Definiert eure Hypothesen für den Erfolg

P3 Digital Cost Convention: Lerne auf unserer Konferenz wie man digitale Geschäftsmodelle und Services profitabel macht!“

Stellen Sie sich und die P3 Digital Cost (DiCo) Convention doch kurz unseren Lesern vor!
Die P3 ist eine kreative und neugierige Beratung mit knapp 4.000 jungen und hungrigen Mitarbeitern, die innovative Themen immer auch mit fachlicher Tiefe, altbewährter Expertise und Qualität angehen. Wir gründen selber 2-3 mal pro Jahr aus und kennen die Gradwanderung zwischen Begeisterung für Veränderung und der Notwendigkeit von Profitabilität.

Die Digital Cost Convention wird am 25. September in Stuttgart innerhalb eines Tages Redner und Teilnehmer zu einem intensiven Austausch führen.

Der Fokus liegt auf der Frage, wie digitale Geschäftsmodelle und Services profitabel gemacht werden können. Die Wege zur Profitabilität sind sehr unterschiedlich, die Ansätze zur Erreichung von Effizienz ebenso.

Durch hochkarätige Redner von digitalen Vorreitern wie u.a. Amazon, Otto, Project A und durch die interaktive Erarbeitung von Themen und Thesen im BarCamp Modus werden die Teilnehmer einen guten Überblick über den digitalen Wandel in Deutschland bekommen und viel Wissen über Best Practices und Early Fails mit nach Hause nehmen.

Wie ist die Idee zur Digital Cost Convention entstanden?
Wir gehen von folgenden Thesen aus:
Nur profitable Geschäftsmodelle sind nachhaltig, disruptiv und wettbewerbsfähig!
Die Digitalisierung schafft nicht nur neue Geschäftsmodelle und Services, sondern ermöglicht vor allem die Optimierung „alter“ Geschäftsmodelle
Es gibt kein Kochrezept oder den einen richtigen Weg zum profitablen Geschäft

Nachdem wir mit P3 diverse Projekte zu oben genannten Themenfeldern durchgeführt haben und selbst kontinuierlich auf der Suche nach Erfahrungsaustausch sind, waren wir über den Mangel an Angebot für Netzwerk-Plattformen und oder Kongressen zu diesen Themen überrascht.

Frei nach dem Motto „einfach mal machen“ war die Idee für die Digital Cost Convention geboren.

Die positive Resonanz macht Spaß und motiviert zu vollem Einsatz. Die Idee des direkten Austauschs untereinander und mit Vorreitern in den Themengebieten nach dem Beispiel der Breakout-Sessions und der BarCamp-Methode ist ein wesentliches Merkmal unserer Convention und unterscheidet uns von existierenden Formaten zum Thema digitale Geschäftsmodelle und Profitabilität.

Welche Vision steckt hinter der Digital Cost Convention?
Wir möchten eine Veranstaltungsserie mit einer etablierten Community dahinter aufbauen, die sich in regelmäßigen Abständen trifft und austauscht. So werden existierende Ansätze diskutiert und neue Lösungen entwickelt, die nicht in die Schublade wandern, sondern direkt umgesetzt werden. So kann der Wandel in Deutschland hin zu mehr digitalen Geschäftsmodellen und zu mehr Digitalisierung mit Fokus auf Profitabilität gemeinsam vollzogen werden.

Wer ist die Zielgruppe der Digital Cost Convention 2018?
Alle, die innovative und digitale Geschäftsmodelle oder Services erfinden und entwickeln, Digitalisierungsstrategien entwickeln, damit beauftragt sind bestehende Produkte / Geschäftsprozesse zu digitalisieren, auf der Suche nach Best Practices sind und sich branchenübergreifend vernetzen wollen und … schlussendlich profitabel sein müssen.

Welchen Service bieten Sie an?
Wir bringen Personen mit ähnlichen Herausforderungen zu den Themen Digitale Geschäftsmodelle, Digitalisierung und Profitabilität auf der DiCo Convention zusammen.

Wir ergänzen das Wissen der Teilnehmer um hochwertige Impulse von Experten und schaffen Raum und Zeit für den intensiven Austausch und den Ausbau des eigenen Netzwerks.

Die Anmeldung erfolgt hier: https://www.eventbrite.de/e/digital-cost-convention-2018-tickets-45582557657. Mit dem speziellen Code für die Leser von Start-Up Valley.news erhältst du 20% auf den Eintrittspreis: Einfach bei der Anmeldung„DICO-20“ eingeben.

Welche Vorteile bietet P3 group? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Wir haben ein hervorragendes Netzwerk zur etablierten deutschen Industrie sowie zu Entrepreneuren und VCs. Das ermöglicht gute und praxisnahe Impulse für die Convention.
Impulsgeber sind u.a.
Massimo Cavazzini | Amazon Web Services
Uwe Horstmann | ehem. Rocket Internet, Gründer Project A
Dr. Norbert Neumann I Autor Le Parkour: Agilität in etablierten Unternehmen
Peter Jaeger I Co- Founder Haalo, ehm. Vorstandsmitglied Microsoft Deutschland
Dr. Michaela Regneri | BI Data Analytics Otto Group

Unsere Kunden (Kontakte von knapp 4.000 Mitarbeitern der P3) sind aus so unterschiedlichen Branchen und Themengebieten, dass der Teilnehmerkreis einen inspirierenden und gleichzeitig bodenständigen Austausch verspricht.

P3 veranstaltet selbst seit Jahren Kongresse, Conventions, Hackathons und Workshops und kennt die Stellhebel, um eine entspannte, professionelle und kreative Atmosphäre zu schaffen.

P3 Digital Cost Convention, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Die DiCo 2018 ist der Startschuss für eine Veranstaltungsserie, in der jährlich diskutiert wird wie profitable digitale Geschäftsmodelle und Services funktionieren. In fünf Jahren ist die DiCo Convention der angesagte Treffpunkt, um sich über oben genannte Themen und Herausforderungen auszutauschen – immer mit dem guten Gefühl nach Profitabilität und damit Nachhaltigkeit zu streben.

Das Netzwerk an Teilnehmern, Experten und Alumni wird jährlich wachsen mit den dadurch möglichen Vorzügen. Das Format der DiCo Convention wird schnellstmöglich auf weitere Standorte bzw. Städte und Länder übertragen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Definiert eure Hypothesen für den Erfolg und Profitabilität eures Start-ups gleich am Anfang und versucht diese zu validieren am besten in Experimenten mit potentiellen Kunden
Ein detaillierter Business Plan und Case auf Basis eurer validierten Hypothesen ist unerlässlich für eure langfristige Profitabilität und für eure Attraktivität bei Investoren
Kommt zur Digital Cost Convention am 25.9. in Stuttgart – dort gibt es noch viel mehr Tipps, tolle Kontakte und viel Spaß

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X