Preply erhält Finanzierung in Höhe von 1,3 Millionen US-Dollar

Die internationale Nachhilfe-Plattform Preply schließt Finanzierungsrunde mit 1,3 Millionen US-Dollar ab

Finanzierung stammt von europäischen Angel Investoren und Venture Funds

Investment fließt in die internationale Expansion

Die globale Nachhilfe-Plattform Preply hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 1,3 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Die Online-Nachhilfe-Plattform verbindet Lernfreudige mit muttersprachlichen Tutoren für Fremdsprachen, Naturwissenschaften, Geisteswissenschaften oder verschiedenste Hobbys.
Die Finanzierungsrunde wird von den Angel Investoren Mariusz Gralewski (DocPlanner), Przemysław Gacek (Grupa Pracuj), Arthur Kosten (Booking.com (2003-2012)) und Hedgehog Fund (Poland) angeführt. Des Weiteren investierten u.a. die internationalen Venture-Capital-Unternehmen RTAVentures VC, Xevin Investments (Poland), Digital Future (Ukraine), SMRK (Ukraine) und Techstars (USA/Germany).

Kirill Bigai, Mitgründer und CEO:
“Jeder, der uns dabei unterstützt, Bildung für alle erschwinglich zu machen, investiert in eine bessere Welt. Dafür danke ich unseren neuen Partner, meinem Preply-Team und unserer gesamten Community sehr. Die abgeschlossene Finanzierungsrunde unterstreicht unseren Ruf als eine hervorragende und innovative Online-Plattform im Bildungsbereich.

Im Sommer 2015 war Preply Teilnehmer des ersten Techstars Berlin Accelerator-Programms. Seitdem hat das EdTech-Unternehmen sein Kernteam verfünffacht und den Umsatz verzehnfacht. Diese Entwicklung zog nun hochkarätige Angel-Investoren und VCs an. Das Investment soll dafür verwendet werden, die internationale Expansion weiter voran zu treiben sowie die Plattform für Privatlehrer noch attraktiver zu gestalten.

Mariusz Gralewski, Gründer und CEO von DocPlanner.com:
“Der Nachhilfemarkt ist riesig und weltweit noch immer nicht besetzt. Ich habe die Entwicklung von Preply knapp ein Jahr lang beobachtet und dabei natürlich auch die enorme Traction des Unternehmens bemerkt. Ich glaube fest daran, dass dieses Team genau den richtigen Spirit und das richtige Team hat, um diesen Markt global für sich zu gewinnen.”

Das in Kiew ansässige Unternehmen Preply wurde im April 2013 gegründet, operiert bisher in den fünf Märkten Polen, Ukraine, Russland, Mexiko und Brasilien und plant demnächst auch in Deutschland, Großbritannien und Spanien launchen.
Auf Preply finden sich 25.000 Tutoren und mehr als 70.000 Schüler. Bisher befindet sich Nachhilfematerial zu 27 Sprachen und 13 Schulfächern auf der Plattform.

Arthur Kosten, CMO bei Booking.com (2003-2012):
“In unserer sich schnell wandelnden Welt ist kontinuierliche Bildung wichtiger denn je. Private Nachhilfe bietet dabei eine großartige Möglichkeit, neue Fähigkeiten zu erlernen. Jedoch ist der Markt hier noch recht fragmentiert: Den richtigen Tutor zu finden, zu buchen und die Nachhilfe-Sessions zeitlich zu planen, gestaltet sich oft noch kompliziert. Das Preply-Team hat hier ein großartiges Produkt aufgebaut und bereits bewiesen, dass sie damit in unterschiedlichen Ländern Traction erzeugen können. Daher freue ich mich sehr, sie als Partner zu haben und Preply beim Schritt auf das nächste Level begleiten zu können.”

Quelle Piabo

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X