Samstag, Dezember 4, 2021

Durchhaltevermögen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Patientenverfügung.digital individuelle Patientenverfügung kostenlos und unverbindlich online erstellen!

Stellen Sie sich und das Start-up Patientenverfügung.digital doch kurz unseren Lesern vor!

Ich arbeite seit fast 10 Jahren im Rettungsdienst und erlebe fast täglich, dass keine Patientenverfügung vorliegt oder diese in der akuten Notfallsituation nicht auffindbar ist. Oft führt das zu Verzögerungen oder der Einleitung von Maßnahmen, die eigentlich nicht vom Patienten gewünscht werden. Diese Problematik möchten wir gerne lösen. Wir wollen das Thema digitalisieren und den Leuten „spielerisch“ via online Interview (man klickt sich durch einen Fragenkatalog) die Möglichkeit geben, eine passende Verfügung zu erstellen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, wichtige medizinische Fachbegriffe werden via Video erklärt.

Im Anschluss muss die Verfügung einmalig ausgedruckt sowie unterschrieben werden. Dann kann die Verfügung im Nutzerbereich online hinterlegt werden. Am Ende gibt’s einen kleinen Aufkleber zum Ausdrucken mit einem Code, den man sich auf die Gesundheitskarte kleben kann. Im Notfall kann der Arzt darüber die Verfügung online abrufen.  Ist dies passiert, werden alle eingerichteten Notfallkontakte via SMS oder E-Mail informiert. Änderungen an der Verfügung können jederzeit online vorgenommen werden. In bestimmten Abständen schicken wir Erinnerungen an die Nutzer raus, die Verfügung zu aktualisieren, sollte sich am Gesundheitszustand oder dem eigenen Wunsch etwas geändert haben.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Aus einer persönlichen Drangphase heraus, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen und gleichzeitig ein existierendes Problem zu lösen. Einen Weg aus dem „klassischen Hamsterrad“ raus in die unternehmerische „Freiheit“. Natürlich ist diese Freiheit mit deutlich mehr Risiko verbunden. Allerdings kann ich die unternehmerische Tätigkeit sehr gut mit meinem eigentlich Beruf des Notfallsanitäters im Rettungsdienst in Einklang bringen. Aus diesem ziehe ich zudem mein gesamtes Wissen und Erfahrung, was den Bereich der Patientenverfügung angeht.

Welche Vision steckt hinter Patientenverfügung.digital?

Wir wollen mit Patientenverfügung.digital jedem Menschen – unabhängig von der persönlichen Situation – die Möglichkeit bieten, kostenlos eine wirksame Patientenverfügung zu erstellen. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Wir haben uns bis jetzt vollkommen privat finanziert und sind via Bootstrapping gewachsen. Die größte Herausforderung war und ist bis jetzt, die Sicherheitsbedenken der Leute zu „beseitigen“. Die Thematik der Patientenverfügung und sich mit dem eigenen Tod zu beschäftigen wird in den Köpfen oft beiseite geschoben. Entweder wird es als unwichtig abgestempelt oder es ist schlichtweg unangenehm. Hier nun online tätig zu werden, ist meist verbunden mit einer noch größeren Hürde. Mit ausführlichen Erklärungen zu unseren Sicherheitskonzepten sowie dem Datenschutz sind wir dahin gehend sehr gut aufgestellt.

Wer ist die Zielgruppe von Patientenverfügung.digital?

Leute im gehobenen Alter fangen irgendwann – meist auf Drängen von Angehörigen – an, sich mit der Thematik einer Verfügung auseinanderzusetzen. Unserer Meinung nach ist das jedoch viel zu spät! Daher zielen wir mit unserem Online-Konzept auch auf die jüngeren Generationen ab. Für die Erstellung einer Patientenverfügung ist es nie „zu früh“. 

Wie funktioniert Patientenverfügung.digital? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Die Registrierung erfolgt ganz einfach via E-Mail oder Telefonnummer. Und dann geht’s durch den Fragenkatalog: Von der aktuellen Lebenssituation, über Wertvorstellungen, Lebensqualität, Reanimation, Intensivmedizin usw. bis zur Organspende und dem Sterbeprozess sowie existierenden Vertrauenspersonen wird alles abgefragt. Ist das Interview beendet, wird automatisch eine unterschriftsreife Patientenverfügung erstellt. Diese muss dann einmalig zur Unterschrift ausgedruckt werden. Danach kann die Verfügung online bei uns hinterlegt werden. Am Ende kann ein kleiner Aufkleber ausgedruckt werden, den man sich auf die Gesundheitskarte kleben kann. Im Notfall kann der Arzt darüber die Verfügung online abrufen.  Ist dies passiert, werden alle eingerichteten Notfallkontakte via SMS oder E-Mail informiert. 

Gegenüber anderen Anbieter ist die Erstellung der Patientenverfügung bei uns zu 100 % kostenlos. Zudem ist unsere Verfügung und der Fragenkatalog deutlich detaillierter.

Patientenverfügung.digital, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In der Zukunft wollen wir neben der Patientenverfügung noch weitere, wichtige Dokumente zur Gesundheitsvorsorge online anbieten: Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Sorgerechtsverfügung, Testament und Bestattungsverfügung. Unser Ziel ist dabei, allen Nutzern eine „online Gesundheitsmappe“ zur Verfügung zu stellen, die alle wichtigen Bereiche der persönlichen Vorsorge abdeckt.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Durchhaltevermögen, Durchhaltevermögen, Durchhaltevermögen! Ideen und Konzepte benötigen manchmal Zeit, sich durchzusetzen. 

Wir bedanken uns bei Hendrik Mahncke für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: Patientenverfügung.digital

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.