Noblego: Zigarren, Tabak und passenden Accessoires

Noblego: mit einem sehr genussvollen Fokus

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Noblego doch kurz vor!
Wir betreiben mit Noblego.de und Cigarmaxx.de zwei sehr erfolgreiche Onlineshops für Zigarren, Tabak und passenden Accessoires. Es handelt sich dabei also um klassischen eCommerce, aber mit einem sehr genussvollen Fokus.

Wie ist die Idee zu Noblego entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Das war eigentlich ziemlich unromantisch. Ich war unzufriedener Kunde bei einem anderen Marktteilnehmer. Und Freunde von mir waren gerade auf der Suche nach eine eCommerce-Projekt. So führe Eines zum Anderen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung ist es in einem Markt zu bestehen, in dem es a) eine gesetzliche Preisbindung gibt und b) nicht geworben werden darf. Wir haben zum Start eine Seedfinanzierung aufgenommen.

Wer ist die Zielgruppe von Noblego?
Jede/r erwachsene Genussraucher/in

Welche Produkte findet der Kunde auf Noblego?
Zigarren im Schwerpunkt. Aber auch Pfeifentabak, Kau- und Schnupftabak, Zigarrenacessoires, wie z.B. Humidore, Zigarrenscheider, etc.

Geben Sie bei der großen Auswahl auch eine Hilfe für unentschlossene Kunden?
Klar! Wer möchte kann uns immer via service@noblego.de, telefonisch oder via Social Media erreichen.

Mit welchen Partnern arbeiten Sie zusammen?
Eine Reihe. DHL zum Beispiel. Und in der Zigarrenbranche mit allem, was Rang und Namen hat.

Noblego,wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Auf meiner eigenen Tabakplantage in der Karibik. Spaß beiseite: Wir möchten unseren eingeschlagenen Erfolgsweg weiter gehen und uns stetig verbessern. Wir sind jetzt schon einer der größten Zigarrenhändler im deutschen Internet – und das in weniger als 5 Jahren.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Fokus auf den Markt und das Team. Der Markt muss eine Opportunität darbieten, das Team muss von den Kompetenzen so aufgestellt sein, dass es diese Möglichkeit auch nutzen kann. Und: Schaffe, schaffe, schaffe…

Wir bedanken uns bei Benjamin Patock für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X