Geht raus in die Welt!

PlantHive smart Gardens einfach via App bedienen

Stellen Sie sich und das Startup PlantHive doch kurz unseren Lesern vor!
Vasileios Vallas, CEO: PlantHive revolutioniert mit seiner nächsten Generation vernetzter Smart Gardens das Urban Farming, indem es Großstädtern und Hobbygärtnern ein innovatives “Grow-it-yourself” Erlebnis liefert – ohne großen Zeitaufwand oder benötigtes Expertenwissen. PlantHive ist die Lösung für alle, die kleines Gemüse, Obst und Kräuter am liebsten so frisch wie möglich servieren und stellt dafür ein kontrolliertes Ökosystem zur Verfügung, das ideal für den häuslichen Anbau geeignet ist. Der digitale, kompakte und stilvolle Smart Garden fügt sich mit seinem Design gut in die Inneneinrichtung von Wohnungen ein und kann über eine innovative App per Tablet, PC oder Smartphone gesteuert werden. Eine Reihe von interaktiven Tutorials vermitteln dem Endverbraucher spielerisch die Kunst des Gärtnerns und liefert handfeste Informationen über den Wachstumsprozess der Pflanze.

Meine Leidenschaft für Wissenschaft und Technologie im Zusammenspiel mit meinem Master in Commercial Engineering an der Solvay Business School, ermöglicht mir, das Projekt in die richtige Richtung zu lenken und verleiht mir ein gutes Gespür, sowohl technische als auch betriebliche Probleme schnell und nachhaltig zu lösen.

Wie ist die Idee zu PlantHive entstanden?
Vasileios Vallas, CEO: Das Unternehmen hinter PlantHive wurde 2016 von Yanni Garcia Postigo und mir, zusammen mit drei weiteren Entrepreneurs, in Brüssel gegründet. Unsere Vorliebe für biologische Produkte und innovative Gadgets führte dazu, dass wir begannen, mitten im Winter Erdbeeren anzubauen. Dabei erkannten wir, dass wir mit der auf dem Markt erhältlichen DIY-Elektronik einen persönlichen Nahrungsmittelcomputer entwickeln konnten, der perfekte Klimabedingungen sowohl für hydroponischen als auch bodenbasierten Anbau schafft. Eine Zusammenarbeit mit Sirris, dem branchenführenden Forschungszentrum in Belgien, resultierte letztlich im ersten PlantHive Prototyp.

Welche Vision steckt hinter PlantHive?
Vasileios Vallas, CEO: Wir von PlantHive sind fest davon überzeugt, dass urbane Landwirtschaft uns eine nachhaltigere Zukunft bereiten wird, indem wir unsere Städte grüner machen. Sich durch Technik der Natur zu nähern, ist definitiv einer der Wege zur Emanzipation des modernen Menschen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Vasileios Vallas, CEO: Ein Hardware-Produkt-Unternehmen ohne größere externe Finanzierung aufzubauen, so wie wir es gemacht haben, ist schwierig. Die größte Herausforderung bestand darin, alle Aspekte unserer Produktentwicklung (mechanische Struktur, Elektronik, LED-Beleuchtung, Klimatisierung, App usw.) so zu steuern, dass sie harmonisch zusammenarbeiten.
Anders formuliert, mussten wir einige Prototypen entwickeln, bis wir ein Produkt mit ansprechendem Design fanden, das uns vollends zufrieden stellt.

Wer ist die Zielgruppe von PlantHive?
Vasileios Vallas, CEO: Unsere Zielgruppe teilt sich primär in zwei unterschiedliche Gruppen: Zum einen den technikbegeisterten Mann, zwischen Anfang 20 und Ende 30, der auf gesunde Ernährung achtet oder aber Liebhaber einer sehr speziellen Pflanze ist, wie zum Beispiel der Chilipflanze. Daneben spricht PlantHive besonders Kundinnen an, die einen gesunden Lifestyle pflegen und sich entsprechend ernähren, aber keinen großen zeitlichen Aufwand in die mühsame Pflege eines Indoor Gartens stecken möchten. Auch hier finden sich Liebhaberinnen spezieller Pflanzen, wie beispielsweise der Orchidee. Die Insights in unsere stark frequentierten Social Media Aktivitäten der letzten anderthalb Wochen zeigen, dass wir mit PlantHive tatsächlich das Publikum begeistern, welches wir bei der Konzeption bereits angedacht haben.

Wie funktioniert PlantHive?
Vasileios Vallas, CEO: Der Nutzer kann seinen Smart Garden ganz einfach über unsere innovative App steuern, ohne Experte für Pflanzenanbau sein zu müssen. Hinter der App steckt ein ausgeklügeltes System, welches sicherstellt, dass die Pflanze entsprechend ihrer Besonderheiten richtig versorgt wird: Das hochmoderne, automatische Klimaregelung System besteht aus einer Fernerkundungs-Einheit (HiveVision), deren Ziel es ist, ein Echtzeit-Feedback zu liefern, welches das Pflanzenwachstum mit minimalem Aufwand optimiert. Dies wird erreicht, indem PlantHive mit einer digitalen Nahinfrarot (NIR)-Kamera ausgestattet wird, die in der Lage ist, das IR-Reflexionsvermögen der Blattflächen der Pflanzen zu erfassen.

Bilder werden einem hochentwickelten KI-Modell für die Nachbearbeitung zugeführt. Abhängig vom Ergebnis der Analyse können die Umgebungsbedingungen reguliert werden, indem das LED-Spektrum und die Luftzirkulation so eingestellt werden, dass optimale Wachstumsbedingungen erreicht werden. Die Kombination aus Klimaregelung, Computer Vision Technologie und kontaktloser Pflanzenwachstumsanalyse wird die Entwicklung von Wachstumsrezepturen ermöglichen und gleichzeitig den Pflanzenertrag und die Energieeffizienz verbessern.

Welche Vorteile bietet PlantHive? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Vasileios Vallas, CEO: Im Gegensatz zu anderen Lösungen für den Anbau zu Hause, hat PlantHive ein veränderbares Design und ist sowohl für hydroponischen als auch bodenbasierten Anbau geeignet. Dank seiner optimierten Gartenbau-LED-Paneele, bietet das Gewächshaus die bestmögliche Lichtqualität für Pflanzen bei minimalem Stromverbrauch. So ist der Endverbraucher in der Lage, unabhängig vom Wetter und geschützt vor Parasiten, rund ums Jahr frische und biologische Erzeugnisse anzubauen. Darüber hinaus kann der Hobbygärtner spielerisch über unsere App etwas über die von ihm angebaute Pflanzenart lernen.

PlantHive, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Vasileios Vallas, CEO: Vor allem in Europa sorgen sich Bürger zunehmend um den Mangel an Transparenz in der landwirtschaftlichen Lieferkette und die negativen Auswirkungen intensiver Landwirtschaft auf Umwelt und Ackerland. Angesichts dieser wachsenden Bedenken und der raschen Entwicklung des IoT (Internet of Things), setzt PlantHive mit der Einführung des Smart Gardens einen wichtigen Schritt Richtung Zukunft. Eine Zukunft, in der computergestützte urbane Landwirtschaft eine ausschlaggebende Rolle spielt.

Nach der erfolgreichen Erstellung eines Prototyps und einer Reihe von zehn produzierten und getesteten Alpha Modellen, ist PlantHive bereit für den nächsten Schritt, um ihren Smart Garden tatsächlich auf den Markt zu bringen: am 9. April startete unsere Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo. Die Kampagne bietet Liebhabern von Urban Gardening und gesundem Essen die Möglichkeit, ab nur 249 Euro in den Besitz ihres eigenen anpassbaren PlantHive Smart Garden zu kommen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Vasileios Vallas, CEO: Geht raus in die Welt! Wenn möglich, direkt mit einem Produkt, oder besser noch: mit einem Produkt und einem Geschäftsmodell.
Entrepreneurship ist wie das Navigieren eines Schiffes auf unbekannten Gewässern, für das du deinen eigenen Kompass bauen musst. Verliere nicht jedes Mal das Vertrauen, wenn eine Welle dich trifft, sondern versuche, aus deinen vergangenen Fehlern zu lernen.
Überlege dir sehr genau, wen du als Businesspartner wählst.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Vasileios Vallas für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X