Donnerstag, Oktober 21, 2021

In die praktische Umsetzung kommen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Rebista fair und transparent gehandelter Spezialitätenkaffee

Stellen Sie sich und das Startup Rebista doch kurz unseren Lesern vor! 

Rebista ist ein Kaffee Startup mit Herz. Wir bieten fair & transparent gehandelten Spezialitätenkaffee an. Weit weg von 0815 Kaffee haben wir es uns zum Ziel gesetzt, das Maximale aus der Kaffeebohne herauszuholen. Zudem können unsere Kunden und Websitenbesucher transparent nachverfolgen, welche Schritte notwendig sind, bis der Kaffee in der Tasse ankommt. Dabei geben wir u.a. den Preis an, welcher an die Kaffeekooperative in Peru bezahlt wird. Der Preis ist dabei deutlich höher als der Markt- und der Fairtrade-Preis.  

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen? 

Das Gründen eines eigenen Unternehmens hat uns schon während unseres Studiums enorm fasziniert. Begeistert hat uns vor allem der Gedanke etwas zu gründen, um einen echten Impact in der Gesellschaft zu schaffen. Zudem reizt es uns immer wieder auf’s neue, eigene Entscheidungen zu treffen und die eigenen Ideen direkt umzusetzen. 

Welche Vision steckt hinter Rebista? 

Kaffee wird zu einem sehr großen Anteil über die Börse gehandelt. Das wissen nicht viele, aber die Preise sind seit Jahren im Keller, was dazu führt, dass die Kaffeefarmer teilweise nicht einmal ihre Selbstkosten decken, geschweige denn annähernd vom Kaffeeanbau leben können. Unsere Vision ist es, dass jeder von unserem Kaffee profitiert. Vom Kaffeefarmer bis hin zu einem leckeren Geschmackserlebnis in der Tasse. Wir haben es uns außerdem zum Ziel gesetzt, dass immer mehr Menschen in den Genuss von wirklich gutem Kaffee kommen. Und wir merken immer noch sehr häufig, dass das Bewusstsein für guten Kaffee bei den meisten Menschen noch nicht da ist. Wir möchten dazu beitragen, dass sich dies in Zukunft ändert.  

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert? 

Die größte Herausforderung ist sicherlich die Steigerung der Bekanntheit und die Gewinnung von Neukunden. Als junges und kleines Startup haben wir wenig finanzielle Mittel, um die große Werbetrommel zu rühren. Bis dato haben wir uns komplett selbst, also ohne Fremdkapital, finanziert. Unser Ziel ist es in Zukunft, gesund zu wachsen & mit einem fairen & besonderen Kaffeegeschmack zu überzeugen.  

Wer ist die Zielgruppe von Rebista? 

Unsere Zielgruppe sind Menschen die Wert auf gute Qualität legen und mit Ihren Taten gerne etwas Gutes tun möchten. Viele Menschen legen Wert auf ein Bio- oder Fair-Trade Siegel, wenn Sie beim Einkaufen sind. Wir möchten hierbei gerne zeigen, dass das reine Schauen nach einem Siegel beim Kauf von Kaffee nicht ausreichend ist.  

Was ist das Besondere an den Produkten? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern? 

Im Gegensatz zu 0815 Industriekaffee legen wir Wert auf maximale Qualität und fairen Handel. In den meisten Fällen wird Kaffee in wenigen Minuten bei extrem hoher Temperatur geröstet. Das führt oftmals dazu, dass die Kaffeebohnen außen verbrannt und innen noch teilweise roh sind. Dadurch schmeckt der Kaffee meist nur nach Röstaromen und ist oftmals nicht gut verträglich. Wir setzen auf eine schonende Trommelröstung. Dies bedeutet, dass unser Kaffee im handwerklichen Trommelröstverfahren in kleinen Chargen bei ca. 15-18 Minuten geröstet wird.

Dadurch entwickelt sich das besondere Aroma und wir können so das maximale aus den Kaffeebohnen rausholen. Die gute Qualität des Kaffees hängt allerdings maßgeblich von der Qualität des Rohkaffees ab. Hier arbeiten wir mit einem Unternehmen aus der Region Herrenberg zusammen. Die Firma Cumpa importiert den Rohkaffee für uns. Sie pflegen sehr enge Beziehungen zu den Kaffeefarmern und der Kaffeekooperative in Peru. Die langjährige Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen den „Cumpas“ und der Kooperative Aproeco führt dazu, dass die Qualität stets auf hohem Niveau bleibt und sogar weiter verbessert wird.  

Rebista, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? 

Unser Ziel ist ein nachhaltiges Wachstum und die Zufriedenheit unserer Kunden. Zusätzlich zum Online-Geschäft möchten wir auch offline weiterwachsen. Konkret bedeutet das, dass wir mit kleineren Unternehmen und Büros eng zusammenarbeiten möchten und deren zuverlässiger Kaffeepartner werden. Dabei ist es unser Ziel, zusammen mit unseren Kunden, den Kaffeegenuss nachhaltiger zu gestalten. Das werden wir u.a. mit Mehrwegbehälter und abgestimmten Lieferintervallen realisieren.  

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben? 

Auf dem Weg zur Gründung unseres eigenen Unternehmens war es uns wichtig, dass wir für unser Thema brennen. Wir beide lieben Kaffee & wir lieben vor allem die Vielfältigkeit von Kaffee. Zudem war und ist es uns wichtig, dass wir mit unserem kleinen Startup etwas Gutes für die Gesellschaft tun können. Wir glauben, dass es enorm hilfreich ist sich ein „Gründerthema“ zu suchen, für welches man jeden Tag immer wieder aufs Neue Motivation aufbringen kann und will!   

Weiterhin wichtig ist für uns, dass wir uns nicht verstellen und nur Dinge umsetzen, hinter denen wir zu 100% stehen. Nur so, glauben wir, kann nachhaltiges Wachstum und Unternehmertum funktionieren.  

Als 3. Tipp würden wir angehenden Gründern mitgeben, dass es wichtig ist in die praktische Umsetzung zu kommen. Die beste Idee oder das beste Geschäftsmodell reichen nicht, wenn die Umsetzung ausbleibt. 

Wir bedanken uns bei Fabian Binder und Jannik Reiff für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.