Donnerstag, Januar 20, 2022

Fest an sich glauben!

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Die Gründer von PetTracer, GPS Katzenhalsband, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup PetTracer doch kurz vor!

Die Firma petTracer ist eine junge, dynamische und innovative Firma. Gegründet wurde sie im Jahre 2010 von Alan Ellenberger und Claudio Gloor. Die Firma besitzt langjährige und fundierte Erfahrung im Bereich Katzentracking. Mit viel Mut, Innovation und Engagement wurde schlussendlich ein GPS Katzenhalsband produziert, welches Millionen von Katzenbesitzerinnen und Besitzer das Leid eines potenziellen Katzenverlustes erspart. Besonders stolz sind wir darauf, dass das petTracer Halsband vollständig in der Schweiz entwickelt wurde und auch hergestellt wird.

Wie ist die Idee zu PetTracer entstanden?

Die Idee für ein GPS Katzenhalsband entstand aufgrund eines Katzenverlustes in der Familie. Schnell wurde festgestellt, dass wir nicht die einzigen waren, die von einem solchen Leid betroffen waren. Die Dunkelziffer in Deutschland wird auf ca. 400‘000 vermisste Katzen pro Jahr geschätzt, in der Schweiz und Österreich sind es jeweils etwas über 30‘000. Hier musste dringend eine Lösung gefunden werden und wir sind stolz darauf ein sehr gutes und einzigartiges Produkt dafür entwickelt zu haben.

Welche Vision steckt hinter PetTracer? 

Die Vision von petTracer ist: „jede verlorene Katze wieder zu finden!“. Die größte Gefahr für Katzen besteht darin, in Kellern, Garagen usw. eingeschlossen und nicht wieder gefunden zu werden. Ein qualvolles Ende, das kein Katzenbesitzer erfahren soll!! Der PetTracer ist die einzige Lösung auf dem Markt, die zwei Produkte in einem vereint. Einen hochpräzisen GPS Tracker für die Ortung im Freien und ein Funk-Peilgerät für die Ortung in Gebäuden – beides in einem ultraleichten Halsband integriert. 

Wer ist die Zielgruppe von PetTracer?

Die Zielgruppe sind alle Katzenbesitzer die Ihre Katzen nach Draußen lassen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Lustigerweise kamen wir nicht selbst auf die Idee uns bei „Die Höhle der Löwen zu bewerben“, sondern wir wurden von einem Mitglied des Produktionsteams angefragt, das auf unserem Blog registriert ist und unsern Newsletter abonniert hat.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet? 

Wir haben uns auf die Sendung vorbereitet, in dem wir uns frühere Sendungen anschauten, über die potenziellen Investoren im Detail informierten und viel Zeit in unseren Pitch investierten.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Sehr motivierend. Man hat schließlich nicht alle Tage eine solche Plattform zur Verfügung.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf PetTracer aufmerksam werden?

Das können wir erst nach Ausstrahlen der Sendung abschließend beurteilen. Wir erachten es jedoch als sehr positiv, dass wir an der Sendung teilnehmen durften und somit zu den Top Startups gehören.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Ralf Dümmel

PetTracer, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir verfolgen unsere Ziele mit großem Elan. Und wir wollen unseren technologischen Vorsprung und Alleinstellungsmerkmal noch gezielter nutzen. Wir haben zahlreiche Anfragen aus allen Kontinenten für den Vertrieb. England ist das erstes nicht deutschsprachige Land, wo wir einen Vertrieb etabliert haben. Im deutschsprachigen Raum kann der petTracer in unserem Online Shop bestellt werden

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Fest an sich glauben

2. Sich nicht von andern von seinen Ideen abbringen lassen

3. Nicht aufgeben – niemals!

V.l.: Claudio Gllor, Alan Ellenberger und Reto Büchel aus der Schweiz präsentieren mit „petTracer“ ein Katzenhalsband mit GPS und Peilsender. Sie erhoffen sich ein Investment von 750.000 Euro für 10 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen.
Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie PetTracer am 17. März in der Höhle der Löwen

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_imgspot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Seid mutig!

Ökologisch sinnvoll

Its all about the people

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.