Niemals unterkriegen lassen, auch wenn einem oft große Steine in den Weg gelegt werden!

PackMotion individuell bedruckte Pappmöbel mit Werbedruck

Stellen Sie sich und das Startup Packmotion doch kurz unseren Lesern vor!

PackMotion stellt individuell bedruckte Pappmöbel mit Werbedruck her.

Unsere Produktpalette umfasst Hocker in verschiedenen Varianten, Theken, Schreibtische und sogar Sonnenschirme sowie gängiges Packaging, ganz individuell auf die Bedürfnisse des Kunden angepasst.

Unsere Produkte sind aber mehr als nur einfache Werbemittel, sie sind Emotional! Die Hocker beispielsweise werden auf verschiedensten Veranstaltungen genutzt, darunter werden sie bei Konzerten als Erinnerungsstück gerne mit nach Hause genommen, wo sie durch Ihre stabile Bauweise noch lange ihren Dienst leisten.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Mit 15 hatten mein Vater und ich die Idee dazu auf einem Konzert. Da der Boden aus Metall war und wegen den hohen Temperaturen das sitzen darauf unmöglich, schnappten wir uns einen einfachen Wein Karton mit Gefache (die Abtrennung zwischen den Weinflaschen) und setzten uns darauf. Ehe wir uns versahen machten uns dies die Leute um uns herum nach und so war die Idee geboren.

Ich denke den Traum der Selbstständigkeit schlummert in vielen Herzen.

Somit habe ich meinen Traum wahr gemacht und bin mit meinem Produkt und dem Know-How der Familie aufs Ganze gegangen.

Vor allem die Flexibilität ist ein dickes Plus! Nicht nur in der Verwirklichung meiner Ideen sondern auch in der gesamten Führung des Unternehmens.

Was war bei der Gründung ihres Unternehmens die größte Herausforderung?

Definitiv die Bürokratie. Behörden, Versicherungen und das Finanzwesen sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und oft sehr frustrierend.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Natürlich kann man das! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch ich lerne jeden Tag dazu, mache Fehler oder treffe Fehlentscheidungen.

Wichtig ist jedoch nicht die gesamte Existenz zu gefährden sondern auch einen Plan im Falle eines Scheiterns zu haben.

Welche Vision steckt hinter Packmotion?

Packmotion steht für Emotionen. Mir war von Anfang an wichtig, dass unsere Produkte dies ebenso verkörpern.

Durch die grenzenlosen Gestaltungsmöglichkeiten haben wir ein Produkt geschaffen, das Aufsehen erregt. Es ist eine ganz neue Art des Marketing, ob als Erinnerungsstück an Konzerte oder Eyecatcher auf Messen, Firmenfeiern oder Privatveranstaltungen.

Wer ist die Zielgruppe von Packmotion?

Das ist das Tolle an den Produkten, in erster Linie sind es Werbeagenturen Veranstalter oder große Firmen, die unsere Produkte für Großveranstaltungen nutzen.

Aber selbst wenn man privat einen Geburtstag eine Hochzeit oder ähnliches ausrichtet, kann man unsere Produkte nutzen. Die Hocker beispielsweise als Bestuhlung auf einer Hochzeit mit Braut und Bräutigam als Aufdruck. Die Theken um danach Getränke zu reichen und im Sommer spendet unser Schirm an unseren Stehtischen angebracht schatten für die Gäste.

Somit ist unsere Zielgruppe von Privat über Geschäftlich grenzenlos.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Durch rechtliche Sicherung unserer Produkte ist Packmotion der einziger Hersteller von individuell bedruckten Pappmöbeln mit Werbedruck. Das Bedeutet nur wir dürfen Pappmöbel herstellen und vertreiben, die für Werbezwecke individuell bedruckt sind.

Wie ist das Feedback?

Durchweg Positiv unsere Kunden sind begeistert von der Stabilität, denn Karton wird oft unterschätzt! Unsere Hocker halten bist zu 250kg aus. Sollte es durch regen etwas feucht werden, schützen unsere Foliensäcke, die mir einem Kabelbinder verschlossen werden die Hocker vor dem aufweichen.

Packmotion, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Langfristig gesehen möchte ich meine Produktpalette erweitern und habe schon ein paar Projekte die bald veröffentlicht werden, am laufen. In 5 Jahren hätte ich gern bereits ein Büro eröffnet mit ein paar Angestellten, die mir helfen meine Idee zu verbreiten.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Niemals unterkriegen lassen, auch wenn einem oft große Steine in den Weg gelegt werden!

Keine Angst vor dem Scheitern zu haben, denn wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Geduldig sein! Denn Erfolg braucht Zeit und Hartnäckigkeit.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Julia Fellner für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X