Mittwoch, November 30, 2022

Ein Unternehmen mit Purpose und Impact gründen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

NOUMEN Well-being für Männer: Skincare, Braincare und Sleepcare

Stellen Sie sich und das Startup NOUMEN doch kurz unseren Lesern vor!

Wir sind Jana & Max – ein deutsch-österreichisches Duo, das während des Studiums in Lissabon die Idee gefasst hat das Startup NOUMEN zu gründen. Mit NOUMEN haben wir eine Selfcare Brand ins Leben gerufen, die mit speziell für den Mann entwickelten Hautpflegeprodukten und Nahrungsergänzungsmittel Routinen für das ganzheitliche Wohlbefinden schafft.
 
Wir denken Well-being für Männer neu. Unsere Selfcare Säulen bestehen aus Skincare, Braincare und Sleepcare, die den Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgen und gleichzeitig für optimale Erholung sorgen sollen. Somit wird es Männern durch Routinen ermöglicht, maximales Wohlbefinden zu erreichen.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Die Idee für die Gründung ist inmitten des Lockdowns entstanden. Während dieser Zeit hat Jana ihren Mitgründer mit verschiedensten Achtsamkeitsübungen buchstäblich angesteckt. Bis dahin war Yoga, Meditation oder die allgemeine Auseinandersetzung mit dem mentalen und körperlichen Wohlbefinden neu für Max. Dabei haben wir schnell festgestellt, dass dieses Thema intensiv von weiblichen Persönlichkeiten besetzt ist. 

Warum wird das Thema Well-being für Männer immer noch gesellschaftlich stigmatisiert? Und, warum wird bei mentaler Gesundheit meist erst dann gehandelt wird, wenn es bereits zu spät ist? 

Wir haben uns gefragt, warum es unter Frauen ein ausgeprägtes Empowerment gibt, auf sich Acht zu geben und für sich selbst Zeit zu nehmen, während Männer sich stark auf das Streben nach Leistung und Anerkennung konzentrieren, in der Emotionen keinen Platz finden. Wir wollten unbedingt zu einer gesellschaftlichen Veränderung und zu einem Umdenken beitragen. Der Grundstein für NOUMEN war somit gelegt.

Welche Vision steckt hinter NOUMEN?

Mit NOUMEN möchten wir Selfcare für Männer zugänglich machen und die Wichtigkeit des körperlichen und mentalen Wohlbefindens unterstreichen.
Unsere Vision ist es Selfcare und Hautpflege für Männer zu entstigmatisieren und ein Umfeld zu schaffen, in der veraltete Definitionen von Maskulinität der Vergangenheit angehören. Denn wir sind davon überzeugt, dass es an der Zeit ist, sich von veralteten Rollenbildern und gesellschaftlichen Stigmata zu verabschieden, die mit dem körperlichen und mentalen Wohlbefinden von Männern verbunden sind.
Wir werden mit NOUMEN eine Marke etablieren, die toxischer Maskulinität den Kampf ansagt und stattdessen die Persönlichkeit und Individualität des Mannes in den Mittelpunkt rückt.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Herausforderung war definitiv die Produktentwicklung. Wir haben diese gemeinsam mit unserer Community und Experten entwickelt. Die Feedbackschleifen und Iterationen waren deshalb sehr lang. Auch die Implementierung unserer Nachhaltigkeitsstrategie und Einbettung in die Produktentwicklung und Materialauswahl waren extrem komplex. Bis heute sind wir zu 100% eigenfinanziert, wir sind allerdings offen für Gespräche und bereits im Austausch mit potenziellen Investoren bzw. Kreditgebern. 

Wer ist die Zielgruppe von NOUMEN?

Unsere Zielgruppe sind Männer. Dabei machen wir keine Unterscheidung beim Alter, den Interessen, oder dem Wohnort. Denn wir sind davon überzeugt, dass Persönlichkeit und Individualität jeden von uns einzigartig, besonders und menschlich macht. Wir möchten, dass jeder so sein kann, wie er möchte. Rollenbilder sollen der Vergangenheit angehören. Jeder Mann soll sich von seiner besten Seite zeigen können und mit stressreduzierenden Routinen und Produkten zur besten Version seiner selbst werden. 
 
Wir feiern Selfcare. Performen können und gleichzeitig auf sich Acht geben. Cool. Aber auch noch Emotionen zeigen und zur besten Version seiner selbst werden? Noch viel besser. 

Was ist das Besondere an den Produkten? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Bei der Produktentwicklung legen wir bei NOUMEN höchsten Wert auf natürliche und hochwertige Inhaltsstoffe sowie eine lokale Produktion. Dafür wird unter strengen Nachhaltigkeitskriterien ausschließlich in Österreich produziert. Wir setzen bei unserer Wertschöpfungskette auf Lokalität und Transparenz, um ganzheitlich natürliche Produkte anbieten zu können. Damit bieten wir eine legitime und bequeme Alternative zu den derzeitigen Standards der Konsumgesellschaft an. Und zwar eine Alternative, der man vertrauen kann. 
 
Statt plakativem Produktdesign und extrem männlichen Marketing, setzen wir auf Minimalismus und optisch ansprechende Produkte. Männer sollen unsere Produkte mit Stolz verwenden und gerne auf dem Nachttisch, im Büro oder Bad stehen haben – so wird man übrigens noch ganz nebenbei an seine tägliche Routine erinnert.

NOUMEN, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir möchten zu der Selfcare und Well-being Destination für Männer werden und in einer Welt leben, in der Stigmata rund um das mentale und körperliche Wohlbefinden der Vergangenheit angehören. Dazu werden auch Expansionen in weitere Länder sowie zusätzliche Produktentwicklungen gehören.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Durchhaltevermögen: Jeder, der wie wir eine D2C-Brand gründen möchte, braucht definitiv viel Geduld und Durchhaltevermögen. So können beispielsweise die Produzentenauswahl und Produktentwicklungen sehr langwierig sein. 
 
Purpose: Das wichtigste zwischen all den vielen Aufgaben als Gründer sollte es sein, ein Unternehmen mit Purpose und Impact zu gründen. Jeden Tag das Gefühl zu haben in der Welt etwas zu verbessern, ist der beste Antrieb und macht unheimlich viel Spaß.  
 
Wähle dein Team mit Bedacht: Mit deinem Team wirst du durch verschiedene Höhen und Tiefen gehen. Wichtig ist, sich gegenseitig täglich Energie und Motivation zu geben, um gemeinsam jede Phase überstehen und über sich hinauswachsen zu können. 

Wir bedanken uns bei Jana Marie Schottkowski und Maximilian Germann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge