Samstag, August 13, 2022

Agilität ist das A und O

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Nexup Plattform für Live Events und Veranstaltungen

Stellen Sie sich und das Startup Nexup kurz unseren Lesern vor!

Nexup, das ist eine App um Live-Veranstaltungen basierend auf Interessen und Zielen zu entdecken, und dadurch einzigartige Erlebnisse zu schaffen. Durch die Nexup Personalisierung und der von der Community kuratierten Collections war es nie leichter Events, Künstler oder Locations zu entdecken und innerhalb kürzester Zeit Tickets für Lieblingsevents zu finden. Zwar müssen bestimmte Lieblingstermine im Jahreskalender, wie Festivals und Großveranstaltungen, weiterhin ausfallen, aber viele spannende Alternativen warten nur darauf wieder besucht zu werden.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Die Entscheidung ein Unternehmen zu gründen, kam uns schon vor einigen Jahren während Anfang des Master Studiums. Wir sind damals. Sehr häufig international unterwegs gewesen und hatten stets das Interesse Menschen und Kultur kennenzulernen. Wie könnte man dies besser als bspw. an für diesen Ort bekannten kulturellen Veranstaltungen teilzunehmen oder einfach abends auszugehen und neue Leute beim Festival oder Klein Konzert kennenzulernen. Es stellte sich jedoch immer als eine große Herausforderung heraus, geeignete Veranstaltungen zu entdecken und Tickets dafür zu erwerben.

Uns war dabei immer wichtig echte Empfehlungen von Peergruppen zu erhalten. Ddenn letztlich geht eine Person meist auf eine Veranstaltung aufgrund einer Empfehlung eines Freundes oder Bekannten. Und das war die Geburtsstunde von Nexup. Eine Entdeckungsplattform für Veranstaltungen kuratiert anhand persönlicher Interessen und der Nexup Community!

Das Gründerteam hat sich dabei über die Uni, den Auslandsaufenthalt und die Empfehlung eines Bekannten hinsichtlich der notwendingen Manpower zur Umsetzung des Projektes zusammengefunden.

Welche Vision steckt hinter Nexup?

Hinter Nexup steckt die Vision, die größte Eventplattform weltweit zu werden. Eine Plattform, auf der sich Personen inspirieren lassen können und ihren Zielen ein Stück näher durch die Teilnahme an Events kommen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Herausforderungen bisher waren

Ein passendes Team aufzubauen

Die große Vision auf Produkte hinunterzubrechen, welche mit einem kleinen Team umsetzbar sind

Eine Finanzierung zu erhalten, trotz fehlender KPIs und Reputation

Die Zeit während der Corona Pandemie, in welcher alle Veranstaltungen abgesagt werden.

Ihr seht, es gab einige Herausforderungen bis zu dem Zeitpunkt wo wir uns heute befinden. Zunächst galt es ein Team zusammenstellen, das fachlich aber vor allem im Mindset zusammenpasst, motiviert und mit vollem Herzen bei der Sache ist. Eine one-man Show ist bei diesem Projekt nicht möglich. Wir müssen uns blind vertrauen, an einem Strang ziehen und gleichzeitig die notwendigen Kompetenzen vereinen, um das Projekt zu verwirklichen.

Die nächste Herausforderung war es eine sehr große Vision in relativ kleine Projekte bzw. ein MVP herunterzubrechen. Natürlich möchte man gleich alles perfekt machen und am liebsten alle Features der Vision App integrieren, doch das ist leider nicht möglich und anfangs auch nicht unbedingt notwendig.

Trotz fehlender Lösung am Markt ist es als Startup, welches eine flächendeckende Massenlösung für Jedermann anstrebt, sehr schwierig in Kontakt mit zuständigen Ansprechpartnern und etablierten Unternehmen zu treten. Die fehlende Reputation steht einem dort häufig im Weg. Auch bei der Finanzierung ist es als bisher unbekannter Gründer schwierig überhaupt erst mit den ersten VCs ins Gespräch zu kommen. Wir hatten wirklich unzählige VCs, Business Angels und Inkubatoren angeschrieben und ihnen Nexup gepitcht – ohne Erfolg. Doch aufgeben war nie so unsere Stärke, weshalb es dann letztlich auch mit einer Finanzierung durch einen Business Angel und das Land Baden Württemberg geklappt hat.

Die größte Herausforderung bisher, war jedoch die Covid-19 Pandemie, welche die gesamte Veranstaltungsbranche brach setzte.

Die Coronakrise legte unser gesamtes Geschäftsmodell kurzerhand und mit aller Kraft lahm. Und das zum ungünstigsten Zeitpunkt überhaupt- zwei Wochen nachdem wir offiziell live gegangen sind. Den Kopf in den Sand zu stecken widerspricht unserem Gründergeist und Innovationsspirit jedoch so fundamental, dass es nicht lang dauerte bis wir uns andere Ideen überlegten um mit unserer Technologie einen Mehrwert für alle Menschen und uns selbst während der Krise zu geben. Anfangs haben wir mit Nexup Streaming, Infos über alle anstehenden Live-Streams und Wohnzimmerkonzerte von Künstlern auf unserer Plattform gebündelt, damit die Menschen immer genau Bescheid wussten, wann sie sich Zeit nehmen müssen um ihrem Lieblingskünstler und seinem Stream zuzusehen.

Kurze Zeit später und mit dem Aufkommen der Warteschlangen vor etlichen Geschäften, entstand die Idee zu Ladenglück – einer App für Einzelhandel und Restaurants um Besucheraufkommen zu zählen und eine digitale Warteschlange zu managen.

Beide Projekte haben Anklang in der Bevölkerung gefunden und wir sind froh, etwas positives aus der Krise gemacht zu haben. Seit Anfang August und dem langsamen Beginn von kleineren Veranstaltungen, Autokonzerten usw. widmen wir uns jedoch wieder ganz langsam dem eigentlichen Geschäft: Nexup. 

Wer ist die Zielgruppe von Nexup?

Die Nexup App ist in erster Linie für abenteuerlustige Personen gedacht, die sich gerne über kommende Veranstaltungen in ihrer Nähe informieren möchten. Vor allem für alle die, die genug von den ganzen Serienmarathons haben und lieber unter Leute kommen. Die App spricht dabei bevorzugt eine jüngere oder zumindest tech-interessierte Zielgruppe an.

Wie funktioniert Nexup? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Es gibt so einige Plattformen in Deutschland, welche alle unterschiedliche Arten von Veranstaltungen publizieren. Nexup aggregiert das Angebot aller, bringt alle Datenpunkte in ein einheitliches Format und stellt sie innerhalb eines einzigen Interfaces dar. Diese Datensätze werden nun mit den Informationen eines einzelne Nutzers personalisiert, sodass jeder Nutzer ein auf seine Interessen und Ziele abgestimmten Event Feed erhält. Weiterhin baut die App vor allem auf den sogenannten Collections auf, kuratierte Event Listen von Nexup oder der Community selbst. Dort können nicht nur Events, sondern auch Lieblingskünstler und Locations an einem Ort gespeichert werden. Es war nie einfacher über alle anstehenden Events von Lieblingskünstlern informiert zu bleiben und gleichzeitig alle notwendigen Informationen für den sekundenschnellen Ticketkauf zu erhalten.

Unsere intuitive App hat nicht viel Schnickschnack, kann aber genau das, was sie soll: Die Menschen mit tollen Veranstaltungen inspirieren und zum vorsichtigen Ausgehen motivieren und dabei die Kultur und Veranstaltungsbranche wieder zum Leben erwecken und unterstützen!

Wie ist das Feedback?

Bisher erhielten wir positives Feedback, vor allem für die kuratierten Collections, die es jedem ermöglichen schnell nach Themengebiet und Vorlieben passende Veranstaltungen zu finden. Positiv aufgefallen sind auch die Fülle an Events und Informationen. Wer auf Nexup direkt nach etwas sucht, findet es. Punkt.  Weiterhin ist die stetige Aktualisierung der Eventinformationen als auch die Möglichkeit Events an Freunde zu empfehlen und somit als Event Botschafter zu agieren als positives Feedback anzumerken.

Nexup, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Nexup will sich nun erstmal als Nummer 1 Plattform für Live Events in Deutschland etablieren. Dank schon bereits interessierter Veranstalter in der Schweiz und Österreich, möchten wir unser Gebiet möglichst bald ausweiten. In fünf Jahren sehen wir uns in ganz Europa, eventuell auch schon mit der Integration von Online Events und der Implementierung eines neuen Geschäftsmodells.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Fokussierung. Ich kann es nicht genug oft sagen. Es ist wirklich das mit Abstand wichtigste bei der Gründung eines Unternehmens. Auch wenn das finale Produkt zu einem späteren Zeitpunkt für einen größeren Markt bestimmt ist. Sollte man darauf achten, dass man idealerweise mit etwas anfängt, dass schnell umzusetzen ist und als Produkt ausreicht um an Markt zu gehen. Dabei ist es wichtig fokussiert vorzugehen, Fokus auf eine bestimmte Zielgruppe. Das Ansprechen von Kunden geht auf diese Weise 100x mal einfacher. Auch das Präsentieren der Marke. Man wird einfach der Experte für einen bestimmten Bereich.  Agilität ist das A.O. Schnell, elaboriert Situationen, Risiken und Chancen erkennen und dann schnell aber überlegt agieren! Das Vertrauen in sich und sein Team sollte man dabei nie verlieren! Außerdem ist die Strukturierung klarer Vorgehensweisen wichtig. Sowohl bei der Fokussetzung als auch beim Roll-out und dem Herantreten an mögliche Kundengruppen.

Gründer sollten sich außerdem nicht zu sehr auf Kleinigkeiten versteifen. Oft hilft es, so schnell wie möglich das MVP zu haben, denn nicht alles muss von Beginn an komplett ausgefeilt sein. Uns fehlen auch noch einige Funktionen, in denen wir weiteres Potenzial für Ladenglück sehen. Aber das Hauptgerüst steht zuverlässig und stiftet schon jetzt großen Nutzen in dieser herausfordernden Zeit.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Jimmy Weber für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge