Samstag, November 26, 2022

Habe Respekt, aber keine Angst vor dem Scheitern!

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Miriam Weilmünster Gründerin von NIPPLI, Love Brand welche den Nippel Cover Markt revolutioniert , in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup NIPPLI doch kurz vor!

Mein Name ist Miriam, ich bin 23 Jahre alt und die Gründerin von NIPPLI. Eine Love Brand welche den Nippel Cover Markt revolutioniert und Brustwarzenabdeckungen in vielen verschiedenen Farben und Varianten anbietet. Damit die Nippel Cover ihren Zweck erfüllen und die Brustwarzen optimal und komfortabel covern, habe ich verschiedene Maße und Silikone getestet. 

NIPPLI bietet seinen Kunden ein neues Trageerlebnis für alle Anlässe und alle Outfits – ob im Alltag, beim Training oder auf der nächsten Party. Auch Männer finden für Fitness und den Sport dank der Nippli Sports Kollektion zukünftig die richtigen Produkte.

Wir kooperieren mit großen Influencern im Millionen Follower Bereich und sind stark auf Social Media vertreten. Die Nähe zum Kunden hat höchste Priorität. Auf der Social Media Plattform Tiktok konnte NIPPLI so bereits über 4 Millionen User erreichen und einen Hype auslösen.

Wie ist die Idee zu NIPPLI entstanden?

Die derzeit auf dem Markt erhältlichen Brustwarzenabdeckungen erfüllen nicht nur für mich, sondern auch für viele andere Nutzer:innen nicht ihren Zweck. Sie zeichnen sich unter dem Oberteil ab, haben seltsame Formen oder sind nur für den einmaligen Gebrauch, weshalb sie dadurch viel Müll produzieren. Auf dem derzeitigen Markt werden Nippelcover ausschließlich anonym auf Market Places verkauft. Es steht jedoch keine richtige Brand oder großes Unternehmen dahinter. Da ich selbst immer unzufrieden war, hat sich dann Anfang 2022 die Geschäftsfrau in mir gemeldet und gesagt, mach’s besser! Meine Intension ist es, mit Nippli den Frauen mehr Freiheit im Alltag bitten zu können.

Welche Vision steckt hinter NIPPLI?

Die Vision hinter Nippli ist, den Nippelcover Markt zu revolutionieren und ihm mit der Marke ein Gesicht zu geben. Auch möchte ich mit Nippli die erste Anlaufstelle für Brustwarzenabdeckungen sein und es schaffen, Nippli als Deonym für Nippelcover zu etablieren. 

Mein Ziel ist es, dass bei jeder Frau Nipplis in ihrem Kleiderschrank liegen und sie durch mein Produkt mehr Freiheit im Alltag erleben können.

Wer ist die Zielgruppe von NIPPLI?

Nipplis Zielgruppe sind Frauen im Alter von ungefähr 15-35 Jahren. Modebewusste Frauen, Sportler:innen und Frauen, die auf das Tragen eines BHs verzichten möchten. Schwangere Frauen und junge Mütter in der Stillzeit berichten ebenfalls, wie toll sie die Nipplis finden.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Ich habe das Potenzial meines Produkts und die Nische erkannt und wollte meine Chancen, schneller im Einzelhandel platziert zu werden, vergrößern. Mir war es von Beginn an wichtig, unternehmerisch gut aufgestellt zu sein.

Ich bin noch sehr jung und habe mir schon immer einen starken und erfahreneren Partner an meiner Seite gewünscht. Die Höhle der Löwen ist die optimale Chance, Deutschland das eigene Start-up vorzustellen und über seine Grenzen zu wachsen. 

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Ich habe einen guten Pitch ausgearbeitet, mich auf mögliche Fragen eingestellt und war im Allgemeinen gut vorbereitet. Oft habe ich abends die alten Folgen angesehen und geschaut, welche Fehler ich vermeiden kann und wo ich mir Inspirationen abschauen und lernen kann. Nippli stark auf Social Media beworben, sodass ich den Löwen gute Verkaufszahlen vorzeigen konnte. 

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Dass ich es in die Sendung geschafft habe war sehr motivierend! Es hat mir Bestätigung gegeben, dass man das Potenzial in mir als Gründerin und in Nippli erkannt hat. Ich komme meinem Ziel, erfolgreiche Unternehmerin zu werden immer näher! Damit geht für mich mein größter Traum in Erfüllung.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf NIPPLI aufmerksam werden?

Der Auftritt bei „Die Höhle der Löwen” war sehr wichtig, da Nippli bereits in der frühen Startup-Phase für großes Aufsehen sorgt und wir einen noch größerem Social-Media-Hype auslösen können. „Die Höhle der Löwen” ist die beliebteste Gründer-Show mit hohen Einschaltquoten in Deutschland. Um Nippli als Deonym zu etablieren, habe ich den Aufritt bei „Die Höhle der Löwen” als strategisch schlau empfunden.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Ich konnte mir vorab gut vorstellen, dass Judith Williams, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel Interesse haben und ein Deal mit Nippli eingehen möchten. Carsten Maschmeyer setzt sich stark für junge Gründer ein und fördert sie. Dass Carsten Maschmeyer als großer Unternehmer und Mentor mein Potenzial als junge Gründerin erkennt, konnte ich mir daher auch gut vorstellen.

NIPPLI, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren wird sich Nippli als Deonym für Nippel Cover etablieren und das Sortiment wird mit weiteren innovativen Produkten erweitert. In Zukunft möchte ich mit meinem Unternehmen expandieren und europaweit vertreten sein, sodass ich noch mehr Frauen mehr Freiheit im Alltag bieten kann! Der nächste große Schritt, den ich gerade angehe, ist der stationäre Handel. Ich möchte mit Nippli in jeder Drogerie und Drogerie-Abteilung gelistet sein.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf dem Weg geben? 

Als junge Gründerin von Nippli habe ich wahrscheinlich noch nicht die meisten unternehmerischen Erfahrungen sammeln dürfen. Um so mehr kann ich die Sicht eines Einsteigers in der Gründer-Szene schildern und meine Erfahrungen und Tipps teilen.

1. Habe Respekt, aber keine Angst vor dem Scheitern! Ein gewisses Risiko gehört beim Gründen dazu! Nur wenn ihr an euch als Gründer:innen glaubt und hinter dem Produkt oder der Dienstleistung steht, werden es auch andere tun.

2. Wer immer tut, was er bereits kann, bleibt immer das, was er schon ist. Stelle dich neuen Herausforderungen.

3. Gute Mitarbeiter:innen sind der Grundbaustein für langfristige Erfolge. Kein Gründer kann alle Aufgaben zu 100% perfekt. Habe keine Angst davor, Aufgaben abzugeben und baue ein dynamisches und kreatives Team auf. Ein Team, dass die Marke versteht und dessen gemeinsame Vision es ist, den größtmöglichen Erfolg für dein Unternehmen zu erzielen.

Vor allem ist bei der Gründung ein guter Plan, die richtige Motivation und realistisches denken und handeln sehr wichtig.

Außerdem ist Mentale Stärke meiner Meinung nach eines der wichtigsten Skills von neuen Gründern.

Ich würde jedem ans Herz legen ab und zu nicht zu viel nachzudenken, sondern einfach  mal zu machen. Denn aus Fehlern lernt man bekanntlich am besten.

Miriam Weilmünster präsentiert mit “NIPPLI“ die dünnsten Nippelcover Deutschlands. Sie erhofft sich ein Investment von 90.000 Euro für 20 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

NIPPLI ist am 05. September 2022 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Miriam Weilmünster für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge