Partech Ventures meldet Abschluss von 400-Mio.-Euro-Wachstumsfonds Partech Growth

Der Growth-Stage-Fonds komplettiert die Finanzierungskette des Partech Ventures Fonds

In den letzten 18 Monaten bereits Investitionen in Brandwatch, FreedomPop, Made.com, M-Files und RockYou

Der transatlantische VC Partech Ventures gibt heute den Abschluss des 400 Millionen Euro umfassenden Wachstumsfonds Partech Growth bekannt. Ziel von Partech Growth ist es, Kapital in Höhe von 10 bis 50 Millionen Euro pro Unternehmen in etablierte Later-Stage-Start-ups der Technologie- und Digital-Branche zu investieren. Mit dem Partech Entrepreneur Fonds für Seed-Investitionen, dem Partech International Venture Fonds für Early-Stage-Investments und Partech Growth für Growth-Stage-Finanzierungen, deckt Partech Ventures somit die komplette Funding-Kette für Start-ups ab.

Die europäische Start-up-Szene von London über Paris und Berlin bis hoch nach Skandinavien boomt. Dennoch gibt es bislang vergleichsweise wenige Finanzierungsmöglichkeiten für etablierte Later-Stage-Start-ups mit hohem Wachstum. Als Antwort darauf wurde Partech Growth im Januar 2015 gegründet.
„Als wir Partech Growth Anfang 2015 starteten, war unser Ziel der Aufbau eines 300-Millionen-Euro-Investmentfonds”, erklärt Omri Benayoun, General Partner bei Partech Ventures. „Angesichts der starken Nachfrage seitens der Start-ups wie auch der Limited Partnerships, haben wir uns jedoch dazu entschlossen, unsere Kapazitäten auf 400 Millionen Euro zu erhöhen. Das ermöglicht es uns, auch die ehrgeizigsten globalen Expansionspläne der besten Start-ups sowohl aus Europa als auch aus den USA zu unterstützen.”

Partech Growth wurde durch einige der größten europäischen Versicherungsgesellschaften, institutionelle Investoren – darunter die KfW, führende globale Brancheninvestoren und Unternehmer unterstützt.
Der Fonds wird in Europa von Omri Benayoun und Bruno Crémel sowie in den USA von Mark Menell und ihren jeweiligen Teams verwaltet. In den vergangenen 18 Monaten investierte Partech Growth bereits 120 Millionen Euro in fünf Technologie-Unternehmen aus Europa und den USA:

● Brandwatch, der führende SaaS-Anbieter im Bereich Social Media Intelligence (aus Großbritannien)
● FreedomPop, der amerikanische Gratis-Mobilfunkanbieter, mit über einer Millionen Nutzer in Großbritannien und den USA, der demnächst in Spanien starten wird (aus den USA)
● Made.com, ein Online-Portal für Design-Möbel, das bereits in Großbritannien, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Deutschland operiert (aus Großbritannien)
● M-Files, das finnische Software-Unternehmen für Metadaten-gelenktes Unternehmens-Informations-Management (aus Finnland)
● RockYou, das weltweit größte In-Game-Advertising-Netzwerk (aus den USA)

„Partech Growth unterstützt Unternehmen, die ihr Geschäftsmodell nach erfolgreichem Markttest, nun durch internationale Expansion weiter skalieren wollen”, erklärt Bruno Crémel, General Partner bei Partech Ventures. „Unsere ersten Investments weisen Ergebnisse von durchschnittlich mehr als 50 Prozent jährlichem Wachstum, über 500 Millionen Euro gemeinsamen Umsätzen und mehr als 1.200 Mitarbeitern auf.

Der Erfolg dieser Initiative gründet sich vor allem auf dem einzigartigen Model, das Partech Ventures in den letzten 30 Jahren erarbeitet und kontinuierlich verbessert hat. Die jetzigen Partner erweitern fortlaufend die Investment-Kapazitäten und vertiefen dabei die bereits bestehenden transatlantischen sowie pan-europäischen Wurzeln des Unternehmens. Im Jahr 2012 wurde daher das Berliner Büro als Ergänzung zu den Teams in San Francisco und Paris eröffnet. „Die transatlantischen Wertvorstellungen arbeiten dabei in beide Richtungen: Auf der einen Seite wollen wir europäische Unternehmen dabei unterstützen, auf dem US-Markt zu wachsen. Auf der anderen Seite wollen wir amerikanische Firmen den Zugang zu den verschiedenen europäischen Märkten erleichtern”, erklärt Mark Menell, General Partner bei Partech Ventures.

„Mit Partech haben wir für uns den perfekten Partner gefunden: Auf der einen Seite steht hier für uns die kulturelle Nähe als amerikanisches Unternehmen. Auf der anderen Seite bietet das umfangreiche Netzwerk der europäischen Teams uns genau das, wonach wir bei unserer internationalen Expansionsstrategie gesucht haben”, sagt Stephen Stokols, Gründer und CEO von FreedomPop.

„Durch die Unterstützung von Partech Growth haben wir jetzt sowohl das Funding, als auch das umfassende Branchenwissen, um unsere internationalen Wachstumsziele nicht nur in Frankreich und Deutschland, sondern global voranzutreiben und die führende Plattform für Home-Design in Europa zu werden”, sagt Ning Li, Mitgründer und CEO von Made.com.

„Im Oktober 2015 lagen uns verschiedene Angebote vor”, so Giles Palmer, Gründer und COO von Brandwatch. „Wir haben uns für Partech aus zwei Gründen entschieden: 1. Sie steckten am meisten Arbeit in den Prozess, zeigten uns, dass sie es ernst meinten und zeugte von Professionalität. 2. Das Team ist Weltklasse. Seit ihrem Investment hat sich unsere Meinung über sie sogar noch verbessert. Ich bin froh, sie als Teil des Unternehmens gewinnen zu können”.

Quelle Piabo

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X