Samstag, Mai 28, 2022

Bleibt fokussiert und reagiert schnell auf Chancen und Herausforderungen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Mit Regional Hero die lokale Wirtschaft in der Region stärken

Stellen Sie sich und das Startup Regional Hero doch kurz unseren Lesern vor!

Mein Name ist Pascal Schreiber und ich bin Gründer und Produktexperte von Regional Hero. Zusammen mit meinem Geschäftspartner Gregor Arndt, der für die Logistik und operativen Prozesse zuständig ist, gründete ich vor anderthalb Jahren die Regional Hero GmbH. Der Ansporn das Unternehmen zu gründen, entstand durch die zunehmende Homogenität, die das Stadtbild unserer Innenstädte sowie das urbane Leben immer monotoner gestaltet. Wir, die Regional Heroe`s, haben uns auf die Fahne geschrieben, die Vielfalt und Einzigartigkeit unserer Regionen zu bewahren, in dem wir die lokale Wirtschaft stärken – denn jede Region ist einzigartig und unterschiedlich und das soll auch so bleiben!

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Wir haben uns dazu entschieden Regional Hero zu gründen, damit auch lokale Gewerbe, wie örtliche Händler:innen und Betreiber:innen von Gastronomie, Boutiquen, Shops und Spas eine Chance haben weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Besonders seit der Corona-Pandemie ist unser Engagement noch erforderlicher und dem wollen wir gerecht bleiben.

Welche Vision steckt hinter Regional Hero?

Unsere Vision ist es mit Regional Hero Lösungen zu bieten, welche die regionale Wirtschaftskraft in allen Metropolregionen Europas bindet und sie somit stärkt. Auch die Vernetzung einer Community wird durch unser Modell ermöglicht, denn wir bieten eine Plattform, die auch kleinere Gewerbe für Nutzer:innen von Regional Hero sichtbarer machen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen?

Die Idee mit digitalen Lösungen örtliche Gewerbe zu unterstützen, entstand bereits vor elf Jahren, als ich mein erstes Unternehmen gründete. Daran arbeitete ich lange Zeit und baute mir so das nötige Know-How auf, um die Vorgänge für ein erfolgreiches Modell zu entwickeln.

Die größte Herausforderung für Regional Hero war es mit geringen finanziellen Mitteln und Ressourcen das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Auch den Missmut, der uns alle in den vergangenen Jahren durch die Pandemie überzog, nutzen wir als Chance, um aus einer Herausforderung Möglichkeiten zu schöpfen.

Wer ist die Zielgruppe von Regional Hero?

Unsere primäre Zielgruppe sind lokale Gewerbetreibende sowie örtliche Arbeitgeber:innen in den Metropolregionen Deutschlands. Aber auch die abenteuerlustigen User:innen unseres Angebotes in der Regional-Hero-App laden wir zum Erkunden unentdeckter Schätze der Großstädte ein.

Wie funktioniert Regional Hero? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Regional Hero funktioniert sehr einfach. Nutzer:innen laden Guthaben auf und stärken damit die Vielfalt einer Region. Das Ganze kann auch in haptischer Form für regionale Entdecker:innen oder als Geschenk für jegliche Anlässe mit der App für die City-Cards geschehen. Weiter bieten wir eine interaktive Plattform, auf der lokale Gewerbetreibende ihre aktuellen Angebote und Aktionen veröffentlichen können. Damit nutzen sie die Chance, auf sich aufmerksam zu machen und wir unterstützen einander.

Regional Hero, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren sind unsere Lösungen in vielen weiteren Metropolregionen Europas etabliert. Bis dahin sind mindestens drei zusätzliche Länder und ihre regionalen Gewerbe Teil unserer Held:innen-Community geworden. Auch unsere App zählt dann zu eines der beliebtesten Must-haves der abenteuerlichen Entdecker:innen da draußen. Denn nicht nur in Deutschland besteht der Wunsch nach Vielseitigkeit, einem bunten Stadtleben und der Stärkung der Communities.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Was ich angehenden Gründer.innen von Unternehmen auf den Weg geben möchte: Habt ein starkes Durchhaltevermögen! Nicht jede Entscheidung die getroffen wird hat einen erfolgreichen Ausgang, aber davon sollte man sich nicht abbringen lassen. Bleibt fokussiert und reagiert schnell auf Chancen und Herausforderungen. Nur so kann euer Unternehmen wachsen und trägt zu etwas positivem bei.

Photo credits: @floriangroehn

Wir bedanken uns bei Pascal Schreiber für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge