Arbeite immer effektiv an Deinem Ziel und gebe niemals auf!

popäd Sitzunterlage für den Spa und Wellness Bereich

Wie ist die Idee zu popäd entstanden?
Durch die „ Erlebnisreisen der Uhrenkunst“ in den verschiedenen exklusiven Wellnesshotels, die ich für meinen Mann Wilhelm organisiere, habe ich die Möglichkeit, den Spa-Bereich in den schönen Hotels zu benutzen. Bei diesem Wellness-Vergnügen ist mir immer wieder aufgefallen, dass die Dampfkabinen wenig oder gar nicht von den Wellnessgästen benutzt werden.

Bei jedem Spa-Besuch spielt der Gesundheitsaspekt eine wichtige Rolle und in Zukunft wird es ein ernstzunehmendes Thema werden, das immer mehr an Bedeutung gewinnen wird. Die Wellness-Oasen in den Hotels und Thermen werden immer größer und gigantischer, deshalb müssen die umwelt-und hygienebewussten Unternehmen Ihren verantwortungsvollen Service daran anpassen und vielfältiger ihren Hygieneplan ausarbeiten und gestalten.

Aus diesem Grund habe ich mit vielen Fachärzten und Schwimmbad- und Saunaherstellern gesprochen, die mir immer wieder bestätigten, dass eine Sitzunterlage für den Spa-Bereich unbedingt erforderlich und optimal sei, um Keime & Co keine Chance zu geben. Durch das popäd ist der absolute hygienische Schutz und die Sicherheit im Wellnessbereich für alle Menschen gewährleistet.

Welche Vision steckt hinter popäd?
Vielen Menschen die Information zu kommen zu lassen und sie davon zu überzeugen, dass das bequeme, schützende und ökologische popäd in Zukunft Ihre Gesundheit schützen kann. popäd ist damit der perfekte Begleiter für jeden Wellness-Fan, eine sichere und stylische Lösung, die jeden Spa-Besuch zum entspannten und entspannenden Highlight werden lässt.

Eine Prise Life Style im Spa.

popäd Sitzunterlage für den Spa und Wellness Bereich
popäd Sitzunterlage für den Spa und Wellness Bereich

Von der Idee bis zum Start, was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größten Herausforderungen waren:
Alle Hersteller in Deutschland zu finden, die mir die höchste Qualität bieten können. Einen Hersteller zu finden, der dieses biokomplatible Silikon für das“ popäd“ verwendet. Dieses Material musste folgende Eigenschaften haben: Praktisch in der Handhabung, angenehm im Sitzkomfort, gleichzeitig sicher und schützend, sowie ökologisch und nachhaltig. Weiterer wichtiger Aspekt , das Material vom popäd musste recycelbar sein.

Wer ist die Zielgruppe?
Hoterliers, Spa-Manager/innen, Fitnessstudiobesitzer, Thermenbetreiber, FKK Fans, Kosmetik und Fußpflegestudios,
Schwimmbad u. Saunahersteller mit Fachhandel, Wellnessfreunde etc.

Welche Vorteile bietet die Sitzunterlage? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Die besondere Qualität, der angenehme Sitzkomfort, die praktische Handhabung des Produkts, sowie das exklusive, poppige und formschöne Design.

Wie ist das Feedback?
Meine Kunden sind begeistert und empfehlen das popäd oft weiter an Freunde und Bekannte. Auch wird das popäd gerne als tolles Geschenk gekauft. Es wird von vielen Kunden als Wohlfühl-Accessoire bezeichnet. Anmerkung von vielen Kunden: Sie würden das popäd im Winter im Wellnessbereich nutzen und im Sommer im Freizeitbereich, z.B. beim Wandern, Städtereisen etc. damit man überall trocken und sauber auf Bänke und Stühle sitzen kann, außerdem würde das popäd in jeder Tasche passen.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Der Weg ist, die angesprochenen Zielgruppen weiter auszubauen und das popäd zum optimalen Begleiter für viele Wellness- und Freizeitfans unentbehrlich zu machen. Das heißt, es als Life Style Produkt zu etablieren.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Bereite Dich gut vor und habe eine positive Einstellung zum Erfolg.

Zeige viele Stunden/Arbeitseinsatz, arbeite hart und koordiniere Dich.

Arbeite immer effektiv an Deinem Ziel und gebe niemals auf .

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Marlene Rieber für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X