Samstag, November 27, 2021

Ein Team von Verrückten finden

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Marcus Weidig und René Renger Gründer von NOVUS, Elektro Leichtkraftrad, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup NOVUS doch kurz vor!

Hallo, ich bin René, der Gründer und Geschäftsführer von NOVUS. Bei NOVUS haben wir uns das Ziel gesetzt die Wahrnehmung von Motorrädern zu verändern. Unsere Fahrzeuge sind keine komplizierten Maschinen, sondern moderne Lifestyleprodukte. Wir wollen zeigen, dass nachhaltige Mobilität ganz anders sein kann. Oder kurz, wir wollen die geilsten Elektro-Leichtkrafträder der Welt bauen.

Wie ist die Idee zu NOVUS entstanden?

Die Idee zu NOVUS hatte ihren Ursprung als Bachelorarbeit im Jahr 2010 an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle. Mein Kommilitone Marcus, der jetzt Entwicklungsleiter bei NOVUS ist und ich hatten damals die Idee zu einem Leichtkraftrad, welches die Vorteile von eBikes und Motorrädern vereinen sollte. Wir wollten damals in einer Designstudie zeigen aufzeigen, wie ein Produkt aussehen kann, welches die neuen technischen Möglichkeiten der eMobilität nutzt und radikal neu gedacht ist.

Welche Vision steckt hinter NOVUS?

Mit NOVUS bauen wir gerade eine neue Lifestyle- und Mobilitätsmarke auf. Unser Ziel ist es in wenigen Jahren mit unseren Produkten die neue Marke für High End-Design Produkte im Bereich der leichten Zweiradmobilität zu werden. Wir glauben, dass nicht Verbot oder erzwungener Verzicht, sondern aufregende Produkte mit einem klaren Mehrwert die Menschen auf den Weg hin zur CO2 Neutralität bewegen werden. 

Wer ist die Zielgruppe von NOVUS?

Mit unserem ersten Produkt NOVUS One sprechen wir Menschen mit einer hohen Affinität für Design und Technologie an. Menschen die ihren zunehmend nachhaltigen Lifestyle positiv besetzt kommunizieren wollen und Freunde an neuen Mobilitätslösungen haben. Unser Produkt wendet sich deswegen auch nicht nur an Motorradfahrer, sondern auch an diejenigen, die bis dato keinen Zugang zu Motorrädern gefunden haben, weil diese in der Regel als schwer zu beherrschende Maschinen daher kommen. 

Ganz anders bei uns. Wer ein NOVUS fährt, soll das Gefühl bekommen, die Zukunft gekauft zu haben. Ein Fahrzeug wie aus einem Hollywood Film, dass zum Träumen anregt und alle Blicke auf sich zieht ohne dabei Kraftstoff zu verbrauchen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Ursprünglich war es nicht geplant bei der Höhle teilzunehmen. NOVUS ist nicht unbedingt ein typisches „Höhle der Löwen”-Produkt. Um ehrlich zu sein hatten wir eine Teilnahme an diversen Pitch und Investorenveranstaltung geplant. Aufgrund der Corona Pandemie wurden hier leider fast ausnahmslos alle Events abgesagt. „Die Höhle der Löwen” war für uns dann eine gute Alternative unser bis dato fast unbekanntes Projekt endlich einmal live und in Farbe potenziellen Investoren vorstellen zu können. Außerdem kommen wir aus der Löwenstadt Braunschweig, und ich bin vom Sternzeichen Löwe!

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir haben uns bemüht so wenig wie möglich dem Zufall zu überlassen. Wir haben den Pitch immer wieder vor einer hochprofessionellen Mitarbeiterjury einstudiert, die die Rollen der Löwen einnehmen mussten. Von Sprechtraining über Atemübungen bis hin zur 3D-Konstruktion und Visualisierung der Aufbauten im Studio haben wir versucht alles so akribisch wie möglich vorzubereiten. Als Geheimwaffe hatten wir noch einen BrainpowerDrink unserer Freunde vom StartUp Foqus und wir haben ungefähr alle Folgen der letzten neun Staffeln geschaut. 2-mal!

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Wir haben uns natürlich sehr über die Zusage gefreut. Das ist ohne jeden Zweifel eine tolle Gelegenheit für mein StartUp. Anders als viele andere Startups sind wir noch in der Entwicklungsphase, weshalb ich mir nicht sicher war, inwieweit wir hier ausgewählt werden würden. Nichtsdestotrotz waren wir aber auch von Anfang an überzeugt, dass wir ein absolut einzigartiges Projekt vorstellen können, was es dort so bisher noch nicht zu sehen gab.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf NOVUS aufmerksam werden?

Als neue Marke ist man immer auf die Aufmerksamkeit von Interessenten und Medien angewiesen. Neben der Chance einen passenden Investor zu finden ist dies natürlich eine sehr attraktive Gelegenheit. Wir haben unser Geschäftsmodell allerdings nicht nur von diesem einen Event abhängig gemacht. Das wäre doch sehr riskant.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Wir hatten von Beginn an Nico Rosberg im Fokus. Seine Affinität zu Mobilität und Nachhaltigkeit, aber auch sein Background und sein Lifestyle sind schon sehr deckungsgleich mit unserem Vorhaben.

NOVUS, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wie erwähnt ist es unser Ziel in wenigen Jahren mit unseren Produkten die neue Marke für high-end Design Produkte im Bereich der leichten Zweiradmobilität zu werden. Außerdem möchte ich mit meinem Team so viel Entwicklungs-Know-how aufbauen, dass wir in anderen Sektoren der Mobilität aktiv werden können, um dort genauso revolutionäre und atemberaubende Ideen verwirklichen zu können.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Nur gründen, wenn man völlig besessen ist von dem, woran man glaubt.

Ein Team von Verrückten finden, das ebenfalls daran glaubt und diese gemeinsame Vision Wirklichkeit werden lassen will.

Kein Hardwareprodukt entwickeln! Erst recht kein Motorrad, oder etwas mit Rädern und einer Zulassung! Ein Stuhl vielleicht, oder besser eine App 😀 (kein Witz! Nicht Nachmachen!)

Bild: Marcus Weidig (l.) und René Renger präsentieren das E-Motorrad NOVUS. Sie erhoffen sich ein Investment von 1.600.000 Euro für 10 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

NOVUS ist am 20.September 2021 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Marcus Weidig und René Renger für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.