Playbuzz: 15 Millionen US Dollar durch Saban Ventures und Disney

Investition unterstützt die globale Martkführerschaft von Playbuzz in den Bereichen online Engagement und Sponsored Content

Playbuzz, die führende Plattform für User-Engagement und Content-Verbreitung über soziale Netzwerke, verkündet heute eine Kapitalerhöhung von 15 Millionen US Dollar durch Saban Ventures und Walt Disney*. Auch die Bestandsinvestoren 83North, Carmel Ventures und FirstTime Ventures beteiligen sich an der Investitionsrunde.

Mit dem Investment wird Playbuzz seine Plattform weiter ausbauen und den Geschäftsbereich Sponsored Content ausbauen. Zahlreiche globale Unternehmen wie Red Bull Germany, Axel Springer, Burda, Pro7Sat.1, RTL und Gruner + Jahr arbeiten bereits mit der Plattform, um Content zu erstellen und Native Advertising-Kampagnen übergreifend auszuspielen.

“Playbuzz stellt Publishern weltweit ein kostenloses Tool zur Verfügung, mit welchem neue, digitale Erzählformen umgesetzt werden können. Wir helfen dabei Inhalte zu kreieren, die den Konsumgewohnheiten von heute entsprechen und gleichzeitig die Verbreitung in Social Media fördern sowie neue Monetarisierungsmöglichkeiten schaffen,” so Shaul Olmert, Co-Founder und CEO von Playbuzz. “Die Zusammenarbeit mit marktführenden Publishern, wie zum Beispiel Red Bull, Bild.de, Stern.de, HuffPost Deutschland und ProSiebenSat.1, hilft uns dabei, unsere Reichweite und unseren Geschäftsbereich des Sponsored Content auszubauen.”

Playbuzz wird weltweit von zehntausenden von Verlagen, Marken und Content-Erstellern verwendet, um interaktive Inhalte mit hohem User Engagement zu erstellen und zu verbreiten. Zu den Produkten von Playbuzz gehören unter anderem Tests, Votings, Bildergalerien, Quizze, Listen und kurze Video-Auszüge.

Die Reichweite und Popularität der Playbuzz-Inhalte ist stetig steigend: Das gemessene Engagement in diesen Bereichen übersteigt das der traditionellen Formate, wie Artikel und lange Video-Sequenzen, um ein Vielfaches. Playbuzz-Inhalte generieren Durchklickraten (von Galerien, einem Quiz oder ähnlichem) von bis zu 94 Prozent und werden zu etwa 15 Prozent in sozialen Netzen geteilt.

“Engaging-Content ist der Schlüssel zum Medienkonsum und Playbuzz konnte sich als Marktführer für Medienunternehmen und Marken positionieren, um Inhalte solcher Art zu erstellen und geräteunabhängig zu teilen,” sagt Barak Pridor, Managing Partner bei Saban Ventures, der den Beirat von Playbuzz im Anschluss an die Investitionsrunde ergänzen wird. “Das einzigartige Netzwerk von Playbuzz und das Angebot im Bereich Sponsored Content macht es zur idealen Plattform für Redaktionen und Content Marketing Kampagnen ihrer Partner.”

*Die Firmenanteile gehören mehrheitlich einer Tochtergesellschaft von Walt Disney.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle ClarityPr

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

X