Raumtänzer: Virtuelle und Erweiterte Realität

Raumtänzer ermöglicht es seinen Kunden sich mit tänzerischer Sicherheit  durch die Virtuelle und Erweiterte Realität zu bewegen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Raumtänzer doch kurz unseren Lesern vor!
Hallo erstmal 😉 Wir sind ein Creatup aus bodenständig abgehobenen Kreativkräften, die sich seit Jahren von den Möglichkeiten der Virtuellen und Erweiterten Realität begeistern lassen. Dabei versuchen wir uns so gut wie möglich einzubringen, um diese Technologien für den Werbemarkt anwendbar zu gestalten. Primär unterstützen wir dabei Werbeagenturen und Verlage, sowie die Touristikbranche.
Wir erschließen für unsere Partner dieses Potential im virtuellen Raum und ermöglichen es ihnen, sich mit tänzerischer Sicherheit durch diese neuen Welten zu bewegen. Raumtänzer eben.
In Raumtänzer kombinieren wir unsere Fähigkeiten und Erfahrungen. Dr. Thies Pfeiffer forscht seit 15 Jahren im Bereich Virtuelle und Erweiterte Realität an der Universität Bielefeld. Er ist derzeit technischer Leiter des Labors für Virtuelle Realität im CITEC und in mehrere Industrieprojekte eingebunden. Ich, Christian Terhechte, verfüge über mehr als 16 Jahren Erfahrung im Bereich der neuen Medien (Online und Print) und setze bereits seit zwei Jahren die Augmented Reality (AR), wie Erweiterte Realität neudeutsch genannte wird, in Kundenprojekten ein. Ach ja, ich habe eine kleine Internetagentur mit dem Namen Neuland-Medien. Der Name ist Programm und darum liegt es auf der Hand, dass wir das Neuland „Augmented-Reality“ begehen wollten.
Ich habe einiges im Bereich AR gelernt, vor allem, dass es nicht einfach ist „Mal eben“ eine coole Idee im Bereich AR zu kreieren, geschweige denn, sie umzusetzen. Es hat schon seine Zeit und viel Lehrgeld gebraucht, um hier erste Erfolge einzufahren. Diese Erfahrung hat Thies und mich dazu gebracht die Firma Raumtänzer zu gründen. Wir wollen Agenturen und Verlage dabei helfen AR und VR für Ihre Kunden verständlich und umsetzbar zu machen. Dazu haben wir bereits ein erstes AR-Starterpaket entwickelt. So können z. B. Agenturen Schritt für Schritt den Geschäftsbereich Virtual Reality und Augmented Reality etablieren, um somit neue Marktpotenziale nutzen. Wir schaffen dies nur gemeinsam unter dem Motto 1+1=3.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Wir haben schnell gemerkt, dass wir uns super ergänzen und wir gemeinsam mehr erreichen können als jeder einzelne von uns.

Was war bei der Gründung Ihres Unternehmens die größte Herausforderung und wie haben Sie sich finanziert?
Finanziert haben wir uns aus den bestehenden Mitteln, die ich durch meine Internetagentur zur Verfügung stelle, vor allem durch erste Projekte im Bereich AR, die wir auch in Rechnung stellen konnten.

Wie hat sich Ihr Unternehmen seit der Gründung entwickelt?
Da wir noch sehr jung sind, gibt es noch keine nennenswerte Entwicklung. Was ich jedoch sagen kann ist, dass wir bereits sehr positives Feedback zu unserem AR-VR-Starterpaket bekommen haben. Die Agenturen und Verlage sind sehr offen. Es ist schön zu merken, dass nicht jeder sein eigenes Süppchen kochen möchte sondern sich darauf konzentriert für seine Kunden einen optimalen Start im neuen Geschäftsfeld AR/VR zu ermöglichen. So haben wir uns das vorgestellt.

Wer ist die Zielgruppe von Raumtänzer?
Wie erwähnt, sind es in erster Linie Verlage und Agenturen. Diese beiden Zielgruppen profitieren davon, dass Raumtänzer sie in den oben aufgeführten Bereichen berät und mit neuester Technologie zum Thema versorgt.

Welchen Service bieten Sie an?
Raumtänzer berät Agenturen und Verlage beim richtigen Einsatz von Augmented und Virtual Reality für Ihre Kunden und deren Produkte. Der Agentur- bzw. Verlagskunde soll merken, dass er hier perfekt bedient wird. Zudem entwickeln wir neue Technologien für die Interaktion mit Virtueller und Erweiterter Realität, die es Anwendern noch einfacher macht, diese Techniken gewinnbringend einzusetzen.

Welche Voraussetzungen werden vom Kunden benötigt?
Offenheit für Neues und Verständnis dafür, dass 1+1=3 ist. Von Vorteil ist es, wenn Inhalte bereits digital vorliegen. Da kommt uns aber auch unsere Herkunft und unser zweites Standbein Neuland Medien zugute, wo wir von der Aufarbeitung dreidimensionaler Inhalte bis zur Entwicklung komplett neuer Ideen alles umsetzen können.

Raumtänzer, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen der Know-How Anbieter im Bereich Augmented und Virtual Reality für Agenturen und Verlage werden. In 5 Jahren wollen wir Fachkräfte rund um den Globus zusammenbringen, um bestmögliche Beratungsleistungen und Technologien anbieten und entwickeln zu können.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
„Never give up“ und vertraue der Formel 1+1=3

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Christian Terhechte für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X