Work hard & stay motivated!

PROTYGO kleinster Protein-Shake der Welt

Stellen Sie sich und das Startup PROTYGO doch kurz vor!

Mein Name ist Marco Perner und ich habe PROTYGO, den kleinsten Protein-Shake der Welt entwickelt.

Wie ist die Idee zu PROTYGO entstanden?

Als Fitnesstrainer und begeisterter Sportler war mir das Problem bekannt, immer aufwendig Protein-Shakes zuzubereiten, mitschleppen und waschen zu müssen. Ende 2017 habe ich dann an einer Idee und einem Produkt gearbeitet, das dieses Problem löst.

Welche Vision steckt hinter PROTYGO?

Wir wollen Sportlern mit innovativen Produkten den Alltag erleichtern und ihnen helfen, Ihre Ziele schneller und leichter zu erreichen.

Wer ist die Zielgruppe von PROTYGO?

Unsere Zielgruppe sind Sportler und Fitnessbegeisterte, aber natürlich auch genauso alle, die es noch werden wollen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung 2 Minuten 2 Millionen zu bewerben?

Ehrlich gesagt konnte ich mich nie im Fernsehen vorstellen, genauso wenig traute ich mir eine Präsentation vor solch bekannten Investoren zu. Aber genau aus diesem Grund habe ich mich dann beworben. Wie im Training beginnt Fortschritt außerhalb der Komfortzone!

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Ich und Andreas, meine Begleitung in der Show, haben uns im Büro Bilder der Investoren ausgedruckt – so haben wir dann Tag für Tag die Präsentation geübt. Florian Kandler gab uns dazu noch wichtige Tipps und Feedback zu unserem Pitch.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Die Zusage für die Show war wirklich eine sehr große Motivation für mich. Neben der ganzen Freude wurde mir aber auch bewusst, dass es jetzt ernst wird und wir uns für die Show vorbereiten müssen.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch 2 Minuten 2 Millionen viele Interessenten und auch Medien auf PROTYGO aufmerksam werden?

Eine neue Idee muss natürlich auch immer gesehen werden, daher war die Möglichkeit PROTYGO im Fernsehen präsentieren zu können ein Schritt von unschätzbarem Wert.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Leo Hillinger war unser absoluter Favorit. Ebenso Florian Gschwandtner, den wir als neuen Investor aber vorab nicht einschätzen konnten.

Wie ging es nach der Sendung weiter?

Mit dem ganzen Feedback haben wir unser Produkt weiter verbessert und starten dank REWE nun in ganz Österreich in den Vertrieb – eine Chance, für die wir sehr dankbar sind.

PROTYGO, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir werden uns weiter auf die Nische für innovative Fitness Produkte (für unterwegs) konzentrieren und arbeiten an einem internationalen Vertriebsnetzwerk. In fünf Jahren sehen wir uns somit hoffentlich in den Regalen zahlreicher Supermärkte, Geschäfte und Fitnessstudios!

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Angehenden Gründern würde ich folgende 3 Tipps geben: Entwickle eine Idee in dem Gebiet, in dem sich auch deine Leidenschaft befindet und die du nicht nur aus finanziellen Zielen umsetzen möchtest. Wenn du eine gute Idee hast, deren Realisierung es wert ist und die deiner Zielgruppe hilft, dann starte sie jetzt – es wird immer Ausreden geben, ein Projekt aufzuschieben oder den richtigen Zeitpunkt abzuwarten. Und zu guter Letzt: Work hard & stay motivated!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Marco Perner für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X