Folge deinem Vision und lass dich von ihr durch die Täler tragen

Paulis Shoes: Nachhaltig und fair in Porto produzierte Barfußschuhe für Kinder

Stellen Sie sich und das Startup Paulis Shoes doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Mareike Körner, die Mutter vom einen zweijährigen Buben und eine Gründerin mit Vision. Paulis Shoes sind in Deutschland entwickelte und nachhaltig und fair in Porto produzierte Barfußschuhe für Kinder. Schuhe, die aus Bio-Leder und in Zukunft u.a. auch aus Ananasfasern und Hanf, bestehen. Die eigens entwickelte 2,5mm dünne und flexible Sohle, aus Recyclinggummi und Naturkautschuk lässt die Kinder jeden Weg genießen. Ich möchte eine Alternative zum Einheitsbrei des Schuhmarktes aufzeigen.

Deshalb setzte ich auf bunte Unisex Farben für Mädchen und Jungs. So haben die Kleinen einen stylischen und coolen Barfußschuh, der ihren Fuß beschützend umhüllt. Dem ermüdenden Überkonsum stehe ich mit einer exklusiven Linie, von nicht mehr als 5 unterschiedlichen Modellen pro Kollektion, entgegen. Denn Paulis Shoes soll für einen modernen, bewussten Konsum der Zukunft stehen.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Für meinen Sohn nähte ich von Beginn an seine Schuhe selber. Das machte ich, da der bestehende Schuhmarkt mich frustrierte. Ich suchte für ihn Schuhe die etwas aushalten, die gesund sind und auch Ethisch vertretbar. Das am liebsten in einem bunten- coolen Design.

Ich fand leider nichts…so beschloss es selber zu tun. Diese Entscheidung hat sich von Beginn an richtig angefühlt, so dass ich bis heute nicht einmal an meinem Herzensprojekt gezweifelt habe.

Was war bei der Gründung von Paulis Shoes die größte Herausforderung?

Tatsächlich, erstmal einen Fuß reinzubekommen. Die Branche ist äußerst verschlossen und applaudiert nicht gerade wenn ein Neuling ohne Branchenwissen auftaucht. Aber das schreckte mich nicht ab. Ich weiß, dass ich alles lernen kann und es unentwegt auch jeden Tag tue und das mit einer ungeheuren Portion Biss und Lust auf die Sache!

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Unbedingt! Gerade das halte ich für eine Erfolgsgarantie. So lernt man jeden Tag dazu. Man macht Fehler und korrigiert sie, man taucht richtig tief in sein Projekt rein und lernt es von Innen wie von außen perfekt kennen. Aber das wichtigste ist wohl, dass so eine Tiefe entstehen kann, die man in der Theorie nicht hinbekommt.

Paulis Shoes: Nachhaltig und fair produzierte Barfußschuhe für Kinder

Welche Vision steckt hinter Paulis Shoes?

Die Vision das in Zukunft, in allen Regalen faire und nachhaltige Produkte stehen. Das Nachhaltigkeit nicht mehr „Öko“ ist und auch nicht mehr so aussieht. Das Kinder die Möglichkeit bekommen mit gesunden Füßen heranzuwachsen und das wir so unseren Teil dazu beitragen unseren Planeten zu erhalten.

Wer ist die Zielgruppe von Paulis Shoes?

Menschen die etwas verändern wollen. Die gut informiert sind und Lust auf die Zukunft haben. Auch wegen ihrer Kinder, ihrer Nichten und Neffen oder Enkel. Jetzt in der Startphase tatsächlich auch die Rebellen. Denn es braucht schon eine Portion Mut, den Fluss hinauf statt mit der Strömung hinunter zu schwimme

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Klar ist Paulis Shoes nachhaltig, bio, absolut transparent und ziemlich cool. Aber was Paulis Shoes wie nichts anderes geprägt hat und so einzigartig macht, sind die Verbündeten der Paulis Community. Da tummeln sich ein paar Tausend verrückte Menschen die seit Oktober 2018 die Entstehung auf den sozialen Medien mitgestaltet haben. Gemeinsam wird über alles abgestimmt, Ideen gesammelt und beschlossen. Ich kann mit Stolz sagen, dass Paulis Shoes von modernen Eltern der Zukunft, für die Kinder der Zukunft entwickelt wurde.

Paulis Shoes, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich sehe uns den Mainstreammarkt betreten. Sehe viele, viele Kinder mit stylischen, gesunden Schuhen umherspringen und die ersten Globalplayer betreten mit ernsten Absichten den Markt. Ich sehe motivierte, zufriedene Mitarbeiter mit einer gemeinsamen Vision in meinen Reihen sitzen, während wir zusammen eine Flasche Bio-Schampus, auf den Erfolg köpfen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Folge deinem Vision und lass dich von ihr durch die Täler tragen.

Bleib mutig und dir treu, egal was dir die Wissenden erzählen.

Hab Spaß daran alle Komfortzonen abzuschaffen und wachs über dich hinaus.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Mareike Körner für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar