Montag, Dezember 5, 2022

Teilt eure Vision mit möglichst vielen Menschen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Die Gründer von Pezz life, DIY-Urintest Kits für Hunde und Katzen, waren in der PULS 4 Show 2 Minuten 2 Millionen

Stellen Sie sich und das Startup Pezz life doch kurz vor!

Wir sind Pezz life aus Wien und wir helfen mit unseren DIY-Urintest Kits für Hunde und Katzen Haustierbesitzern dabei, Nieren-, Harnwegserkrankungen und Diabetes im Frühstadium zu erkennen. Damit wissen Besitzer, wann ein Tierarztbesuch notwendig ist lange bevor Symptome sichtbar werden.

Wie ist die Idee zu Pezz life entstanden?

Wir sind oder waren eigentlich alle Haustierbesitzer und haben uns immer schon für das Thema Haustiergesundheit interessiert. Wenn man sich damit auseinandersetzt, kommt man schwer um den Fakt herum, dass Tiere Schmerzen oder Krankheitsanzeichen extrem spät zeigen. Das ist ein Schutzmechanismus aus der Vergangenheit und ein riesiges Problem der Gegenwart. Diese Unsicherheit wollten wir nicht akzeptieren und haben uns zum Ziel gesetzt, eine einfache und günstige Lösung für Gesundheitsvorsorge bei Hunden und Katzen zu finden.

Welche Vision steckt hinter Pezz life?

Unsere Vision ist es, mit einfachen Hilfsmitteln das Smartphone der Haustierbesitzer in ein Labor in der Hosentasche zu verwandeln. Mit einem Ziel: Haustiere vor Schmerzen zu schützen bevor sie entstehen. 

Wer ist die Zielgruppe von Pezz life?

Unsere Zielgruppe sind Haustierbesitzer, die auf Prävention statt Heilung setzen. Durch die stetig steigende Humanisierung von Hunden und Katzen wächst diese Zielgruppe rasant. Wir gehen schon jetzt von einem potentiellen Markt von über 4 Millionen möglichen Kunden alleine im deutschsprachigen Raum aus (ca. 15% der Haustierbesitzer). In Österreich gehen wir mit großen Schritten auf die 1% dieses Marktes zu. 

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung 2 Minuten 2 Millionen zu bewerben?

Wir haben uns für das erste Quartal 2021 vorgenommen unsere erste Finanzierungsrunde abzuschließen und noch mehr Awareness für unser Produkt und Gesundheitsvorsorge im Allgemeinen zu schaffen. Mit der Teilnahme an „2 Minuten 2 Millionen“ haben wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. 

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Bei der Show hat man wirklich nur einen One Shot. Deswegen haben wir uns über mehrere Wochen auf den Pitch, aber vor allem auf die Q&A Session vorbereitet. Das Wichtigste war aber mit Sicherheit das Feedback von Freunden und Familie. Wir mussten aber natürlich auch die Software Infrastruktur und Supply Chain hochschrauben und haben die Chance genutzt, ein neues Geschäftsmodell auszuprobieren. Wir haben einen Monat vor der Ausstrahlung unser Abo gelauncht.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Für uns war es eine großartige Chance mit Investoren wie dem Runtastic Gründer Florian Gschwandtner in Kontakt treten zu können und gleichzeitig eine große Masse an potentiellen Kunden auf das Thema Gesundheitsvorsorge bei Haustieren aufmerksam zu machen. Uns als Team war diese große Ehre bewusst und wir haben Tag und Nacht daran gearbeitet, alles möglich rauszuholen.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch 2 Minuten 2 Millionen viele Interessenten und auch Medien auf Pezz life aufmerksam werden?

Der Auftritt und die damit verbundene mediale Aufmerksamkeit hat uns einen unglaublichen Push gegeben, auf dem wir jetzt ein nachhaltiges Geschäftsmodell im ganzen deutschsprachigen Raum aufbauen wollen.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Unser Trauminvestor war der Runtastic Gründer und aktuelle CGO von Tractive Florian Gschwandtner. Dementsprechend sind wir extrem glücklich, dass wir ihn in der Show von unserem Produkt und unserer Vision überzeugen konnten.

Wie ging es nach der Sendung weiter?

Wir sind aktuell noch in Verhandlungen, werden in den nächsten Wochen aber großartige News verkünden können.

Pezz life, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unser Ziel ist, mit dem Abo-Modell nachhaltig zu wachsen und uns auch über die Grenzen Österreichs und Deutschlands hinaus anzusiedeln. Die Basis bildet aber immer unserer Mission, unsere Kunden da zu unterstützen, wo sie uns brauchen. Dementsprechend schließen wir neue Produkte im Bereich Prävention, Früherkennung und Therapie nicht aus. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Sprecht mit potentiellen Kunden und stellt die richtigen Fragen. Mein Buchtipp dazu: The Mom Test.

Es ist kein Sprint! Stellt euch auf einen Dauerlauf ein.

Teilt eure Vision mit möglichst vielen Menschen und gewinnt echte Fans und Unterstützer.

Titelbild PULS 4 Fotograf Gerry Frank

Wir bedanken uns bei Markus Zengerer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge