Hört auf Euren Kunden!

Peter Comhaire, der Gründer des Ögreisslers bei dem man Gutes aus der Region online bestellen kann, war in der Puls4 Show 2 Minuten 2 Millionen zu Gast

Stellen Sie sich und das Startup Ögreissler doch kurz vor!

Der Ögreissler bringt frische, regionale Produkte aus der Region ganz bequem zu seinen Online-Bestellern nachhause. Damit helfen wir den Kunden sich frisch, saisonal und regional zu ernähren. Mit unserem Lieferservice unterstützen wir die regionalen Produzenten dabei, sich von den Dumpingpreisen der großen Lieferketten unabhängig zu machen. Und der Ögreissler schont dabei die Umwelt: Die frischen Produkte werden am Liefertagen von den Erzeugern der Region ausschließlich mittels E-Autoflotte oder Fahrrad abgeholt und noch am gleichen Nachmittag persönlich und CO2-frei zugestellt. So stärkt der Ögreissler nicht nur die Verbundenheit zur Region und dessen Produzenten, sondern auch das Wissen über die Herkunft und die Wertschätzung der Produkte. Nicht zuletzt schaffen wir mir unserem Lieferservice auch Arbeitsplätze. Sowohl bei uns im Team, als auch bei den Produzenten und den Ögreissler-Abholshops.

Wie ist die Idee zu Ögreissler entstanden? 

2017 hatte ich eine inspirierende Begegnung mit Al Gore. Am Websummit in Lissabon sagte er „Es gibt bereits heute die Technologie, die es braucht um den Klimawandel zu stoppen. Es braucht nur Unternehmer die es umsetzen.“ Dieser Satz war meine Inspiration für den Ögreissler: Einen Online-Greissler bei dem die Kunden bequem lokale Produkte bestellen können und ihre Waren CO2-frei nach hause geliefert bekommen.

Welche Vision steckt hinter Ögreissler?

Ögreissler Produkte aus der Region online bestellen 2 Minuten 2 Millionen
Bildcredit Ögreissler

Es geht darum die Erde für unsere Kinder zu erhalten und gesunde Ernährung bequem auf alle Tische zu bekommen. Weg von langen Transportketten, CO2-Emissionen und aussterbenden Ortskernen – hin zu lokalen und saisonalen Lebensmitteln die von regionalen Produzenten erzeugt und beim Ögreissler bequem bestellt werden. Gut für den Menschen. Gut für die Umwelt. Und gut für die lokalen Produzenten die es zu stärken gilt.

Wer ist die Zielgruppe von Ögreissler?

Alle, deren gesunde Ernährung mit Produkten aus der Region wichtig sind. Ob nun zuhause oder im Büro. Der Ögreissler liefert dort hin wo der Kunde seine Waren haben will.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung 2 Minuten 2 Millionen zu bewerben?

Durch eine Wild-Card von Martin Rohla die ich bei der Entrepreneursship Avenue an der WU Wien bekommen habe. 

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Ich habe tatsächlich viel geübt und versucht mich in jeden Juror hineinzuversetzen.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch 2 Minuten 2 Millionen viele Interessenten und auch Medien auf Ögreissler aufmerksam werden?


Dass das Ögreissler-Konzept überzeugt, sehen wir an den vielen Bestellungen die bei uns wöchentlich eingehen und die sehr hohe Kundenzufriedenheit. Der Wirtschaftlichkeit geschuldet, sind unsere Kunden derzeit ausschließlich aus Wien und dem Marchfeld. Unser nächste Schritt liegt also auf der Hand: Wir wollen landesweit kluge Köpfe erreichen die das Ögreissler-Konzept in ihrer Heimatregion umsetzen. Den 2m2m-Auftritt dafür nutzen zu können war ideal und die Motivation entsprechend hoch! Und intern hat es uns eine fixe Deadline gegeben um viele Prozesse vorzubereiten, damit bis zur Ausstrahlung alles perfekt funktionierte.

Ögreissler Produkte aus der Region online bestellen 2 Minuten 2 Millionen
Bildcredit Ögreissler

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Martin Rohla

Wie ging es nach der Sendung weiter?

Der Pitch brachte dem Ögreissler 8.000 Seitenzugriffe in nur 24 Stunden und aus der Region meldeten sich etliche Produzenten die ihre Produkte über den Onlineshop anbieten wollen. Das beste Ergebnis für uns ist jedoch, dass sich Menschen aus ganz Österreich mit uns in Verbindung gesetzt haben, die das Erfolgskonzept übernehmen wollen! Die kommenden Monate bleiben also in vielerlei Hinsicht spannend! Diese Bekanntmachung ist unbezahlbar.

Ögreissler, wo geht der Weg hin?

Das Konzept des Ögreisslers inklusive der eigens dafür entwickelten Software soll landesweite Partner finden. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen uns direkt zu kontaktieren: peter@oegreissler.at 

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren möchte ich den österreichweiten Ögreisslern als Ansprechpartner für die Umsetzungen vor Ort dienen und so meine Vision entsprechend weitertragen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Ich habe einen einzigen und der sollte bei allen angehenden Unternehmern oberste Priorität haben: Hört auf Euren Kunden! 

Titelbild: Bildquelle PULS 4 Fotograf Gerry Frank

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Peter Comhaire für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar