Partech Ventures schließt seinen Partech Entrepreneur II Fonds

100 Millionen Euro zur Stärkung der transatlantischen Seed-Investitions-Strategie: Partech Ventures schließt seinen Partech Entrepreneur II Fonds

Der Investitionsbetrag soll zur Finanzierung von etwa 80 Start-ups aus Europa und den USA genutzt werden. Die Finanzierung wird begleitet durch ein einzigartiges Service-Angebot, das Unternehmern Zugang zum eigenen Expertennetzwerk sowie einzigartige Kontakte bietet.

Der transatlantische Venture-Capital-Investor Partech Ventures gibt den Abschluss seines Seed-Fonds Partech Entrepreneur II bekannt: Mit einem Volumen von 100 Millionen Euro schloss der Fonds deutlich über dem ursprünglich anvisierten Ziel von 80 Millionen Euro.

Partech Entrepreneur I war 2013 mit 30 Millionen Euro gestartet. Mit Partech Entrepreneur II setzt der global agierende VC seine erfolgreiche pan-europäische und transatlantische Seed-Investment-Strategie fort. Allein in den vergangenen 18 Monaten tätigte das aus ehemaligen Unternehmern bestehende Investment-Team in den drei Standorten San Francisco, Paris und Berlin mehr als 50 Investments in den USA und sieben europäischen Ländern. Damit ist Partech Entrepreneur II der aktivste private Seed-Fonds Europas.

Dank eines besonders breiten Auswahlprozesses (pro Jahr werden über 3.000 Dossiers aus über 15 Ländern gescreent) ist das Investment-Team in der Lage, die größten Talente im Bereich innovativer Technologien auszumachen und frühzeitig in zukunftsweisende Entwicklungen zu investieren.

Die Investitionen in Hyperloop (Überschallzug) und Flirtey (Drohnen) im Segment Logistik, Push Doctor (Online-Gesundheitsberatung) und Alan (Krankenversicherung) im Bereich Gesundheitswesen, Resolution Games (neues Spiel der Candy-Crush-Macher) und Sketchfab im Themenfeld Virtual Reality, Lima und Streamroot in Bezug auf P2P-Infrastruktur, Monax und Atlas beim Thema Blockchain, Ascend Loan, Novicap und GetSafe im FinTech/Insurtech-Sektor, Bugcrowd und Idecsi, wenn es um Cyber Security geht, Influans und Madkudu im Bereich intelligentes CRM oder Chronext sowie PLAE und Lesara in Sachen E-Commerce und Marktplatz-Modellen sind nur einige Beispiele für die Vielfalt der Investments.

Zu den Kapitalgebern des Fonds gehören 90 Unternehmer und Unternehmerinnen, Business Angels sowie Manager großer Technologieunternehmen (Twitter, Microsoft, Apple, Oracle, Dropbox, etc.), die ihre Erfahrungen sowie ihr Netzwerk zur Unterstützung der Portfoliounternehmen mit einbringen. „Als Investor bei Partech dabei zu sein, ermöglicht mir, interessante AdTech-Unternehmen aus dem Portfolio mitzufinanzieren, wie zum Beispiel AlephD“, meint Laurent Delaporte, CEO NetMediaEurope und ehemaliger VP Advertising EMEA bei Microsoft.

Die von dem Fonds finanzierten Unternehmen, werden im Partech-Portfolio Teil einer mehr als 130 Start-ups umfassenden Community, die auf allen Kontinenten tätig ist. Sie profitieren von einem einzigartigen Business-Development-Programm, das auf einem exklusiven Netzwerk von mehr als 20 europäischen und amerikanischen, multinationalen Konzernen aller Industrien sowie zahlreichen Technologiepartnern (Google, IBM, Amazon, etc.) basiert. Dieses Netzwerk an Unternehmern und Partnern ermöglicht es Partech internationale Start-ups zu finanzieren – ein Schlüsselfaktor für amerikanische und europäische Start-ups bei der Auswahl des geeigneten Fonds: „Partech bietet aufstrebenden Unternehmen weltweite Ressourcen“, schwärmt Jonathan Spier, Gründer und CEO das Kinderschuh-Onlineportals PLAE. „Das Team in Europa hat es uns ermöglicht, eine Kooperation mit einem Händler für den deutschsprachigen Markt aufzubauen.“

Des Weiteren bietet Partech Shaker, ein Start-up-Campus, der 2014 in Paris eröffnet wurde, einen weiteren Vorteil für Unternehmer: „Zusätzlich zu den Fonds und dem Know-how bot Partech unserem Team in der Hyper-Wachstumsphase damit im Herzen von Paris die perfekte Umgebung zum Wachsen“, bestätigt Arthur Waller, Mitgründer und CEO von PriceMatch.

Durch die Verwendung von Partechs Seed-Funding-System war es vielen Start-ups wie z.B. Alkemics, PLAE, Bugcrowd, Zeel, Sketchfab und Tribe möglich, bedeutende neue Finanzierungsrunden zu schließen. Andere Start-ups wurden von weltbekannten Größen auf dem Markt akquiriert (PriceMatch wurde von Booking.com gekauft, Pulse.io wurde von Google gekauft und AlephD wurde von AOL gekauft).

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Quelle PIABO PR GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X