Gute Recherche zur Branche und zum Wettbewerb

Record Evolution: Repods Cloud Data Warehouse

Stellen Sie sich und das Startup Record Evolution kurz unseren Lesern vor!
Wir sind ein Data Science Startup aus Frankfurt und erstellen/betreiben die Cloud Data Plattform Repods. Wir sind ca. 14 Mitarbeiter.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?
Das ist auch immer ein Stück weit in der persönlichen Veranlagung und Risikobereitschaft des Einzelnen begründet. Schon in meiner Jugend hatte ich immer viel Energie zur Veränderung und Spaß am Aufbau von Projekten. Konkret habe ich zuvor in mehreren Unternehmen im Bereich Data Analytics und Data Engineering gearbeitet und hatte den Eindruck, das an wesentlichen Stellen ein deutliches Optimierungspotential besteht. Ich entwickelte Ideen und habe selbst angefangen eine Lösung aufzubauen.

Welche Vision steckt hinter Record Evolution?
Wir möchten gerne den Segen der effizienten Datenanalyse einem Publikum möglich machen, die sich die dafür notwendigen aufwändigen Systeme und Kompetenzen bisher nicht aufbauen konnten.

Auch Projekte und Organisationen, die keine großen wirtschaftlichen Benefits durch Datenanalyse erwarten, sollen dennoch die Möglichkeit dazu bekommen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die ursprüngliche Idee hat sich über die Zeit ein ganzes Stück verändert bis wir zu der Plattform gekommen sind, so wie sie heute online ist. Eine der größten Herausforderungen ist es, in einem bereits entwickelten B2B Markt als neuer Anbieter das Vertrauen der Kunden zu gewinnen. Wir finanzieren uns über die Durchführung von Beratungsprojekten und sind dadurch 100% und leicht profitabel.

Wer ist die Zielgruppe von Record Evolution?
Die Zielgruppe sind mittelständige Unternehmen für die bisher eine Data Warehouse Lösung im Unternehmen zu kostspielig war, oder Unterorganisationen in größeren Unternehmen, die eine Abteilungslösung für Ihre Datenhaltung suchen.

Besonders geeignet sind Organisationen, die bereits hauptsächlich online agieren.

Wie funktioniert Record Evolution? Wo liegen die Vorteile?
Die Repods Plattform ist das einzige Cloud Data Warehouse, das alle relevanten Komponenten eines Data Warehouse in einer Plattform vereint.

Wie ist das Feedback?
Wir stehen noch am Anfang des Weges, haben aber bereits > 100 Anmeldungen zu unserer Plattform. Wir erhalten sehr positives und vor allem hilfreiches Feedback, welches wir kontinuierlich zur Verbesserung der Plattform einsetzen.

Record Evolution, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir beginnen gerade unsere Marketingaktivitäten verstärkt aufzubauen und wollen uns in den kommenden Jahren zu einem etablierten Anbieter entwickeln.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Gute Recherche zur Branche und zum Wettbewerb und gutes Netzwerk aufbauen in dem für das zukünftige Geschäft relevanten Bereich. (B2B Startup)

2. Lasst Euch nicht vom gegenseitigen „Schulterklopfen“ in Startups blenden. Nur das „Schulterklopfen“ von (potentiellen) Kunden zählt.

3. Auch wenn man in 100m einen größeren Roadblock kommen sieht. Den Roadblock erst dann durch Einsatz von (viel) Geld wegschaffen, wenn man direkt davor steht. (z.B. ein gemeinsames Büro erst dann mieten, wenn die Arbeit tatsächlich spürbar darunter leidet, dass man nicht zusammen in einem Raum sitzt.)

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Dr. Marko Petzold für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X