Geht weiter auf Socken durchs Büro (bleibt euch treu).

next level Personalberatung für IT und Digital Marketing

Stellen Sie next level doch kurz unseren Lesern vor!
next level ist eine IT-Personalberatung. Klingt trocken? Ist es aber nicht! Wir bringen IT-Spezialisten auf „ihr nächstes Level“, d.h. auf spannende neue Positionen bei Unternehmen, die ihnen das bieten können, was sie sich für ihren nächsten beruflichen Schritt wünschen. Das können sehr unterschiedliche Dinge sein: eine spezielle technische Umgebung, eine hierarchisch höhere Position, ein anderer Aufgabenschwerpunkt, eine andere Stadt, mehr Gehalt oder vielleicht auch einfach nur der Wunsch, in ein neues Team einzusteigen. Umgekehrt helfen wir damit natürlich auch den Unternehmen, Mitarbeiter für sich zu gewinnen, die wirklich daran interessiert sind, an ihrem Produkt oder ihrer Idee zu tüfteln. 2011 sind wir in Köln gestartet.

Wie ist die Idee zu next level entstanden?
Die Idee zu next level entstand – wie bei so vielen Startups – aus einem eigenen Bedürfnis heraus. Spätestens um die Jahrtausendwende herum wurden die Rufe nach qualifizierten IT-Experten immer lauter. Was fehlte, waren jedoch Dienstleister, die auf diese besondere Suche spezialisiert waren. Es reicht nicht aus, auf der eigenen Homepage das Portfolio um den Punkt „IT“ zu erweitern und dann vorzugehen wie in jedem anderen Bereich der Personalsuche. Es bedarf umfangreiches fachliches Wissen seitens der Personalberater wie auch des Account Managements, um einerseits Fähigkeiten und Wünsche der IT-Kandidaten genau zu verstehen und andererseits, um im Gespräch mit den Fachabteilungen der Unternehmen genau herauszufinden, wie die zu besetzende Position nun wirklich aussieht.

Ein Beispiel: Ein Java-Developer bei Unternehmen A kann völlig andere Aufgaben innehaben als ein Java-Developer bei Unternehmen B. Es kommt auf die technische Umgebung an, auf die Organisation des Anforderungsmanagements, auf die Spezialisierung der Teamkollegen und vieles Weitere mehr. Zudem ist es sehr wichtig, den Unternehmensspirit zu kennen. Der sieht in einem Startup natürlich anders aus als in einem Dax-Konzern. Genauso verschieden sind die Vorstellungen der ITler, was die Arbeitsumgebung betrifft. Nur wenn wir das Gesamtbild verstanden haben, können wir Kandidaten geeignete Positionen vorschlagen und umgekehrt.

Wir haben diese Bedarfslage selbst kennengelernt und uns gedacht: Das können wir schaffen! Unser Team hat ebenfalls IT-Hintergrund und wir genießen den täglichen Umgang mit den IT-Experten und die Gespräche mit den Fachabteilungen der Unternehmen.

Von der Idee bis zum Start: was waren bis jetzt die größten Herausforderungen?
Eine besondere Herausforderung war und bleibt, das Vertrauen der IT-Spezialisten zu gewinnen und die Vorbehalte der IT-Experten gegenüber Personaldienstleistern abzubauen. Leider sind unzählige wenig seriöse Headhunter und Agenturen in den Netzwerken unterwegs, die auf wilder „CV-Jagd“ vor kaum einem Mittel zurückschrecken. Jeder ITler/jede ITlerin, der/die sich als solche/r zu erkennen gibt, wird mehrmals in der Woche von Headhuntern angeschrieben oder angerufen, darunter leider zahlreiche Spam-Anfragen. Das hat natürlich zur Folge, dass es auch für seriöse Personalberater sehr schwierig wird, mit qualifizierten Kandidaten ins Gespräch zu kommen. Hier mussten wir einen Weg finden, uns direkt als das erkennbar zu zeigen, was wir sind: interessiert an einer ehrlichen Zusammenarbeit mit einem freundschaftlichen, langfristigen Austausch auf Augenhöhe.

Wer ist die Zielgruppe von next level?
Unsere Zielgruppe sind auf der einen Seite Unternehmen, die IT-Experten auf Basis einer Festanstellung oder auch als Freelancer zu fairen Bedingungen beschäftigen möchten. Das kann das junge Startup genauso sein wie das Mittelständische Unternehmen oder der Großkonzern. Auf der anderen Seite sind es natürlich die IT-Experten, die den Schritt zu ihrer “nächsten Stufe” wagen möchten. Seit 2015 sprechen wir neben den ,herkömmlichen’ IT-Berufen auch ganz speziell Kandidaten an, die im Umfeld “Digital Marketing” unterwegs sind. Wir schließen also technik- und web-nahe Berufe wie SEO-/SEA-Experten, Web- und Businessanalysten oder Kampagnenmanager, die andernorts unter der Sparte Marketing laufen, mit in unser Angebot ein.

Wie funktioniert next level?
Ok, wieviel Zeit haben wir? Stark zusammengefasst lässt sich der Prozess folgendermaßen beschreiben: Wir fungieren als fachlich versierter Vermittler zwischen einem Unternehmen, das IT-Spezialisten sucht und den ITlern, die in eine neue Position einsteigen möchten. Wir bieten also einen Service für zwei sehr unterschiedliche Kundengruppen an, wobei natürlich nur die Unternehmen zahlende Kunden sind. Der Bärenanteil unserer Arbeit liegt dabei im Prozess vor der ersten Vorstellung eines IT-Kandidaten. In dieser ersten Phase müssen wir uns ein konkretes Bild über die zu besetzende Position und über das Unternehmen selbst machen. Wir führen intensive Gespräche mit den Unternehmenskunden, um folgende Fragen für uns beantworten zu können:

Was sind die genauen fachlichen Anforderungen an die Kandidaten? Nach welchen Methodiken wird vorgegangen und wie sieht der Tech-Stack aus? Welche Teamstruktur herrscht vor? Wie ist die Ausstattung vor Ort und mit welchen Benefits (wie z.B. Weiterbildungen, Auswahl der Tools, Möglichkeit zum Homeoffice, Essen und Getränke, Kinderbetreuung usw.) kann der Kandidat rechnen?

So gelangen wir zu einem konkreten Positionsprofil, auf dessen Grundlage wir passende Kandidaten ansprechen. Zeigen diese grundsätzliches Interesse, geht es auch hier ans “Feintuning”: Wir finden heraus, was sich die Kandidatin/der Kandidat konkret von der nächsten Position erhofft. Dazu gehören natürlich auch gehaltliche Vorstellungen. Unsere bisherige Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass es den meisten IT-Experten häufig mehr um Faktoren wie Teamspirit, Flexibilität und die Lage des Standorts geht als um ein paar Euro mehr oder weniger im Monat. Mit diesem Wissen können wir dann meist schon sehr genau sagen, ob es sich um einen vielversprechenden Match handelt. Im weiteren Verlauf erstellen wir ein umfangreiches Kandidatenprofil, das wir als Empfehlung an das suchende Unternehmen weiterleiten. Ist man hier zufrieden, erfolgt in der Regel die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Wir bleiben während des gesamten Kennenlernprozesses, der nicht selten aus mehreren Runden besteht, mit beiden Seiten im Gespräch, beraten über das weitere Vorgehen, haken hier und da auch mal nach, wenn Fragen offen geblieben sind und unterstützen bei möglichen Nachverhandlungen. Ein Erfolg für uns ist erreicht, wenn beide Seiten glücklich sind und der Kandidat/die Kandidatin eingestellt wurde. Auch danach verschwinden wir aber nicht von der Bildfläche, sondern fragen immer mal wieder nach wie es läuft und sind da, sollte es Probleme geben.

Welche Vorteile bietet next level?
Unternehmen bieten wir einen Rundum-Service zur Besetzung fester IT-Positionen sowie zur Vermittlung von IT-Freelancern für befristete Projekte. Gerade auch für Startups kann das ein großer Vorteil sein. So wissen wir aus eigener Erfahrung, dass es in den ersten Jahren nach der Gründung extrem wichtig ist, sich voll und ganz auf das Kerngeschäft zu konzentrieren, d.h. auf Führung und Entwicklung des Produktes. Sich nebenher auch noch Fähigkeiten in der Personalbeschaffung anzueignen, ist viel leichter gesagt als getan. Vor allem im hart umkämpften IT-Bereich kann man sehr viel Zeit vertun und trotzdem am Ende leer ausgehen. Hier hilft ein Dienstleister, der sein Handwerk versteht, im Idealfall mit erfolgsbasiertem Abrechnungsmodell: Nur wenn es zur erfolgreichen Vermittlung gekommen ist, wird eine Rechnung gestellt.

Für die IT-Kandidaten ist die Lage natürlich noch komfortabler: Sie können sich mit unserer Hilfe über ihre Ziele klar werden. Sind diese einmal gefasst, bekommen sie von uns passende Vorschläge und haben über den gesamten Bewerbungsprozess hinweg einen festen Ansprechpartner an ihrer Seite, der sie berät, nützliche Tipps gibt für Vorstellungsgespräche, Termine koordiniert und diese ganze spannende Phase auf einer sehr persönlichen Ebene mit durchlebt. Unsere Personalberater bleiben sehr häufig auch nach erfolgreicher Vermittlung mit den IT-Kandidaten in freundschaftlichem Kontakt.

next level, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Für die Zeit in 5 Jahren wünsche ich mir am meisten, dass wir trotz Wachstum immer noch mit demselben Elan und demselben Selbstverständnis unterwegs sind wie heute. Bislang haben wir bewusst die Strategie verfolgt, “mit Augenmaß” zu wachsen. Nur so kann es unserer Meinung nach gelingen, unser besonderes Unterscheidungsmerkmal aufrecht zu erhalten, das da wäre, den IT-Experten glaubhaft vermitteln zu können: Wir sind auf eurer Seite. Wir verstehen euer Gebiet und wir wollen gerne wissen, was ihr euch für euren nächsten beruflichen Schritt wünscht. Dazu müssen wir weder damit beginnen, im Büro Anzug zu tragen, noch sachundienliche Unternehmenshierarchien zu etablieren, die die Prozesse am Ende unflexibel machen. Was wir weiterhin brauchen ist Leidenschaft für den Fachbereich IT und sehr gute Menschenkenntnis. Ich hoffe, dass wir diesem Grundverständnis auch noch in fünf Jahren treu sein werden.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Geht weiter auf Socken durchs Büro (bleibt euch treu).
2. Wenn es in den ersten Jahren plötzlich schlecht läuft: Besinnt euch auf die Kernidee, die euch so sehr begeistert, steht auf und macht weiter.
3. Spart die Zeit und findet eure ITler mit next level.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Reiner Blackert für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

X