Donnerstag, Dezember 2, 2021

Mit Crowdfunding gegen die Krise

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Augsburger Start-up weigert sich unterzugehen 

Seit drei Jahren verkauft das Start-up Ocha-Ocha® pure, ungesüßte Tee- und Kaffeegetränke. Doch die nicht endende Krise zermürbt das kleine Unternehmen. Jetzt bleibt nur ein Ausweg.  

Ein kurzer LinkedIn-Post ändert die Sicht auf die Krise von Ocha Ocha® Gründer Christopher Gogolin nachhaltig. “Das war’s”, schrieb ein befreundetes Start-up in seinem Abschiedspost. Zu hart drückte die Krise auf das junge Unternehmen in der Wachstumsphase.    

Die Krise, in der selbst etablierte Firmen zu taumeln beginnen, ist für kleinere Firmen ein Kampf ums Überleben und oft auch um die private Existenz. Die Konsumenten halten ihr Geld in Krisenzeiten lieber bei sich, bereits eingefädelte Groß-Deals platzen und Geschäftspartner ziehen sich plötzlich wegen der Krise zurück. 

Das erlebte das kleine Start-up Ocha-Ocha® am eigenen Leib.

Laut Christopher Gogolin musste das Team von 8 auf 3 Mitarbeiter:innen verkleinert und die Kosten auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Mit neuen Produkten und Firmendienstleistungen hat die kleine Firma es geschafft schon ein Jahr Krise wegzustecken. “Aber ein zweites Jahr können wir das nicht mehr durchziehen”, sagt Christopher. 

“Als ich unsere Start-up-Freunde aufgeben sah, wurde mir klar, dass wir nicht auch plötzlich sang- und klanglos untergehen wollen, ohne nach Hilfe zu fragen. Deswegen machen wir jetzt ein Crowdfunding. Das wird eine große Party. Eine Retter-Party sozusagen.” 

Am 28. April startet die Crowdfunding-Kampagne von Ocha-Ocha® auf der großen deutschen Plattform “Startnext”. Diese Form der Schwarmfinanzierung nutzen immer mehr Gründer:innen, um Interessierte zu finden und durch deren finanzielle Unterstützung ihre Idee zu verwirklichen.   

Ocha-Ocha® sei laut Christopher die 1. Getränkemarke Deutschlands, die ausschließlich cleane, zuckerfreie und komplett ungesüßte Getränke herstellt. Dies traue sich bisher keine Firma, nicht einmal bei Kinder-Getränken. 2018 hatte Christopher Gogolin bei Startnext bereits erfolgreich durch den “Schwarm” die erste Sorte ungesüßten “Bio-Früchtetee” finanzieren können. 

Die gesammelte, finanzielle Unterstützung aus der jetzigen Kampagne soll Ocha-Ocha® helfen die nächsten Getränkeproduktionen zu finanzieren und somit stabil durch das zweite Krisenjahr 2021 zu kommen. Somit kann das kleine Start-up weiter an ihrer Vision ungesüßter Getränke arbeiten.  

Crowdfunding-typisch wird es limitierte Pakete und Goodies geben, die sonst nicht zum Verkauf stehen. “Wir wollen nicht um Geld betteln, sondern die Leute mitnehmen und coole Pakete bieten. Es wird eine große Party, zu der ihr alle eingeladen seid!”, sagt Christopher. 

Die Kampagne läuft vom 28. April bis 11. Juni 2021 unter: www.startnext.com/saveocha  

Quelle Ocha Ocha GmbH

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.