Roamlike?

Die Gastgeber von Airbnbs und Ferienwohnungen als Nutznießer unseres Angebots bilden natürlich unsere Infrastruktur. Andererseits stellen Unternehmen, die Ihre Produkte erfahrbar bewerben möchten, einen wichtigen Baustein für uns dar.

Am Ende steht jedoch der Reisegast im Mittelpunkt von allem, da die Gäste die Marken erleben sollen und sich von den Produkten überzeugen lasssen.

Wie funktioniert Roamlike? Wo liegen die Vorteile?

Sobald du dich auf www.roamlike.com registriert und dein Airbnb-Inserat hinzugefügt hast, erscheinen passende Produkte für deine Wohnung in deinem Dashboard. Diese kannst du nun kaufen und uns den Kassenbon zuschicken. Wir erstatten Dir das Geld. 

Die Nutzung von Roamlike als Gastgeber ist übrigens kostenfrei. Wenn du mit uns als Unternehmen zusammenarbeiten möchtest, um deine Produkte zu bewerben, dann schreibe uns gerne eine persönliche E-mail an: ads@roamlike.com

Der ausschlaggebende Vorteil für uns ist das Produkterlebnis, das im Alltag des Erlebenden lange im Gedächtnis bleibt.  

Wie ist das Feedback? Hast du ein gutes Testimonial?

Viele Markenpartner wie Tchibo und Vodafone haben großartige Resonanz sowohl von Gastgebern als auch von Gästen erhalten. Tchibo-Kaffee wurde von 76% der Tester weiterempfohlen und Vodafone generierte rund 600 After-Sale-Anfragen.

Auch andere Marken, wie NIVEA oder udo kommen super an und Gastgeber geben sich sehr viel Mühe in der Platzierung innerhalb der Wohnung. 

Die Meinung der Gäste ist bisher extrem positiv und zeigt sich auch an Top-Rezensionen „unserer“ Gastgeber. Produkte werden aktiv von Gästen genannt und positiv hervorgehoben. Die Wertschätzung durch tolle Ausstattung und Nettigkeiten kommt gut bei den Gästen an. In Kürze wird die Meinung der Gäste durch unsere eigene Softwarelösung noch leichter erfasst und unser Reporting wird für Marken eine Bereicherung in der Auswertung der Marketingmaßnahmen darstellen.

Roamlike, wo geht der Weg hin? Wo sehen sie sich in fünf Jahren? 

Wir sehen glückliche Gastgeber und Gäste. Roamlike bietet umfassende Mehrwerte für Airbnbs und Ferienwohnungen und macht das Gastgebern noch leichter.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Ehrlichkeit: Sprecht mit anderen über eure Herausforderungen und sucht gemeinsam nach Lösungen. Durch Offenheit und ein gutes Netzwerk kann man einen enormen Mehrwert erwirken. 

2. Vertrauen: Ein Unternehmen steht und fällt mit dem Team. Vertrauen ist einer der wichtigsten Grundsteine für das Gründerteam. Neben Ehrlichkeit ist Selbstvertrauen im Team elementar.

3. Leidenschaft: „Brennt“ für eure Idee. Um Menschen von eurer Vision zu begeistern braucht es dann noch kaum Überzeugungskraft. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei  Jens Büschgens. für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X