Nicht stehenbleiben!

refixo : Reparatur Marktplatz schnell und kostenlos Werkstätten in der Nähe finden

Wie ist die Idee zu refixo entstanden?
Gar nicht so einfach. refixo besteht aus viele Ideen. Das meiste fiel uns im laufenden Werkstattbetrieb auf oder ein. Wir haben selbst immer nach Lösungen gesucht, um Werbung für weitere Aufträge zu schalten und Ersatzteile einfach, schnell und transparent zu recherchieren. Außerdem fehlte uns eine Software mit der wir das Tagesgeschäft digital meistern können. Es gab nichts, was unseren Vorstellungen entsprach. Wir haben nach und nach angefangen, interne Lösungen zu entwickeln. Kollegen machten uns aber schnell bewusst, dass auch andere Werkstätten nach ähnlichen Lösungen suchen. Damit wurde aus internen Solutions eine Geschäftsidee.

Welche Vision steckt hinter refixo?
Wir haben tatsächlich einen ökologischen Ansatz: mehr reparieren, weniger wegwerfen, Rohstoffe sparen. refixo möchte jedem Reparatursuchenden einen passenden Dienst vermitteln.
Es muss eine Bewusstseinsänderung eintreten. Wenn nötig, muss die Politik eingreifen und Hersteller dazu verpflichten, reparierbare Geräte auf dem Markt zu bringen und die notwendigen Ersatzteile zu lohnenden Kosten bereitzustellen. Reparaturen aber auch die Werkstätten selbst sollen transparenter werden.

Außerdem wollen wir ihnen mit einer top angepassten, professionellen Software mehr Raum für ihr eigentliches Tagesgeschäft geben: Mehr Menschen vom Reparieren überzeugen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Dass wir aus der Branche kommen, heißt ja nicht, dass wir alle Werkstätten von innen kennen. Die Repaircloud so zu gestalten, dass sie branchenspezifisch bleibt aber offen genug ist, den unterschiedlichen Workflow abzubilden, war ein hartes Stück Recherche- und Denkarbeit.

Von großen Unternehmens-Informationssystemen (ERP) haben wir alle gehört. Die wollen sich aber die meisten nicht leisten. Die Werkstätten haben sich deshalb in einem Mix aus verschiedenen Softwares eingerichtet. Sie jetzt von der kleinen, feinen, effizienten Lösung zu überzeugen, war anfangs nicht leicht. Glücklicherweise sprechen die Referenzen für uns.

Wir finanzieren uns zum größten Teil aus Eigenkapital. Wir haben zudem verschiedene Reparaturnischen entdeckt in denen wir Reparaturen anbieten und uns mit den Einnahmen finanzieren.

Wer ist die Zielgruppe von refixo?
Wir haben mehrere Standbeine entwickelt, die auf verschiedene Kunden zielen: Endkonsumenten, Werkstätten& Reparaturbetriebe, Ersatzteilehändler, Hersteller, Firmen wie Versicherungen, Elektronikshops und „Rebuy“ Plattformen. Breiter aufgestellt sein, ist Teil unserer Philosophie. Wir kennen die Märkte aus Erfahrungen, halten Kontakt zu ihnen und entwickeln Antworten auf viele Fragen.

Wie funktioniert refixo?
Vielschichtig. Das Hauptangebot von refixo besteht aus vier Säulen: der Reparaturpreisvergleich mit Buchungsmöglichkeit, der Ersatzteilpreisvergleich, die refixo Repaircloud und unsere Aktivitäten im IoT-Bereich.

Beim Reparaturpreisvergleich tragen sich Werkstätten ein und Endkonsumenten suchen sich aus deren Angeboten den Service nach Ihren Präferenzen. Wenn es passt, können sie die Reparatur direkt über refixo buchen. Gesucht werden kann durch Filter. Postleitzahlen, wenn man auf Nähe Wert legt. Oder Preis, wenn Versand auch geht. Oder auch den preiswertesten Anbieter vor Ort. Logischerweise kann dann die Auftragsart (persönlich vorbeibringen, einschicken oder einen Techniker nach Hause bestellen) ausgewählt werden. Links auf neben dem Suchergebnis auf refixo, finden die Nutzer die angebotenen Reparaturen, also je nach Gerät z.B. Wasserschaden, defektes Display oder kaputter USB-Anschluss.

Dann folgen vier Schritte in denen Kunden- und Gerätedaten angegeben und die Bezahlart auswählt werden. Der Reparaturpreisvergleich befindet sich in der Beta Phase, in der wir die Conversion Rate in verschiedene Szenarien testen.

Zurzeit kann die Reparatur bei einigen Anbietern direkt über refixo gebucht werden und bei anderen wird man auf die Internetseite der jeweiligen Werkstatt geleitet.

Der Ersatzteilepreisvergleich auf refixo ist komplett gerätebezogen und ermöglicht dadurch 100 % Trefferquote zum gesuchten Gerät. Wir haben diesen Service entwickelt, weil wir oft mehr Intransparenz und Aufwand bei Ersatzteil- oder Zubehörhändlern gesehen haben. Vermischt man z.B. Teile für das iPhone 6 mit denen vom 6s – die ja eben nicht identisch sind -, werden die Nutzer verwirrt. Wir denken, das geht besser. Der Ersatzteilepreisvergleich hat seine Test-Phase mit den ersten Bestellungen positiv überstanden und steht kurz vor dem Launch.

Schon länger gibt es unsere Repaircloud, eine POS/ERP Software für Werkstätten, Händler und Hersteller. Die refixo Repaircloud deckt den Großteil der Ansprüche eines Reparaturbetriebes ab. Wir vertreiben sie beispielsweise als reine Reparaturverwaltung oder als POS-Komplettlösung mit einer Warenwirtschaft und in Kürze auch einem Kassensystem, je nach Wunsch. Die bisherigen Nutzer bestätigen uns den Erfolg in der Arbeit. Die wichtigsten Prozesse ihres Betriebes werden digitalisiert, das heißt weniger Aufwand für Verwaltung, mehr Zeit für das eigentliche Geschäft. Wir sind besonders stolz auf die Usability, bei der man merkt, dass wir die tägliche Praxis selbst kennen.

Weil noch mehr drin ist und wir Spaß am Entwickeln haben, sind die Tests mit Prototypen von verschiedensten IOT devices die mit der repaircloud kommunizieren in der Erfolgsphase angekommen.

refixo hat einen RFID reader entwickelt, der auf verschiedenste Weise mit der Repaircloud kommunizieren kann, um Funktionen im Betrieb zu übernehmen und Abläufe an den Arbeitsplätzen automatisiert.
Wir haben da z.B. das refixo Auftragsschalen-System. Techniker können die Auftragsschale mit dem Gerät an den Reader halten, der scant den jeweiligen RFID Tag und die Repaircloud ordnet sie einem Auftrag zu und zeigt ihn automatisch am Monitor an. Das System macht es leichter, Aufträge, Geräte und Ersatzteile in kürzester Zeit zuzuordnen und aufzufinden. Das ist vor allem für Werkstätten oder Händler interessant, die ab 50 oder 100 Geräte/Artikel gleichzeitig im Betrieb haben und unnötige Zeit mit dem Aufsuchen verbringen.

Der RFID reader kann zusammen mit der RepairCloud aber noch weit mehr. Er ist z.B. als Tool zur Kundenbindung einsetzbar. Wir denken dabei an das Einlesen von Kundenkarten, über die eine schnelle Auftragsabwicklung oder Rabatte angeboten werden können.

Gecodet wird das alles vollständig bei uns im Haus. Weil refixo komplex ist, hat hier jeder mehrere Spezialisierungen. Auf diese Art sind immer alle dicht am Ganzen. Das schafft Identität, eine kreative Atmosphäre und macht Spaß.

Welche Vorteile bietet refixo? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
refixo bietet den Vorteil, dass verschiedene Angebote mit wenigen Mausklicks verglichen werden können und der Kunde den Reparaturauftrag bei dem passenden Reparaturdienstleister direkt über refixo buchen und bestellen kann. Auf refixo wird nach und nach alles gelistet was repariert werden kann und wo ein Markt besteht.

Des Weiteren ist die refixo repaircloud direkt mit refixo.de verknüpft und das macht es den Werkstätten einfacher Ihre Angebot mit wenigen Klicks auf refixo zu listen, Ersatzteile direkt über die repaircloud zu beziehen und einen exklusiven Zugang zu unserem Kleinanzeigenmarkt auf dem der An und Verkauf von defekten oder gebrauchten Elektronikartikeln abgewickelt wird. (coming soon)


refixo, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

refixo baut seine Produkte weiter aus und wird in 5 Jahren einer der meist besuchten Plattformen im Internet zu dem Thema Reparaturen sein.
Wir werden viel Technologie (IOT) in den Werkstatt Alltag bringen und kleine sowie große Betriebe mit technologischen Lösungen unterstützen um den Arbeitsalltag zu vereinfachen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Nicht aufgeben, nicht stehenbleiben (weiterentwickeln) und sich und seine Idee immer wieder hinterfragen und ggf. anpassen

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Jimmy James für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X