Man muss Durchhaltevermögen und Biss mitbringen

privateHOLIDAY  Ferienwohnungen,  Fincas und Villen auf den Kanaren, Balearen und in Deutschland

Stellen Sie sich und das Startup privateHOLIDAY doch kurz unseren Lesern vor!
Hinter privateHOLIDAY stecken ein junges, motiviertes Team und eine Datenbank mit aktuell über 900 Ferienobjekten der verschiedensten Art. Für (fast) jeden Urlaubswunsch haben wir das passende Objekt und beraten unsere Kunden gerne engagiert und fachlich kompetent, um für sie das ideale Urlaubsdomizil zu finden. In der großen, breit gefächerten und schnell wachsenden Tourismusbranche versuchen wir, uns mit privateHOLIDAY einen Namen zu machen. Inzwischen arbeiten wir mit vielen rennomierten Webseiten und Partnern zusammen und können das Trusted Shops Gütesiegel vorweisen.

Wie ist die Idee zu privateHOLIDAY entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Vor der Zeit von privateHOLIDAY haben wir ein Forum rund um die schönste aller Kanareninseln betrieben – das „Teneriffa Forum“. Im Laufe der Zeit fiel uns auf, dass immer wieder dieselbe Frage auftauchte: Wo findet man schöne und bezahlbare Ferienunterkünfte? Welchem Vermittlerbüro, welcher Suchmaschine, welchem Vermieter kann man trauen? Der Trend geht vom All-Inclusive-Urlaub zum Ferienhaus, vor allem auf den Kanaren, wo es auf verhältnismäßig kleiner Fläche so viel mehr zu entdecken gibt als Poollandschaften und Hotelbuffets. Und so dachten wir uns: Wieso kreieren wir nicht eine Plattform, auf der man ohne viel Aufwand die perfekte Ferienunterkunft findet?

Von der Idee bis zum Start, was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wie jedes andere Startup-Unternehmen können auch wir ein Lied davon singen, wie schwierig es ist, erst einmal Fuß zu fassen. Dieses Phänomen gibt es vermutlich in jeder Branche, aber gerade im Tourismus ist es besonders schwierig. Der wohlverdiente Jahresurlaub ist den Menschen heilig. Man bucht nicht gern auf gut Glück über ein junges Unternehmen, das nur eine Handvoll Objekte anbietet oder noch kaum Referenzen vorweisen kann. Ebenso ist es für uns schwierig gewesen, Vermieter zu akquirieren und neue Partner an Bord zu holen, die an die Unternehmensphilosophie glauben und dahinterstehen. Es ist verdammt schwierig, die Balance zu finden zwischen dem Akquirieren der Eigentümer und dem Anwerben der Kunden. Denn ohne den einen gibt es natürlich den anderen nicht.

Wer ist die Zielgruppe von privateHOLIDAY?
Unsere Zielgruppe sind all diejenigen Urlauber, die sich gegen den klassischen Hotelurlaub entscheiden und eine geeignete Ferienwohnung oder sogar ein Ferienhaus suchen. Die Urlauber, die ein Stück mehr Freiheit haben, im Urlaub ihr eigener Herr sein und in privater Atmosphäre ihre Urlaubstage verleben möchten. Wir haben eine große Auswahl auf den Kanaren (bisher vor allem auf Teneriffa), auf Mallorca und Ibiza und auch in Deutschland gewinnen wir stetig Objekte dazu. Demnach sind bei uns sowohl die Ruhesuchenden gut aufgehoben, die ruhig im Landesinnern urlauben möchten, als auch diejenigen, die eine Unterkunft in den Touristen- und Partyhochburgen suchen.

Welche Ferienunterkünfte findet man auf privateHOLIDAY?
Wir geben uns große Mühe, eine umfassende Auswahl auf privateHOLIDAY anzubieten und suchen mit Sorgfalt diejenigen Objekte aus, die wir gern anbieten würden, um die Vielfalt zu gewährleisten. Man findet bei uns sowohl kleine, günstige Apartments und Studios für zwei bis drei Personen als auch Villen, Fincas und Chalets für große Personengruppen. Wir legen viel Wert auf die Vertrauenswürdigkeit unserer Partner und Vermieter und wenn es uns möglich ist, schauen wir uns die Objekte auch gern persönlich an, um die Angaben auf ihre Richtigkeit zu prüfen. Mit vielen unserer Partner arbeiten wir schon lange Zeit zusammen und kennen sie teils persönlich.

In welchen Ländern sind Sie verfügbar?
Da unsere Website sowohl auf Englisch, als auch auf Deutsch existiert, sind wir in sämtlichen englisch- und deutschsprachigen Ländern verfügbar. Zudem sprechen wir im Büro sowohl Deutsch, als auch Englisch und Spanisch, um unsere Kunden bestmöglich betreuen zu können.

Wer kann seine Ferienunterkünfte einstellen?
Bei uns kann sich jeder als Vermieter registrieren, der ein oder mehrere Ferienobjekte auf den Kanaren, Balearen oder in Deutschland anzubieten hat. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um Privatpersonen, Agenturen oder Unternehmen handelt und aus welchem Land der Eigentümer kommt. Registrieren kann man sich ganz leicht per Internet auf unserer Website. Eine Provision erhalten wir erst bei einer erfolgreich zustande gekommenen Buchung. Nach der Registrierung kann der Vermieter sich entspannt zurücklehnen: Wir übernehmen die restliche Arbeit und melden uns bei etwaigen Rückfragen.

privateHOLIDAY, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wenn es nach uns ginge, würden wir unser Unternehmen genauso erfolgreich weiterführen, wie es momentan läuft, noch mehr tolle Objekte in unsere Datenbank aufnehmen, mit noch mehr internationalen Vermietern und Partnern zusammenarbeiten und noch mehr Klienten glücklich und sorglos in den Urlaub schicken.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Es gibt keinen Geheimtipp. So ernüchternd es für manch einen auch sein mag, es gibt keine Garantie, erfolgreich zu sein. Zum einen muss man Durchhaltevermögen und Biss mitbringen. Man muss bereit sein, hart zu arbeiten und Rückschläge oder Misserfolge einzustecken. Man muss hinter seiner Geschäftsidee stehen und die Unternehmenspolitik zu 120 Prozent unterstützen. Nur so wird man in der Lage sein, auch andere Leute davon zu begeistern. Und zu guter Letzt, wie in jeder Branche, die Kundenkontakt und Zusammenarbeit erfordert, müssen auch wir Freundlichkeit und Geduld mitbringen. Jeder weiß, dass man mit Kunden die skurrilsten Erlebnisse haben kann, aber anstatt genervt zu reagieren, einfach einmal durchatmen und das Ganze mit Humor nehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X