Ooredoo lanciert Sicherheitslösung für Endkundengeräte auf Basis von Secucloud

Neue Partnerschaft mit Secucloud ermöglicht Ooredoo die Einführung einer Neuheit für Online-Sicherheit in den regionalen Ooredoo-Märkten

Ooredoo, einer der führenden internationalen Telekommunikationsanbieter für den Mittleren Osten, Nordafrika sowie Südostasien, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen als erster Anbieter auf seinem Markt eine individuelle Cloud-basierte Sicherheitslösung für Endgeräte für seine gesamten 130 Millionen Nutzer anbieten wird. Der neue Sicherheitsservice wird Ooredoo-Kunden gegen Viren, gefährliche Dateien und schädliche Webseiten schützen, und das über alle ihre verbundenen smarten Geräte sowie stationäre und geschäftliche Kundenanschlüsse hinweg. Dazu wird der Sicherheitsservice von Ooredoo schädliche Downloads oder Dateien automatisch blocken und Kunden per SMS benachrichtigen. Bereitgestellt wird der Sicherheits-Service von dem deutschen Sicherheitsspezialisten Secucloud, der vor kurzem eine Vereinbarung zur strategischen Partnerschaft mit der Ooredoo-Gruppe in deren Zentrale in Doha, Katar, unterzeichnet hat.

Secucloud bietet Ooredoo ein umfassendes, vollständig Cloud-basiertes Sicherheitssystem auf Enterprise-Niveau, welches das Unternehmen direkt in seine Netzwerk-Infrastruktur installieren wird. Damit wird es für Ooredoo möglich, seine Kunden zentral vor allen modernen Cyberbedrohungen im Internet zu schützen. Eine Softwareinstallation auf den Endgeräten der Kunden ist nicht notwendig, sodass sowohl Einrichtungs- als auch Wartungsaufwand vor Ort entfallen. Gleichzeitig skaliert die Secucloud-Lösung völlig elastisch, sodass sich auch mehr als 100 Millionen Anwender effektiv und in Echtzeit schützen lassen.

Die leistungsstarke Cloud-basierte Sicherheitslösung von Secucloud wird einen universalen Schutz für alle über Ooredoo verbundenen Endgeräte liefern. Ooredoo plant, den Sicherheitsservice für seine Operating Companies im Laufe der nächsten Monate zur Verfügung zu stellen, beginnend mit Oman, Katar und Kuwait.

Bezüglich der Partnerschaft betonte Scheich Saud Bin Nasser Al Thani, CEO der Ooredoo-Gruppe: „Im Zeitalter des Internets der Dinge (IoT) ist ein möglichst leistungsstarker, benutzerfreundlicher Schutz unerlässlich. Die meisten Anwender verfügen heutzutage längst nicht mehr nur über einen PC, sondern auch Smartphones, Tablets, Smartwatches und eine Vielzahl weiterer internetfähiger Geräte, die vor Angriffen aus dem Internet geschützt werden müssen. Auf Ebene der einzelnen Geräte ist dies nicht mehr zu bewerkstelligen. Vielmehr muss ein effizienter Schutz zentral aus dem Netzwerk kommen. Diese Notwendigkeit haben wir bereits vor einiger Zeit erkannt und in Partnerschaft mit Secucloud diesen Sicherheits-Service entwickelt, um unsere Kunden vor den zunehmenden Gefahren aus dem Internet der Dinge zu schützen.“

Um sicherzustellen, dass seine gesamte Kundenbasis in dieser Zeit der immer ausgeklügelteren und gefährlicheren Internetbedrohungen geschützt ist, betont Ooredoo, dass der Service im Rahmen erschwinglicher, kostengünstiger Abonnements auf wöchentlicher oder monatlicher Basis zur Verfügung gestellt wird.

Zu den Vorteilen der Cloud-basierten Lösung zählt unter anderem – im Gegensatz zu anderen nicht-Cloud-basierten Sicherheitslösungen – die minimale Belastung der Akkulaufzeit sowie Schutz gegen Virus- und Malware-Infektionen, Phishing, schädlichen Internet-Dateien und -Seiten. Um sicherzustellen, dass die Secucloud-Lösung den bestmöglichen Schutz für die Ooredoo-Kunden liefern würde, unterzog Ooredoo diese einer strengen Security- und Wirksamkeits-Evaluierung.

Dazu Dennis Monner, CEO von Secucloud: „In den europäischen Märkten sind wir mit unserer leicht implementierbaren, extrem leistungsstarken und skalierbaren Sicherheitslösung auf eine beeindruckende Resonanz gestoßen – unser nächstes Ziel war daher die Expansion in weltweite Märkte. Vor allem im Mittleren Osten sowie im afrikanischen und asiatischen Raum besteht ein gewaltiges Marktpotenzial, das wir mit dieser Partnerschaft nun erschließen. Mit Ooredoo setzt ein weiterer der größten Mobilfunkanbieter weltweit auf unsere Lösung und ist damit in der Lage, seine mehr als hundert Millionen Kunden einfach und effektiv vor Cyber-Threats zu schützen.“

Ooredoo bietet seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio an Mobilfunklösungen und Breitband-Internet für Privatanwender und Unternehmen sowie Managed Services für Geschäftskunden.

Quelle phronesis PR GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X