Harte Arbeit zahlt sich aus!

ONESTOPTRANSFORMATION Persönlichkeitstest für das digitale Mindset

Stellen Sie sich und das Startup ONESTOPTRANSFORMATION doch kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Julian und ich bin der Gründer von ONESTOPTRANSFORMATION. Wir sind Impulsgeber für neue (digitale) Geschäftsmodelle, designen die hierfür benötigte Organisation und finden für diese die richtigen Mitarbeiter, um Unternehmen zukunftssicher zu machen. Hierbei liegt unser Fokus immer auf dem digitalen Mindset. Um dieses objektiv messbar zu machen haben wir den ersten wissenschaftlich validen Persönlichkeitstest für das digitale Mindset entwickelt – den Digital Competence Indicator (DCI).

Mittlerweile sind wir ein Team mit 3 festen Mitarbeitern, welches durch gezielte Partnerschaften ergänzt wird.

Wie ist die Idee zu ONESTOPTRANSFORMATION entstanden?
Schon während meines Studiums (BWL in Bamberg) habe ich für das Thema digitale Transformation gebrannt und habe in freiberuflichen Projekten hieran in diversen Umfeldern gearbeitet. Nach einigen Enttäuschungen in den Interviews während meiner Bewerbungsphase nach dem Studium habe ich mich letztes Jahr entschlossen ONESTOPTRANSFORMATION zu gründen.

Denn mir hat meine Erfahrung in der Bewerbungsphase gezeigt, dass HR Arbeit im Kontext der digitalen Transformation auch anders funktionieren muss und der Mensch im Mittelpunkt stehen sollte.

Welche Vision steckt hinter ONESTOPTRANSFORMATION?
Neue Geschäftsmodelle erfordern neue Organisationsformen, welche wiederum neue Team Zusammenstellungen und Mitarbeiter erfordern. Bislang schreibt eine Beratung ein Konzept, verschwindet dann wieder und dann kommt eine Personalberatung, die für dieses Konzept die richtigen Leute finden soll. Wir bieten beides aus einer Hand an und begleiten und setzen Transformationen um und finden für diese die richtigen Persönlichkeiten am Markt.

Unser Fokus hierbei liegt auf dem digitalen Mindset.

Denn die Soft Skills von heute werden die Hard Skills von morgen sein, weshalb bei der Team Zusammensetzung und beim Recruiting auf andere Kompetenzen wert gelegt werden muss. Als Startpunkt unserer Projekte haben wir mit dem Digital Competence Indicator (DCI) – den ersten Persönlichkeitstest für das digitale Mindset – ein Tool entwickelt, mit welchem das digitale Mindset wissenschaftlich valide und objektiv analysiert werden kann. Aufbauend hierauf kann dann gezieltes Recruiting und gezielte Personal- und Organisationsentwicklung durchgeführt werden.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Ich fange mal mit der Finanzierung an: Bislang sind wir komplett über private Investoren finanziert und sind somit so unabhängig wie möglich. Dies räumt uns natürlich sehr gute Freiräume ein! Die größte Herausforderung bislang ist eine breite Awareness für das Thema Digitales Mindset zu schaffen. Jedoch sehen wir hier in den letzten Monaten eine positive Entwicklung.

Wer ist die Zielgruppe von ONESTOPTRANSFORMATION?
Unsere Zielgruppe ist sind Unternehmen sämtlicher Branchen und auch verschiedenster Größenklassen. Denn der „Mittelpunkt Mensch“ für die digitale Transformation betrifft alle Unternehmen gleichermaßen.

Welchen Service bieten Sie an?
Wir bieten sowohl die Begleitung und Umsetzung von Transformationen an, als auch das Finden der richtigen Persönlichkeiten für die neu entstandenen Positionen bei diesen Transformationen.

Der Fokus hierbei liegt bei uns immer auf dem digitalen Mindset, welches wir mit dem von uns entwickelten Digital Competence Indicator objektiv und wissenschaftlich valide messen können.

Welche Vorteile bietet ONESTOPTRANSFORMATION? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
• Authentizität: Wir haben einen anderen Blickwinkel. Wir, als Digital Natives, wissen welche Leader und Teammitglieder sich Digitals wünschen.
• Hybride Erfahrung: Wir kombinieren radikale Digital Native Denkansätze mit jahrelanger Führungs- und Consulting Expertise.
• One-Stop-Shopping: Wir bieten ein One-Stop-Shopping Erlebnis, indem wir beim Aufbau neuer (digitaler) Geschäftsmodelle und Organisationen unterstützen und hierfür die richtigen Mitarbeiter (m/w) finden.

ONESTOPTRANSFORMATION, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen auf dem deutschen Markt das Unternehmen sein, was man sofort mit dem Thema Digitales Mindset assoziiert und unser Produkt DCI soll zum Standard Repertoire der modernen Eignungsdiagnostik im Recruiting und in der Personalentwicklung gehören.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
#1: Harte Arbeit zahlt sich aus! Auch wenn die Extra Meile zu gehen manchmal schmerzt – es lohnt sich!
#2: Team: Das Team muss nicht nur von den fachlichen Kompetenzen her stimmen und zusammenpassen, sondern auch von den Soft Skills her – das Mindset muss passen!

#3: Dranbleiben! Jeden Tag ereilen dich als Gründer Rückschläge und Gegenwind. Nimm diese offen an und begreife sie als Lernchance. Dies klingt zwar ziemlich platt und nach Lehrbuchspruch, aber es ist einfach unsere gesammelte Erfahrung.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Julian Knorr für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X