Ohios Fintech71-Accelerator wählt 10 Startups für Antrittsjahrgang

Drei europäische Fintech-Unternehmen gehören zu den Gewinnern der jeweils 100.000 US$ Stipendien

Nach einem strengen Auswahlprozess aus weltweiten Bewerbern, sowie mehreren Runden technischer und qualitativer Prüfungen hat der Finanztechnologie-Accelerator Fintech71 offiziell seinen ersten Jahrgang junger Unternehmen aus der Finanztechnologie ausgewählt. Die Unternehmen werden durch Fintech71 mit einem Stipendium von je 100.000 US-Dollar, einem umfangreichen Workshop-Programm sowie Zugang zu Büroräumen gefördert. Die zehn Startups wurden am 12.9. offiziell auf der Finovate-Konferenz in New York City bekanntgegeben. Zu den Gewinnern gehören auch drei europäische Unternehmen aus Großbritannien, Irland und Portugal.

Gleichzeitig mit der Bekanntgabe erklärten noch weitere Unternehmenspartner ihre Unterstützung für die Aktion. In den vergangenen Wochen wurden mit Accenture, Klarna Inc., Westfield Insurance und Corporate One Federal Credit Union weitere Partner aus der Privatwirtschaft gewonnen, zu denen bereits führende Unternehmen, Versicherungen und Banken aus Ohio zählen, etwa KeyBank, Huntington Bank, JPMorgan Chase Bank, Grange Insurance, Progressive Insurance und Kroger, die größte Lebensmittelkette der USA.

Fintech71 ist der erste Non-profit-Accelerator seiner Art und wird von in Ohio ansässigen Marktführern betrieben, um Innovation und Wachstum zu fördern; JobsOhio, die Non-Profit-Wirtschaftsförderung des Staates Ohio, unterstützt Fintech71, um die Wirtschaft des Bundesstaats zu fördern, dort Arbeitsplätze zu schaffen und Investitionen anzuziehen. Das intensive 10-wöchige Programm soll den Zugang zu führenden Unternehmen aus der Finanzbranche beschleunigen und die Innovations-Pipeline für privatwirtschaftliche Akteure erweitern.

„Wir sind begeistert von der Qualität und Vielfältigkeit dieses ersten Jahrgangs“, sagte Matt Armstead, Geschäftsführer Fintech71. „Tatsächlich ist die Hälfte der Teams international und vertritt Spezialgebiete von Blockchain bis zu persönlichen Finanzlösungen. Wir glauben, dass unser 10-wöchiges Programm ein ideales Sprungbrett für diese Unternehmen bietet, um sich von aufstrebenden Startups zu skalierbaren Unternehmen zu entwickeln, insbesondere dank des Zugangs zu vielen Fortune-500- und Fortune-1000-Partnern in ganz Ohio.“

Valentina Isakina, Vorsitzende des Fintech71-Vorstands und Geschäftsführerin für Finanzdienstleistungen bei JobsOhio, sagte, dass Fintech71 eine großartige Resonanz aus der ganzen Welt erhalten habe und freue sich, die Startups in Ohio zu begrüßen.

„Wir haben das Glück, die Unternehmenslandschaft und Kooperationskultur zu haben, um ein einzigartiges Unterfangen wie Fintech71 zu unterstützen und um attraktiv für globale Fintechs zu sein“, so Isakina. „Ohio ist die Heimat einer Vielzahl weltweit führender Einzelhandels- und Finanzunternehmen, von denen viele Fintech71 fördern und die mit Begeisterung smarte, innovative Fintech-Unternehmen beraten und mit ihnen geschäftliche Beziehungen eingehen wollen.“

Jedes Startup musste mindestens ein Fintech-Produkt oder einen Prototyp für eine Lösung auf dem Markt haben und mit mindestens zwei Teammitgliedern persönlich am gesamten Programm teilnehmen.

Die 10 für den Antrittsjahrgang gewählten Gewinner sind:

• Billon (UK) – Blockchain-basierte Zahlungsplattform
• Elafris (USA/San Francisco) – Virtuelles Versicherungsbüro auf Basis von KI (Künstliche Intelligenz)
• Hexanika (Indien/New York) – End-to-end Regtech und Big-Data-Automation für Banken
• ID-Pal (Irland) – KYC-Lösung (Know your customer) für Authentifizierungs- und Implementierungsaufgaben
• James (Portugal/New York) – Lösung für maschinelles Lernen für Kreditrisikobewertung im Bankenwesen
• LateShift (USA/Atlanta) – Ertragsoptimierung für selbstständige Arbeitskräfte
• PayKey (Israel) – White-label-Zahlungssystem für soziale Plattformen
• SafeChain (USA/Ohio) – Optimierung von Rechtstitelversicherungen via Blockchain
• SKOOKii (USA/Phoenix) – Zahlungsplattform für Schulen
• “Stealth” stage (USA/Ohio) – Versicherungstechnologien für Versicherungsmakler

Im Verlauf der 10 Wochen erhalten die Startups:

• ein Stipendium von 100.000 US$ im Austausch für eine flexible, dem Unternehmensstadium angemessene Aktienbeteiligung
• Zugang zu allen Entscheidungsträgern der beteiligten Unternehmen auf Geschäftsführungsebene
• Zugang zu mehr als 100 Mentoren auf Weltniveau aus einer großen Bandbreite an Branchen mit täglicher individueller Unterstützung durch den Mentor
• Technische Beratung durch Accenture für jedes Team
• Vorstellung bei potenziellen Kunden und Akteuren im gesamten Bundesstaat, einschließlich Besuchen vor Ort in den Metroregionen Cleveland und Cincinnati
• Sechs Monate kostenfreie Büroräume im Zentrum von Columbus ab Beginn des Programms

Das Programm für diesen Jahrgang beginnt offiziell in der Woche ab dem 18. September und schließt Ende November zum Thanksgiving-Fest ab.

Ohio positioniert sich als Fintech-Standort

In Ohio arbeiten 270.000 Menschen in der Finanzindustrie, die mit fast so vielen Beschäftigten wie im Finanzsektor von New York City eine der größten der USA ist. Ohio ist zudem ein in zahlreichen Industrien innovativer und erfolgreicher Staat, etwa in der Automobilindustrie, in Luft- und

Raumfahrt, Maschinenbau, Chemie und Einzelhandel. Der Bundesstaat ist unter den Top 5 US-Bundesstaaten bei den Fortune-500- und Fortune-1000 Unternehmen. Die gut 200 höheren Bildungseinrichtungen in Ohio bringen jährlich ca. 170.000 Studienabgänger hervor, von denen ca. 35.000 direkte Kandidaten für die Finanzindustrie sind.

Quelle m/e brand communication GmbH GWA

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X