Man muss immer am Ball bleiben und sich nicht von Rückschlägen entmutigen lassen

Pummeleinhorn: Aussehen ist nebensächlich, es zählen die inneren Werte

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen doch kurz unseren Lesern vor!
Auf Grund des hohen Potentials des Pummeleinhorns gründete ich zusammen mit der lootchest GmbH Anfang 2016 die Pummeleinhorn GmbH. Von da an war das Pummeleinhorn eine eigene Marke und ging in sehr kurzer Zeit mit seinem Online Shop durch die Decke. Hier verkaufen wir alle Produkte rund um das kultige Einhorn und sind begeistert von der stetig wachsenden Nachfrage. Besonderes Kennzeichen des Pummeleinhorns ist seine Liebe zu Keksen. Ob nun auf Tassen, Shirts oder Memes – Kekse sind immer dabei! Seine Botschaft ist dabei ganz klar: Aussehen ist nebensächlich, es zählen die inneren Werte.

Wie ist die Idee entstanden?
In früheren kreativen eigenen Projekten habe ich schon viele Einhörner gezeichnet und entwickelt. Die Initialzündung kam durch einen Sonderwunsch eines damaligen Kunden. Auf Basis dieser Grundidee wurde das Einhorn weiterentwickelt und ausgearbeitet, bis schließlich das Pummeleinhorn in seiner heutigen Form entstand. Um dieses Pummeleinhorn schaffte ich eine eigene Welt, die die Botschaft der Selbstliebe (und die Liebe zum Essen) vermittelt.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Unsere größte Herausforderung war, direkt zu Begin in kurzer Zeit der hohen Nachfrage gerecht zu werden. Denn durch unsere hohe Aktivität in Sozialen Netzwerken, wurde das Pummeleinhorn sehr weit verbreitet. Es mussten also schnell die unterschiedlichsten Produkte entwickelt und die bestmöglichen Produktionspartner zur Realisierung gefunden werden. Dank des Zusammenschlusses mit der lootchest GmbH, konnte Pummeleinhorn zu 100% durch eigene Mittelfinanziert werden.

Wie hat sich das Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Seit dem Start der Pummeleinhorn GmbH ging es steil nach oben. Wie bereits erwähnt, sind die Sozialen Netzwerke ein großer Faktor, um den Bekanntheitsgrad zu steigern. Hier werden regelmäßig Informationen und witzige Bilder rund um das Pummeleinhorn und seine Welt geteilt, sodass sich das flauschige Einhorn immer weiter verbreitet. Im Januar wurde die Firma gegründet und nur ein paar Monate später, konnten wir bereits zur GmbH firmieren. Außerdem konnten wir dank des hohen Bestellaufkommens schon zwei Mitarbeiter einstellen.

Wer ist die Zielgruppe?
Unsere Hauptzielgruppe sind Frauen ab 25 Jahre. Frauen können sich am meisten mit dem Pummeleinhorn identifizieren. Es nimmt die Zahl auf der Waage nicht so ernst und macht uns klar, dass die Liebe zu sich selbst die wichtigste ist. Unsere Zielgruppe ist neuen Dingen aufgeschlossen und mag ausgefallene und niedliche Produkte. Wir nehmen Äußerlichkeiten mit Humor, denn solange man ein Herz aus Gold und die Hand voller Kekse hat, ist alles andere nebensächlich.

Was ist das Besondere an dem Einhorn?
Das Besondere am Pummeleinhorn ist, dass es nicht das typische Einhorn ist. Zurzeit wimmelt es überall von Einhörnern. Genau, wie es überall auf Werbeplakaten von schlanken Menschen wimmelt. Das Pummeleinhorn setzt einen Gegentrend zu den schlanken Einhörnern, denn auch nicht alle Menschen entsprechen den Modelmaßen. Das Pummeleinhorn bringt eine Botschaft mit. Es steht zu sich selbst, auch wenn es anders ist. Und das will das Pummeleinhorn auch den Menschen vermitteln, die den Blick in den Spiegel vielleicht nicht so schön finden. Denn: Jeder ist schön! Ob Naschbrettbauch oder nicht.

Welche Produkte findet man auf Pummeleinhorn?
Die Produkte auf Pummeleinhorn.de laufen alle unter Pummels Lebensmotto: „Ich bin nicht dick. Ich bin flauschig.“ Wir bieten den Kunden alles rund um das Pummeleinhorn an. Von Plüschtieren, Lifestyle-Artikeln, wie Schlüsselanhänger, Handyhüllen, Tassen, Kissen und Schreibwaren, bis hin zu Fashion-Accessoires, über Autosticker, Lufterfrischer, Spiegel und Buttons ist alles dabei. Und was wäre das Pummeleinhorn ohne seine Kekse? Nichts! Also gibt es im Shop auch immer schmackhafte, frisch gebackene Bio-Kekse.
Des Weiteren gibt es zu besonderen Anlässen, wie zum Beispiel Weihnachten, eine spezielle Produktpalette. Diese besteht dieses Jahr beispielsweise aus einem Weihnachtskuscheltier, sowie Weihnachtsbaumkugeln und weitere festlichen Produkten.

Wie ist das Feedback?
Durch die sozialen Medien bekommen wir sehr viel von der Meinung der Kunden mit. Wir legen großen Wert auf einen aktiven Kundenkontakt und unsere Bemühungen werden mit durchweg positivem Feedback belohnt. Die Kunden sind sehr herzlich und fiebern richtig mit, wenn wir zum Beispiel neue Produkte entwickeln. Wir bekommen täglich liebe Danksagungen und können verfolgen, dass Kunden sich das Pummeleinhorn tätowieren oder uns Fanpost schreiben. Das Pummeleinhorn hat einen richtigen Hype ausgelöst!

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Der Weg den wir bis jetzt gegangen sind, hat uns zu Kooperationen mit der FirmaAral und dem Heimtextilhersteller Herding geführt. Zurzeit stehen wir bereits in Verhandlungen mit neuen Lizenzpartnern. In 5 Jahren hoffen wir also, dass man nicht mehr in die Stadt gehen kann, ohne dem Pummeleinhorn zu begegnen. Hoffentlich sind bis dahin viele Einzelhändler mit Pummeleinhorn-Präsentationstischen in Deutschland und dem Ausland zu finden.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich diese drei wichtigen Tipps jedem Gründer an die Hand geben:
1. Man sollte sich immer Ziele setzen. Große Ziele. Ziele, die einem auch unerreichbar erscheinen. Think BIG!
2. Man muss immer am Ball bleiben und sich nicht von Rückschlägen entmutigen lassen. Man sollte aus diesen lernen und es in der Zukunft besser machen!
3. Nicht auf Erfolgen ausruhen. Immer weitermachen und immer Anderen einen Schritt voraus sein!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Steffi Engel für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X