Mit einem kleinen, schlagkräftigen Team starten!

Rentablo Finanzmanager zum eigenverantwortlichen Vermögensaufbau

Stellen Sie sich und Rentablo kurz unseren Lesern vor!

Gründer und Geschäftsführer André Rabenstein ist seit mehr als 20 Jahren erfolgreich im Finanzsektor aktiv. Rabenstein zählt zu den Pionieren des online-basierten Bankings und der automatisierten Beratung. Er war unter anderem beteiligt am Aufbau der comdirect private finance AG (comdirect Bank AG), der Deutschen Privatvorsorge AG (HDI Gerling AG) und zuletzt als Vertriebsdirektor für die Postbank Finanzberatung AG (Deutsche Bank AG) tätig.

Gründer und Chefentwickler Dr. Wolfram Stacklies ist ein ausgewiesener IT-Experte und verantwortlich für die technische Infrastruktur und den Bereich künstliche Intelligenz. Dr. Stacklies sammelte praktische Erfahrungen in der Analyse großer Datenmengen als IT-Spezialist bei der BASF Plant Science und während seiner Promotion am Max-Planck-Institut für Computational Biology in Shanghai, China.

Rentablo betreibt mit dem Rentablo Finanzmanager die führende Plattform zum eigenverantwortlichen Vermögensaufbau. Um von der Digitalisierung des Finanzsektors zu profitieren, lizenziert Rentablo seine Technologieplattform seit Jahresbeginn 2019 an professionelle Kunden aus. Die Technik fügt sich nahtlos in bestehende Anwendungen ein. „Mit der Integration der Rentablo Plattform in unserem ETF-Anlegerportal bieten wir unseren Usern ab Herbst 2019 ein bankenübergreifendes Depot-Reporting an“, so Markus Jordan, Betreiber des Anlegerportals extraETF.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

André: Als gelernter Bankkaufmann habe ich für mehrere namhaften Geldhäuser gearbeitet. In der Bankpraxis musste ich leider vielfach ineffiziente Prozesse erleben – gepaart mit einem Geschäftsmodell, welches die Einnahmen der Bank maximiert, aber nicht den Kundennutzen. Die Ausgangsidee hinter Rentablo war daher, Finanzprodukte auf einer weitgehend automatisierten und digitalen Plattform kostengünstig und 100 % transparent anzubieten. Das Ziel damals wie heute: weniger Kosten und mehr Rendite für den Kunden!

Welche Vision steckt hinter Rentablo?

Wolfram: Privater Vermögensaufbau wird immer wichtiger. Wir möchten die führende Plattform für den privaten Vermögensaufbau werden und haben uns die Digitalisierung der Finanzbranche auf die Fahnen geschrieben.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

André: Rentablo ist bisher ausschließlich eigenfinanziert. Besonders am Anfang war das herausfordernd.

Eine der größten Herausforderungen war sicherlich die Regulatorik – hier haben wir sehr viel Zeit und Geld investiert – allein im Rahmen der neuen PSD2-Regulierung kamen mehre Monate Aufwand zusammen.

Wer ist die Zielgruppe von Rentablo?

Wolfram: Rentablo gewinnt als Kunden vorwiegend die Zielgruppe der Finanzinteressierten, sogenannte Selbstentscheider. Das sind Personen, die sich intensiv um ihre Finanzanlagen kümmern und in der Regel ohne externe Berater Finanzentscheidungen treffen. Diese Selbstentscheider sind oft leitende Angestellte, Selbständige oder Freiberufler – mithin Personen mit einer höheren Bildung, einem überdurchschnittlichen Einkommen und einem großen Interesse an Finanzthemen. Häufig treten sie als Multiplikatoren auf.

Wie funktioniert Rentablo? Wo liegen die Vorteile?  Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

André: Mit dem Rentablo Finanzmanager verwalten Nutzer inzwischen mehr als 400 Millionen Euro. Durch den Finanzmanager behalten Kunden ihre langfristigen Ziele im Blick und werden zu besseren Finanzentscheidungen befähigt.

Innerhalb der Plattform bietet Rentablo dem Kunden passgenaue Produkte und Dienstleistungen zum Erwerb an. Diese Produkte arbeiten gemäß dem Motto “Weniger Kosten – mehr Rendite”. Das bedeutet: Rentablo-Produkte bieten dem Kunden direkten Mehrwert durch die Einsparung unnötiger Kosten. Hierzu zählt das äußerst erfolgreiche Produkt “Rentablo Cashback” für Investmentfonds.

Im Rahmen unserer Software-as-a-Service (SaaS) Plattform haben wir unsere gesamte Technologie – inklusive der Abwicklungsprozesse – für unsere Geschäftspartner geöffnet.

Im Vergleich zum Wettbewerb unterscheiden wir uns stark durch den starken Fokus auf das Thema Vermögensaufbau und Wertpapiere. Bei der Vermögensanalyse setzen wir auf Künstliche Intelligenz.

Wie ist das Feedback?

Wolfram: Rentablo wird seit Jahren gemeinsam mit unserer begeisterten Nutzercommunity entwickelt.

Unsere Kunden haben uns im Juni diesen Jahre über die Plattform BankingCheck zum “Besten Finanzmanager” gewählt.

Rentablo, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

André: Dann sind wir die erste Adresse, wenn es um das Themen Vermögensaufbau und Vermögensverwaltung geht.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Wolfram: Nicht zu viel Zeit mit dem Design verwenden, die Idee muss sehr früh mit den Benutzern gemeinsam getestet werden.

André: Mit einem kleinen, schlagkräftigen Team starten. Das hält Fixkosten und Abstimmungsaufwand gering.

Wolfram: Zudem muss die Entscheidung, externes Kapital aufzunehmen, sehr gut überlegt sein.

Link Crowdfunding

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei André Rabenstein und Dr. Wolfram Stacklies für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X