Familienunternehmen sind von ihrer DNA Startups durchaus ähnlich

PEAKZONE unterstützt Familienunternehmen bei der Digitalisierung

Stellen Sie sich und PEAKZONE doch kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Lorenz Hartung, ich lebe in München und bin 38 Jahre alt. Ich habe mehre Unternehmen gegründet und komme ursprünglich aus dem Internet- und e-Commerce-Bereich, fokussiere mich aber nun seit einigen Jahren auf Hightech-Startups. Mit der Gründung von PEAKZONE habe ich eine Innovationsplattform ins Leben gerufen, die Familienunternehmen und den Mittelstand im Rahmen der Digitalisierung bei ihren Innovationsprojekten und Startupaktivitäten unterstützt. In meiner Vergangenheit habe ich mehr als 80 Pilotprojekte zwischen Unternehmen und Startups betreut und weiß, wie Open Innovation funktioniert.

Wir beraten unsere Kunden zu den verschiedenen Möglichkeiten, wie sie neue Technologien in ihr Unternehmen oder auf den Markt bringen. Wir identifizieren gemeinsam mit ihnen die Startup- und Open-Innovation-Strategie, die für sie den meisten Mehrwert liefern, und helfen anschließend bei der Umsetzung dieser Strategie. Kernstück unseres Service ist u.a. der PEAKZONE Business Accelerator.

In dem 18-wöchigen Programm arbeiten Familienunternehmen und Startups an einem gemeinsamen Pilotprojekt und legen so den Grundstein für eine langfristige Partnerschaft.

Wie ist die Idee zu PEAKZONE entstanden?
In zahlreichen Projekten haben wir festgestellt, dass Kooperationen mit Startups von Anfang bis Ende durchdacht werden müssen. Es reicht nicht aus nur vereinzelte Initiativen zu starten. Spätestens nach einem erfolgreichen Proof of Concept stellt sich die Frage, wie mit einem Startup weiterhin erfolgreich zusammengearbeitet werden kann. Hierbei kommen etablierte Unternehmen schnell an ihre Grenzen, wenn sie Standardprozessen folgen.

Mit PEAKZONE wollen wir diesen Umständen Rechnung tragen und etablierte Unternehmen vollumfänglich und nachhaltig zur Seite stehen, um deren Startup-Aktivitäten langfristig zum Erfolg zu bringen.

Welche Vision steckt hinter PEAKZONE?
Wir glauben, dass die nächste digitale Revolution in der Industrie und somit in Europa stattfinden wird. Deshalb unterstützen wir Familien- und Mittelstandsunternehmen, den Motor der deutschen Wirtschaft, bei der Digitalisierung. Mit unserer Community aus gleichgesinnten Unternehmen, Unternehmern und Startups werden Sie die digitale Transformation meistern!

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir sind ja noch ein sehr junges Unternehmen und mussten noch keine Krisen bewältigen. Wir haben also die gleichen Herausforderungen wie alle jungen Unternehmen: Ein gutes Teamsetup, Akquise der ersten Kunden und den Bekanntheitsgrad erhöhen.

Wer ist die Zielgruppe von PEAKZONE?
Mit PEAKZONE konzentrieren wir uns auf Familienunternehmen, weil wir bei diesen ein besonders großes Potential für langfristig erfolgreiche Kooperationen mit Startups sehen. Wir haben beobachtet, dass die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Startups besonders dann erfolgreich ist, wenn sie respektvoll und auf Augenhöhe stattfindet. Dies ist bei Familienunternehmen noch mehr und öfter der Fall als bei Großkonzernen, da in Familienunternehmen in der Regel unternehmerischer und langfristiger gedacht wird.

Familienunternehmen sind von ihrer DNA Startups durchaus ähnlich.

Wir sind sehr glücklich, dass wir zum Start bereits das Vertrauen zweier großer Unternehmen und starke Partner gewinnen konnten: Wacker Chemie wird am PEAKZONE Business-Accelerator teilnehmen und Festo wird ganzheitlich bei der Zusammenarbeit mit Startups von uns beraten.

Welche Vorteile bietet PEAKZONE? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Es sind nur wenige Anbieter in der Lage maßgeschneiderte Lösungen für die Zusammenarbeit zwischen etablierten Unternehmen und Startups zu liefern. Viele Acceleratoren oder Inkubatoren haben nur eine Standardlösung anzubieten. Wir bieten etablierte Unternehmen einen ganzheitlichen Ansatz, erarbeiten die passende Startup Strategie und unterstützen bei deren Umsetzung und der Verankerung. Außerdem fokussieren wir uns ausschließlich auf Familienunternehmen und Mittelständler und verstehen deren Bedürfnisse besser als andere Acceleratoren, Inkubatoren und Company Builder.

PEAKZONE wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wenn unsere Pläne aufgehen, sind wir an mehreren Standorten vertretenen und arbeiten mit zahlreichen Familienunternehmen in Europa zusammen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Lorenz Hartung für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X