Mut und Selbstbewusstsein als treibende Kräfte für die Umsetzung der eigenen Idee

reposée: Freizeitimmobilien wie Wochendhäuser, Almhütten oder Ferienwohnungen sharen

Wie ist die Idee zu reposée entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Die Gründer Felix Woldt und ich, Alexander Schuch, kennen uns schon seit einiger Zeit auf privater Ebene und unternehmen immer wieder gerne Ausflüge gemeinsam mit unseren Familien.
Entstanden ist die Idee im Sommer 2016, wo es einmal mehr um die Frage ging, an welchen See wir über das Wochenende fahren wollen, und wie wir hierfür noch eine freie Unterkunft finden.
Aufgrund der vielversprechenden Wetteraussichten haben wir feststellen müssen, dass es am Donnerstagabend mal wieder zu spät war, eine vernünftige Unterkunft zu finden. Daher haben wir begonnen über Alternativen nachzudenken: ein Wochenendhaus hat keiner von uns und wollte sich auch niemand von uns zulegen, da wir zwar schöne und interessante Orte immer wieder gerne besuchen, aber trotzdem flexibel bleiben wollen.
Auf der anderen Seite gibt es sehr viele Wochenendhäuser, Almhütten, Ferienwohnungen, sowie Hütten am See, welche kaum benützt werden-diese stehen die meiste Zeit über leer!
Warum also nicht für eine Saison eine sowieso wenig genutzte Freizeitimmobilie mit anderen sharen? Die Idee für reposée war geboren!

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Nachdem ich bis auf Unterbrechungen bereits seit 1996 beruflich im Internet unterwegs bin und schon viele Internet-Services umgesetzt habe, macht mir die Konzeption des Service viel Freude und wenig Arbeit.
Eine wesentliche Säule des Erfolges ist natürlich auch der Finanzplan, bei welchem sich Felixwiederum durch seine Erfahrungen in diesem Bereich sehr stark einbringen kann.
Eine große Herausforderung war sicherlich auch, ein gutes Entwicklerteam zu finden. Wir haben ein Team von jungen lokalen und internationalen Entwicklern zusammengestellt, die es über die Zeitzonen hinaus zu koordinieren gilt. Das kann manchmal schon recht kompliziert werden.
Andererseits sind wir derzeit auch noch in anderen Projekten gebunden, da muss man seine Zeit schon sehr gut einteilen! Arbeitstage bis Mitternacht und darüber hinaus sind die Regel, gemeinsame Meetings um 22:00 Uhr oder später auch keine Seltenheit. Für das gemeinsame Chillen beim Wochenendausflug bleibt derzeit nicht so viel Zeit.
Noch sind wir aber nicht auf dem Markt. Ein wichtiger Meilenstein wird auf jeden Fall noch die Beta-Phase – also das Feedback unserer Friendly User aus der Verwendung des Minimum Viable Products und die Einarbeitung des Feedbacks bis hin zum finalen Launch der Plattform.
Finanzierungstechnisch sind wir auf der klassischen Bootstrapping-Schiene unterwegs.
Das Unternehmen ist zu 100% eigenfinanziert und auch zu 100% in unseren eigenen Händen. Man lernt dabei mit seinem Budget hauszuhalten. Die Ausgaben werden zu Anfang auf das Notwendigste reduziert. Wann und ob wir mit Investoren reden, entscheiden wir später.

Wer ist die Zielgruppe von reposée?
Mit reposée sprechen wir zwei Zielgruppen an:
Besitzer von Freizeitimmobilien: also alle, die ein Wochenendhaus, eine Almhütte, ein Ferienhaus oder einen Garten besitzen und privat nutzen. In vielen Fällen ist es so, dass Freizeitimmobilien vor langer Zeit gekauft oder auch geerbt wurden. Oft geht aber nach einer gewissen Zeit das Interesse der Besitzer verloren und man fährt nur noch alle paar Wochen oder sogar Monate raus, um nach „dem Rechten“ zu sehen. Die restliche Zeit stehen diese Immobilien ungenutzt herum.
An Freizeitimmobilien interessierte Personen: all jene, die gerne regelmäßig „ins Grüne fahren“, bzw. an einem Wochenendhaus interessiert wären, sich aber nicht langfristig daran binden oder das dafür notwendige Kapital in die Hand nehmen wollen. Des Weiteren auch Personen, die nicht alleine ein Wochenendhaus mieten wollen, jedoch niemanden im Familien- oder Freundeskreis finden, der diese Idee gemeinsam mit ihnen verwirklichen möchte.

Wie funktioniert das Ganze?
Das Konzept ist einfach: ein halber Monat exklusiv für Dich – ein halber Monat exklusiv für mich! Für zwei bis 12 Monate:
Potentielle Mieter und Besitzer von Freizeitimmobilien stellen ein persönliches Profil auf reposée, bzw. Besitzer noch zusätzlich ein Inserat für Ihre Immobilie.
Weiteres legt der Besitzer fest, ob er eine bestimmte Wochenanzahl pro Monat vermieten will, oder nur am Wochenende bzw. nur unter der Woche. Wichtig ist: Jeder erhält eine bestimmte Anzahl an Tagen pro Monat die Immobilie exklusiv zur Nutzung.
Der Besitzer legt auch flexibel die Buchungszeiträume fest. Das kann z.b. eine Saison von Juni bis August sein. Genauso aber auch vielleicht nur zwei Monate im Herbst (Oktober, November). Oder auch ein volles Jahr von Januar bis Dezember.
Hat der potentielle Mieter den „Wochenendtraum in spe“ besichtigt, und beide sind sich einig, kann der Sharing-Vertrag über den festgelegten Zeitraum abgeschlossen werden.
Über einen Online-Kalender wird im Vorhinein festgelegt, wer in welchen Wochen pro Monat die Immobilie nützt, und wie viele Exklusivtage bereits aufgebraucht sind. Im monatlich vereinbarten Zeitraum kann die Immobilie spontan & jederzeit benützt werden.
Das Service ist nicht als Konkurrenz zu klassischen Immobilienplattformen á la Immobilienscout24 (langfristige Vermietung für den täglichen Wohnraumbedarf) oder AirBnB (Buchungen von kurzfristigen Urlaubsaufenthalten) gedacht, sondern als Ergänzung im Bereich Buchungen von Zweitwohnsitzen mittelfristig bis zu einem Jahr.

Welche Vorteile bietet reposée für die Eigentümer?
1) Der Besitzer verdient Geld mit seinem privat genutzten Zweitwohnsitz
2) Der Besitzer kann seine Immobilie vermieten und trotzdem jeden Monat nutzen, da das Konzept auf bis zu 12 Monate ausgelegt ist – keine ständige Mieterfluktuation
3) Vorauswahl der Mieter anhand transparenter Mieterprofile, als Basis für das notwendige Vertrauen
4) Jeder Mietvertrag beinhaltet eine „maßgeschneiderte“ Haftpflichtversicherung, welche den Mieter und seine Immobilie gegen potentielle Schäden absichert

Welche Vorteile haben die Kunden?
1) Der Mieter spart viel Geld, da er nicht die Immobilie für den gesamten Monat mieten muss, sondern nur einen Share (Zeitanteil) pro Monat. Keine Investitionskosten wie bei einem Kauf notwendig.
2) Keine Vorauszahlungen, kein Punktesystem und keine endlosen Vertragsbindungen, wie z.B. beim klassischen Timesharing.
3) Der Mieter bleibt flexibel, da er sich nicht langfristig an einen Ort binden muss.
4) Jeder Mieter hat seinen eigenen Sharing-Vertrag und muss nicht für eventuelle Schäden der anderen Mieter „gerade stehen“.

reposée, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Ziel ist, in den nächsten 5 Jahren eine internationale Markenführerschaft aufzubauen: reposée als Anlaufpunkt und Marktführer in Europa für das Sharing von privat genutzten Freizeitimmobilien. Wir werden noch ein paar zusätzliche, hier noch nicht genannte Features auf den Markt bringen, über die wir uns von anderen Plattformen differenzieren.
Unsere Vision: “A share of a leisure home for everyone!”

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Vor der Realisierung einer neuen Idee sollte man sich als erstes mit folgenden Punkten beschäftigen:
1) Gibt es einen Markt für meine Idee und kann man in diesem Geld verdienen?
2) Marktbefragungen vor und während der Konzeption, welche Features interessant sind?
3) Mut und Selbstbewusstsein als treibende Kräfte für die Umsetzung der eigenen Idee

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Alexander Schuch (CEO) Felix Woldt (CFO) für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X