Einfach mal machen und sehen wo die Strasse hinführt

QuisEs? WebApp für die Erstellung individueller Teilnehmer Booklets

Stellen Sie sich und das Startup QuisEs? doch kurz unseren Lesern vor!

QuisEs? (lat. Wer bist Du?) ist eine WebApp für die einfache Erstellung eines individuellen Teilnehmer-Booklets für Veranstaltungen zwischen 10 und 100 Teilnehmern in 3 einfachen Schritten. Der Clou dabei ist, dass Veranstaltungsteilnehmer mit nur wenigen Klicks die hinterlegten Daten ihres LinkedIn oder Xing Profils importieren und die personalisierten Fragen, die der Veranstalter zuvor ausgewählt hat, beantworten. Wenn das Booklet vollständig befüllt ist, kann der Veranstalter das Booklet über einen professionellen Druckservice drucken lassen, bzw. eine digitale PDF Version erstellen. So ist es sehr einfach während Veranstaltungen, egal ob online oder vor Ort, die Menschen zu finden, mit denen man sich austauschen möchte. 

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?


Meine Mitgründerin Dr. Claudia Nagel und ich (Franziska Divis) sind beide als Frauen mit technischem Hintergrund in verschiedenen Branchen tätig. Networking ist Teil unseres Geschäftslebens und hat auch zu unserem beruflichen Erfolg bisher beigetragen. Jedoch fehlte uns immer eine Sache auf jeder Networking Veranstaltung – ein Booklet so dass wir wissen, wer vor Ort ist. Natürlich hat man unheimlich nette Gespräche während solcher Events, aber es wäre doch viel effektiver, wenn man genau wüsste, wer an der Veranstaltung teilnimmt, um ganz präzise mit den interessanten Personen zu netzwerken.

Unser Ziel war es nie, eine neue social media website zu werden oder ein neues networking tool zu bauen. Unser Ziel war es immer, bestehende digitale Angebote für unseren Service zu nutzen und diese umso effizienter einzusetzen. So haben wir das digitale Angebot erstellt, bei dem man in drei einfachen Schritten ein Booklet zum effizienten Netzwerken erstellen kann.
Die QuisEs? GmbH ist der erste und bisher einzige Anbieter für einfaches Management von Veranstaltungs-Booklets für Veranstaltungsteilnehmer/innen im Geschäftskundenumfeld, egal ob digital oder bei einer Vor-Ort Veranstaltung.

Was war bei der Gründung von QuisEs? die größte Herausforderung?


Während der Gründungsphase haben wir mit einer Agentur (Studio Botschaft in München) zusammengearbeitet. Sie waren unsere größten Kritiker und Tester unseres Konzepts. Nur zusammen haben wir das Projekt so geschaffen, wie es nun zu nutzen ist. Die größte Herausforderung für uns war das Daten/Privacy Management, wir wollten möglichst vermeiden, Kundendaten zu speichern. Durch eine Automatisierung haben wir es geschafft, dass wir die Daten nicht speichern müssen, der Nutzer ist keinem Risiko ausgesetzt.

QuisEs? WebApp für die Erstellung individueller Teilnehmer Booklets

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?


Wir entwickeln die QuisEs? GmbH ständig weiter und leben ganz nach dem Motto „fast beats perfect“. Wobei jeder schritt natürlich wohl überlegt ist! Erst im November letzten Jahres haben wir das Angebot auf englischsprachige Events erweitert, soll heißen, die gesamte Website ist nun auch auf Englisch verfügbar, da es doch in Deutschland sehr viele englischsprachige Veranstaltungen gibt.

Welche Vision steckt hinter QuisEs?


Unsere Vision ist es, effektivere Netzwerkveranstaltungen zu ermöglichen, gepaart mit Professionalität und am Liebsten mit digitalen Mitteln – Networking 4.0. Ebenso gehört die Skalierung in sämtliche Geschäftsbereiche und auch die Internationalisierung zur Vision der nächsten fünf Jahre.

Wer ist die Zielgruppe von QuisEs?


Unsere Zielgruppe ist sehr breit gefächert, eigentlich ist es jeder, der eine Netzwerkveranstaltung plant oder einen Teil der Veranstaltung zum Netzwerken plant. Wir haben außerhalb der B2B Branche in der Wirtschaft auch Anfragen von Reiseveranstaltern, die statt der Personen lieber ihre Hotels vorstellen möchten, auch das ist natürlich möglich. Dieses Booklet geht dann an die Agenturen und Veranstalter, die eine Hoteltour absolvieren – eine bleibende Erinnerung.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?


QuisEs? ist der erste und einzige Anbieter eines Networking Booklets in Deutschland. Es gibt alle möglichen nicht-professionelle Varianten als Excel Liste oder selbstgeschriebene Pamphlets für einzelne Veranstaltungen, aber keinen professionellen Anbieter einer WebApp zu diesem Thema. Ebenfalls werden Handy Apps mit Networking Charakter für individuelle Veranstaltungen angeboten, aber jeder der schonmal versucht hat, so eine App zu benutzen hat schnell festgestellt, das auf den Plattformen „tote Hose“ herrscht.

Wie hat sich ihr Unternehmen mit Corona verändert?


Covid-19 hat leider dazu geführt, dass sämtliche Veranstaltungen die von Menschen besucht werden, von einem Tag auf den anderen gekippt wurden. Das bedeutet für uns einen großen Dämpfer, was die Nutzung der Networking Booklets angeht. Jedoch besinnen sich immer mehr Unternehmen auf digitale Event-Formate und hier ist ein Networking Booklet von QuisEs? genau das Richtige. Gerade wenn Leute sich nicht physikalisch sehen, oder an der Kaffeemaschine treffen, ist so ein Booklet ein guter „Eisbrecher“, um einen spannenden Kontakt anzuschreiben, den man auf einem virtuellen Event entdeckt hat. Oder es dient als schöne Erinnerung, wer bei einer Veranstaltung dabei war. Mit garantierter Wiedervorlage: „Ach wer war das noch damals…?“

Wie haben Sie sich darauf eingestellt und welche Änderungen haben Sie vorgenommen?


Wir sind verstärkt online tätig und bieten Agenturen, Veranstaltern und Interessierten unsere digitale Version des Networking Booklets für ihre Veranstaltungen an. Da wir ansonsten zu 100% digital arbeiten, gibt es für uns zumindest in der Struktur und Arbeitsweise keine Hürden. Wir hoffen durch digitale Veranstaltungen unsere Kosten so halbwegs zu decken und freuen uns schon sehr, wenn es 2021 spätestens wieder Netzwerkveranstaltungen mit Teilnehmern live und in Farbe gibt.

Wo sehen Sie in der Krise die Chance?


Das Umdenken erfasst jeden noch so kleinen Teil in Deutschland und wir sind uns noch nicht im Klaren, wie das „Morgen“ aussieht auf das wir zusteuern. Wir sehen die Krise als Chance, dass sich Geschäftsfelder weiter entwickeln, bzw. ganz neue Felder entstehen. Vor allem die Digitalisierung wird einen  kräftigen Schub erhalten, das wiederum zahlt auf den technischen Fortschritt in Deutschland ein – „Quality made in Germany“. Hier die liegt die Chance für Deutschland in die Welt, aber auch für uns als Startup, sich zu positionieren und mit veränderten Networking Ansätzen erfolgreich zu sein. Denn Geschäfte werden unter Menschen gemacht und wir schaffen die Tools dazu.

QuisEs, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?


Wir managen derzeit durch die Krise, glauben aber an eine Chance für uns und unser Unternehmen, auch wenn es noch dauert, bis sich alle auf die veränderten Lebens- und Arbeitsgewohnheiten eingestellt haben. Diesen Weg beschreiten wir mit, durch digitalisiertes Networking und dem Vorleben, wie man dennoch erfolgreich sein kann. Die Vision ist klar, in fünf Jahren wollen wir unsere Idee skaliert haben – und wenn alles nach Plan geht, eine Lösung für Endkunden auf den Markt bringen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?


Tipp 1 ist von uns, sich einfach mal zu trauen. Viele sprechen über Ideen und Träume, schrecken aber vor dem „tun“ zurück. Daher der Tipp, einfach mal machen und sehen wo die Strasse hinführt. Scheitern ist die Chance etwas Neues zu Entdecken, was man sich vorher nie vorstellen konnte.

Tipp 2 ist es, sich gleich möglichst digital aufzustellen, hier hat Deutschland großen Nachholbedarf. Also gleich den Online Shop einplanen, Cloud Kapazitäten mitbuchen, Social Media einbinden und die Prozesse möglichst digitalisieren. Das macht den Unterschied und den Erfolg aus!

Tipp 3 geht in Richtung Sparrings Partner. Sucht euch im Umfeld Menschen, die euch und eure Ideen objektiv beurteilen und nicht nach dem Mund reden. Diese „Fokusgruppe“ nehmt ihr als Schnittmenge, um eure Idee(n) zu testen. Nehmt das Feedback und macht das Beste draus, hört aber auch auf euren Bauch und Intuition. Die Mischung macht das Erfolgsrezept.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Franziska Divis für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar