Hör auf zu denken, fang an zu tun!

Packhelp individuelle Verpackung entwerfen und bestellen

Stellen Sie sich und das Startup Packhelp kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Konrad, CMO und Co-Founder von Packhelp. Ich bin Unternehmer mit mehr als 5 Jahren Erfahrung in den Bereichen Business Development, Digital Marketing und Management. Ich habe bisher drei Unternehmen mitbegründet, aber Packhelp steht bei mir im Mittelpunkt.

Bei Packhelp machen wir es jedem super einfach, unvergessliche Auspackerlebnisse zu schaffen, indem unsere Kunden ihre eigene, vollständig maßgeschneiderte Verpackung in einem intuitiven Online Editor entwerfen und bestellen. Unsere wichtigsten USPs sind: niedrige Mindestbestellmengen, schnelle Lieferung und Prozessautomatisierung – Sie müssen kein Designer oder Druckspezialist sein, wir machen den gesamten Prozess einfach und nahtlos.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?
Vor Packhelp haben wir mit den anderen Co-Gründern ein Softwarehaus betrieben. Einer unserer Kunden bat uns, im Rahmen der Kampagne zur Einführung einer mobilen App kundenspezifische Boxen zu bestellen. Nach ein paar Tagen wurde uns klar, dass es eine große Qual ist. Der einzige Weg, mit Druckereien in Kontakt zu treten, ist eine E-Mail der alten Schule (oder manchmal sogar ein Fax!!!), und danach muss man 2-3 Tage auf eine Antwort warten. Sie wollen nicht mit dir reden, wenn du weniger als 1000 Stück bestellst, und im Grunde genommen machen sie alles schwieriger und komplizierter – sie verlangen, dass du das Fachvokabular kennst und ein Druckspezialist / Designer / Entscheidungsträger in einer Person bist.

Wir haben uns entschieden, das zu ändern, heutzutage kann alles einfach und unkompliziert sein – wie z.B. eine Uberfahrt über Ihr Smartphone zu bestellen. So haben wir uns entschieden, dieses Problem anzugehen und die Bestellung von kundenspezifischen Verpackungen zu revolutionieren.

Welche Vision steckt hinter Packhelp?
Bei Packhelp sind wir bestrebt, den Bestellprozess für kundenspezifische Verpackungen zu vereinfachen. Wenn man den Unboxing Trend in den sozialen Medien beobachtet, wird Packaging zum 5. Teil des Marketing-Mixes von 4Ps. Für Onlinehändler ist es der einzige Touchpoint, der 100% Ihrer Kunden erreichen kann. Und wir wollen diesen für kleine und mittlere Unternehmen besser zugänglich machen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir mussten das Team aufbauen und tiefer in die Druckprozesse einsteigen. Es dauerte einige Zeit, bis einige davon neu gestaltet wurden, um niedrige Mindestbestellmengen anzubieten. Wir mussten auch viel Zeit in die Entwicklung unserer Online-App investieren, um sie auch für völlig unerfahrene Benutzer einfach und intuitiv zu gestalten. Zu Beginn haben wir uns über Bootstrapping finanziert und 6 Monate nach dem Start haben wir unsere Pre-Seed Angel Runde geschlossen.

Wer ist die Zielgruppe von Packhelp?
Alle, die eine Verpackung benötigen! Meistens kleine und mittlere eCommerce-Unternehmen, aber auch Einzelhändler, Marketingabteilungen, Kreativagenturen, PR-Unternehmen, Personalverantwortliche oder sogar Restaurants. Als wir Packhelp auf den Markt brachten, boten wir nur eine Produktkategorie an – Versandboxen. Jetzt produzieren wir auch Umschläge, Papiertaschen, Polymailer und vieles mehr. Jedes Produkt in unserem Angebot erfüllt die Bedürfnisse einer anderen Zielgruppe.

Was wichtig ist, wir sind ein B2B-Unternehmen.

Wie funktioniert Packhelp? Wo liegen die Vorteile?
Packhelp ermöglicht es jedem, innerhalb weniger Minuten eine perfekte Verpackung zu entwerfen und zu bestellen. Sie gehen auf unsere Website, wählen einen Verpackungstypen, die gewünschte Größe und Anzahl. Danach können Sie ganz einfach mit dem Entwerfen Ihrer Boxen in unserem 3D-Editor beginnen und Ihr Logo und vielleicht einige Farben oder Muster auf die Box setzen und das war’s.

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass Ihre Produkte in Ihre Box passen, können Sie unsere Augmented-Reality-App nutzen, die Ihre Box in genauen Maßen visualisiert. Alles was Sie brauchen, ist unsere App und eine flache Oberfläche.

Unsere Kunden können kleine Mengen bestellen und sparen Personalkosten, da unsere Software es ihnen ermöglicht, tolle Verpackungen selbst zu gestalten. Unsere flexiblen Preise und die Auswahl an Materialien, Größen und Veredelungen helfen unseren Kunden, perfekte Lösungen zu finden.

Wie ist das Feedback?
Das Feedback unserer Kunden ist sehr positiv, denn mit Packhelp können sie ihre Verpackungen als direkten und physischen Marketingkanal mit ihren Endkunden nutzen. Die Verpackung gehört nunmal zum erweiterten Produkt und mit unserem Service machen wir es Kunden extrem leicht, deren Markenidentität auf die Produkt- und Versandverpackungen zu übertragen. Unsere Kunden schätzen auch die Möglichkeit, kleine Mengen zu bestellen und die Tatsache, dass wir unser Sortiment ständig erweitern.

Packhelp, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Dies ist eine sehr strategische Frage, und ich kann die Antwort derzeit nicht im Detail ausführen. Grundsätzlich ist unser Hauptziel, eine sehr mutige Custom Packaging-Marke in Europa zu werden, aber die endgültige Richtung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Sie werden auf jeden Fall mehr über uns erfahren!

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Hör auf zu denken, fang an zu tun. Wenn du nichts zu verlieren hast, noch keine Kinder, keine riesigen Kredite – mach einfach, es ist an der Zeit!
Warte nicht zu lange mit der Veröffentlichung deines MVP, lass die Leute es beurteilen! Wenn du dich einige Monate nach dem Start nicht für dein MVP schämst, bedeutet das, dass du es zu spät veröffentlicht hast!
Als Gründer und Unternehmer ist es nicht immer einfach und manchmal arbeitet man doppelt in Vollzeit, aber es lohnt sich, ein eigenes Unternehmen aufzubauen!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Konrad für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X