Queference bietet Alternative zum Arbeitszeugnis

Das Arbeitszeugnis ist ein fußkranker Dinosaurier

Bewerberauswahl unkompliziert durch Online-Referenzen optimieren

In einer zunehmend differenzierten Arbeitswelt wird die erfolgreiche Personalauswahl zu einem immer entscheidenderen Erfolgsfaktor für Unternehmen. Das Problem: Personalentscheider verlassen sich im Rekrutierungsprozess neben Interviews stark auf Arbeitszeugnisse. Aufgrund des in Deutschland bestehenden Rechtsanspruchs auf ein wohlwollendes Arbeitszeugnis haben diese eine starke Tendenz zu Positivbeurteilungen durch Codes, standardisierte Textbausteine und Floskeln. Sie sind dadurch nur bedingt geeignet, ein wirklich realistisches Bild von Kompetenz und persönlichen Qualitäten eines Bewerbers zu vermitteln. Es verwundert daher nicht, dass sich viele Neueinstellungen mittelfristig als Fehlentscheidung erweisen. Für Arbeitgeber bedeutet dies immense Kosten, für den entlassenen Mitarbeiter Unzufriedenheit und oftmals einen Karriereknick.

Das Hamburger Start-up Queference macht diesem Missstand ein Ende

Das Team um die Leiterin Produktmarketing von Queference, Dr. Yvonne Glock, stellt Unternehmen ein webbasiertes Tool zur Verfügung, das anonymisierte Referenzen über Bewerber einholt und die Ergebnisse objektiv und übersichtlich zur Verfügung stellt. Die Auswahlentscheidung wird so um die ehrliche Perspektive von ehemaligen Vorgesetzten und Kollegen erweitert und befördert somit eine fundiertere und langfristig erfolgreichere Bewerberauswahl.

Die Fragebögen, die als Grundlage für die Referenzerhebung benutzt werden, wurden am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialpsychologie (Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Klaus Moser) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt. Die wissenschaftliche und inhaltliche Qualität des Verfahrens ist hierdurch sichergestellt. In einer bereits angelegten wissenschaftlichen Validierungsstudie unter Leitung von Frau Dr. Cynthia Sende an der Friedrich-Alexander-Universität wird dieses neue Verfahren zudem parallel wissenschaftlich analysiert um die Aussagekraft der gewonnenen Informationen zu bewerten.

„Menschen scheitern seltener wegen fachlicher, sondern häufiger wegen mangelnder sozialer Kompetenz.“, so Dr. Yvonne Glock. „Entscheidend ist der Culture Fit. Hierüber frühzeitig verlässliche Indikationen zu bekommen, ist der wesentliche Faktor in der Bewerberauswahl.“. Ergänzend zu Arbeitszeugnissen bietet Queference hierfür nun ein hochwertiges und unkompliziertes eignungsdiagnostisches Instrument. Die mit Queference online und anonymisiert eingeholten Referenzen erweitern die Entscheidungsbasis um detaillierte und ehrliche Beobachtungen ehemaliger Vorgesetzter, Kollegen und Mitarbeiter zum gezeigten Verhalten und der Leistung des Bewerbers im vorherigen beruflichen Kontext.

Queference befördert das Thema Referenzen ins digitale Zeitalter. Mit Queference gehören umständliche telefonische Referenzerhebungen für Unternehmen der Vergangenheit an. Eine Methode, die für Referenzgeber schwer in den Arbeitsalltag zu integrieren war und zu verkürzten und damit nicht selten für den Bewerber ungünstigen Aussagen führte. Aus dem „lästigen To Do“ eine telefonische Referenz zu einem ungünstigen Zeitpunkt geben zu müssen, ergibt sich durch das Online-Verfahren auch für den Referenzgeber die Möglichkeit, einfach und ortsunabhängig eine faire und umfassende Bewertung des ehemaligen Mitarbeiters abzugeben.

Die Ergebnisse werden für den Entscheider grafisch aufbereitet und bieten ihm hochrelevante Informationen über das Verhalten und die Leistung des Bewerbers von Menschen, die ihn »aus dem echten Leben« beurteilen können.

Das anonymisierte, wissenschaftlich fundierte und anwaltlich geprüfte Queference-Verfahren führt zu ehrlichen und differenzierten Bewertungen in einem schlanken und schnellen Prozess. Queference ist somit für alle am Auswahlprozess beteiligten Seiten von großem Vorteil.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Polycore Agentur/ Queference

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X