Mach Fehler und entwickle dich dadurch weiter!

Ned Sadikaj ,Gründer von wearoo und Erfinder der Hemd-Halter Boxershorts Heinho, war ein Teilnehmer in der Show „ START UP! Wer wird Deutschlands bester Gründer?“, wie es nach der Show weiterging erzählt Er im Interview

Herr Sadikaj, stellen Sie sich doch kurz unseren Lesern vor!
Ned Sadikaj: Ich bin Ned Sadikaj, 26 Jahre, der Gründer von wearoo und Erfinder der Hemd-Halter Boxershorts Heinho.

Warum haben Sie sich entschlossen sich mit Ihrer Startup Idee für die Fernsehsendung START UP! zu bewerben?
Ned Sadikaj:  Mit der Sendung bot sich gleichzeitig die Chance sein Know-how und Wissen in Produktentwicklung und Vertrieb zu erweitern.

Was konnten Sie an Erfahrungen aus der Fernsehsendung START UP! mitnehmen?
Ned Sadikaj: Die angeeigneten Erfahrungswerte der Experten, welche uns während der Sendung an die Seite gestellt wurden, war ein unbezahlbares Gut.

Wie ist nach der Ausstrahlung das Feedback von potentiellen Kunden?
Wir hatten seit Beginn der Sendung einen großen Ansturm auf unsere Webseite – und das obwohl der Heino ein Nischenprodukt ist. Das Feedback zum Produkt und zu dem Problem, welches es löst war, mehr als zustimmend. Es freut uns, postives Feedback und Zuspruch aus ganz Deutschland zu bekommen.

Hat Ihnen die Teilnahme an START UP! geholfen Partner zu gewinnen?
Wir konnten durch die Aufmerksamkeit, welche die Sendung mit sich brachte, große Partner in der Textilbranche gewinnen. Mit diesen Partnern arbeiten wir heute auf Augenhöhe und an neuen Produkten.

Stellen Sie uns doch kurz wearoo vor?
wearoo hat mit einem Problem angefangen: Einem Kleidungsstück, dass nicht so funktioniert hat, wie es sollte. Aus diesem Problem entstand eine Idee. Aus dieser Idee entwickelte sich ein Produkt und daraus wuchs ein Unternehmen: wearoo. Viele Kleidungsstücke werden unserem heutigen Bedarf an Funktionalität nicht mehr gerecht. Das Leben heute ist schnell, impulsiv und voller Tatendrang – die Kleidung sollte sich diesem Lebensstil anpassen und nicht umgekehrt. Mit wearoo denken wir Kleidung von Grund auf neu. Wir entwickeln Kleidung 2.0, die dem heutigen Bedarf gerecht wird.

Wie ist die Idee zu Heinho entstanden?
Die Idee zu Heinho entstand, als mir auf einer Hochzeit beim Tanzen ständig das Hemd aus der Hose rutschte.

Was ist das Besondere an dem Hemdhalter Heinho?
Mit unserem Heinho haben wir es geschafft einen Hemd-Halter in eine Boxershorts zu integrieren. Neben dem unglaublichen Halt, ist Heinho sehr bequem beim Tragen. Heinho kann auch ohne Hemd, ganz normal als Boxershorts getragen werden. Unser Ziel war es, das Heinho dem Träger im Alltag die Sorgen um sein Aussehen abnimmt und ein Gefühl von Sicherheit und Eleganz gibt. Vor allem für Menschen, die in den Bereichen Bankwesen, Versicherungen und Gastronomie tätig sind, hat sich Heinho als echter Problemlöser bewährt.

Wie funktioniert der Hemdhalter?
Boxershorts anziehen. Hemd durch die Öffnungen führen. Mit einem Knopf das Hemd mit Boxershorts verknüpfen. Hose anziehen. Fertig.

Ab wann wird man den Heinho von wearoo kaufen können?
Heinho kann man schon heute auf www.wearoo.com vorbestellen (15% Vorbestellen Rabatt). Die Offizielle Auslieferung ist zum 01.06.2018 geplant.

wearoo, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Heinho ist unser erster Schritt in die Textilbranche. In fünf Jahren wollen wir mit wearoo ein Produktportfolio im zweistelligen Bereich auf dem Markt haben.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?
– Mach Fehler und entwickle dich dadurch weiter.
– Mach es jetzt und warte nicht auf den richtigen Tag. Jeder Tag ist der richtige Tag!
– Höre nie auf zu lernen, egal wer was anderes sagt

Bildquelle wearoo

Wir bedanken uns bei Ned Sadikaj für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X