Glaubt an euch und euer Produkt und gebt nach dem ersten Tiefschlag nicht gleich auf

NOVAMAG:  Wir bieten dem Kunden das Gesamtpaket im Bereich der digitalen Publikationen

Wie ist die Idee zu NOVAMAG entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Unser Team kannte sich bereits vorher. Wir hatten alle unsere Nischen im Bereich der Webentwicklung und haben gemeinsam an einem Pitch teilgenommen, bei dem es darum ging, für eine Print-Publikation eine Digitalisierungsstrategie zu entwickeln. Unser Konzept gewann den ersten Platz und wir bekamen den Auftrag für das Mitarbeitermagazin einer großen Versicherung.

Im Laufe der Zeit haben wir viele Erfahrungen machen können, wie Publikationen produziert werden. Viele Prozesse liefen noch sehr analog ab, wie zum Beispiel die Korrespondenz zwischen Content-Agentur und Endkunde. Andere Prozesse waren nur zum Teil digitalisiert. In dieser Phase haben wir sehr viele Ideen zur Verbesserung der Prozessketten ausgearbeitet. Das Ergebnis dieser Ideen sowie Prozessoptimierung bündelten sich in unserem Produkt, NOVAMAG.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die Größte Herausforderung war mit Sicherheit eine Finanzierung zu erhalten. Wir hatten mit der Entwicklung von NOVAMAG bereits begonnen und parallel unser Projektgeschäft betrieben und uns so darüber finanziert. Der Spagat zwischen der Entwicklung eines eigenen Produktes und dem Tagesgeschäft stellte uns letztlich vor die Entscheidung sich für eines entscheiden zu müssen, da die Ressourcen nicht für beide Vorhaben langten. Eine Finanzierung musste her.

Die erfolgreiche Finanzierung lies dann auch einige Monate, und sehr viele Meetings später, auf sich warten. In der Zwischenzeit hatten wir uns bei diversen Fördertöpfen beworben, hatten auf Veranstaltungen gepitched und uns mit Vertretern von Banken getroffen, ohne Erfolg. Oft erfolgte die Absage in Verbindung mit der Komplexität unseres Produktes und dem derzeitigen Entwicklungsstand, dass das Risiko zu hoch sei. Über einige Kontakte sind wir dann an einen privaten Investor gelangt, der an unser Produkt und unsere Vision glaubte und über den wir dann letztlich erfolgreich eine Finanzierungsrunde abschlossen.

Wer ist die Zielgruppe von NOVAMAG?
NOVAMAG ist eine Lösung für den B2B Bereich. Vornehmend interessieren sich Agenturen dafür, da deren Kunden wiederum, im Zuge der Digitalisierung, oft vom Print- zum Digitalprodukt wechseln möchten. Keine Druck- und Versandkosten, Messbarkeit der Publikation und der digitale Vertrieb sind nur ein paar Argumente, warum sich immer mehr Kunden für digital und gegen Print entscheiden. NOVAMAG ist die All-In-One Lösung für die Agenturen, die von heute auf morgen digital für Ihre Kunden produzieren müssen. Aber auch für die Kunden, die auf Ihre Print-Publikationen schwören ist NOVAMAG gedacht, da sowohl der Prozess abgekürzt wird, und dennoch das Erzeugnis in das Print-Layout überführt werden kann.

Welche Funktionalität bietet NOVAMAG an?
Mit NOVAMAG erhält der Kunde eine SAAS Plattform, mit der er hochwertige, digitale Publikationen ohne Programmierkenntnisse selber erstellen kann. Basierend auf Designvorlagen wählt er „seine“ Seiten aus und füllt diese mit Content. Sämtlicher Content wird über unsere Mediathek verwaltet und aufbereitet. Lädt der Kunde zum Beispiel eine Vielzahl von Hintergrundbildern hoch, schneidet unser System automatisch jedes Bild in vorgegeben Formate, optimiert für das jeweilige Endgerät. Gleiches gilt für Videos, welche in optimierte Versionen für Hintergründe, mobile Versionen oder Videoplayer konvertiert werden. Am Ende bekommen die gewählten Designvorlagen den letzten Feinschliff über unseren Editor und fertig ist die digitale Publikation.

Weiterhin bietet NOVAMAG eine Vielzahl von cutting-edge technologies, welche im Hintergrund arbeiten. So wird zum Beispiel von jeder erstellen Seite eines Kunden, parallel eine AMP-Version erstellt, welche von Suchmaschinen besser indexiert werden kann. Ebenso gibt es eine automatisch generierte, druckfähige Version der Publikationen, falls der eine oder andere zum Lesen doch lieber etwas in der Hand halten möchte.

NOVAMAG bietet eine Vielzahl von weiteren Features, alle abgestimmt und optimiert für die Erstellung und den Vertrieb von digitalen Publikationen.

Was unterscheidet Sie von anderen Agenturen?
Unsere Erfahrung im Bereich der Erstellung von digitalen Publikationen. Wir haben über Jahre hinweg Kunden- und Mitarbeitermagazine für große Kunden produziert und kennen die internen Abläufe und deren Schwachstellen. Gleiches gilt für die technische Umsetzung, bei der es viel zu berücksichtigen gibt. Ein Onlinemagazin ist keine Webseite und hat ganz spezielle Anforderungen, die sich nicht immer auf den ersten Blick zeigen.

Wir bieten dem Kunden das Gesamtpaket im Bereich der digitalen Publikationen. Erfahrung in der Produktion, gepaart mit technischem Know-How. Das ist es was den Kunden überzeugt.

Wie ist das Feedback?
Das Feedback fällt durchweg positiv aus. Die Agenturen sind begeistert von intuitiven Bedienbarkeit unserer Lösung und der Möglichkeit, ohne Programmierkenntnisse hochwertige Publikationen für Ihre Kunden zu erstellen. Wir nehmen mit NOVAMAG dem Kunden alltäglichen Probleme bei Webprojekten ab: Wer ist für das Hosting verantwortlich? Wer kümmert sich um die Sicherheit? Wer entwickelt das System weiter? All das übernehmen wir für den Kunden. Der Kunde mietet unsere Lösung und konzentriert sich auf sein Geschäft. Er kann seinen Content selber pflegen und benötigt keine teuren IT-Dienstleister die das für ihn übernehmen. Diesen Umstand schätzen unsere Kunden sehr.

NOVAMAG, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir sind der Auffassung überzeugt, dass unser Produkt weitere Kunden überzeugen wird, mehr in die Digitalisierung zu investieren und zukünftig mehr digital zu publizieren. Die Vorteile liegen klar auf der Hand und aktuelle Studien belegen ebenfalls, dass der Trend vom Print-Produkt hin zur digitalen Publikation geht.

Wir sehen uns in 5 Jahren in Zusammenarbeit mit einer Grosszahl von Endkunden und Agenturen, die mit unserer Software arbeiten und Ihre internen Prozesse verschlanken und optimiereren. Die Roadmap ist lang und es gibt noch viele tolle Features die es zu implementieren gibt. Und über den DACH Raum hinweg streben wir weitere Märkte an.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Analysiert eure Zielgruppe und prüft vorab, ob es eine Nachfrage für euer Produkt gibt.

2. Holt euch einen Partner / Investor ins Boot, welcher nicht nur auf Rendite bedacht ist, sondern welcher an euch als Team und an das Produkt glaubt.

3. Es wird immer eine Zeit geben, an der nicht alles rund läuft. Glaubt an euch und euer Produkt und gebt nach dem ersten Tiefschlag nicht gleich auf.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X