Bleibt eurem Weg treu!

nayca: Wärmeherz das Schmerzen während der Periode mit Wärme lindert

Stellen Sie sich und das Unternehmen doch kurz vor

Wir haben ein Unternehmen gegründet mit Namen cebeha2 und Sitz in München. Mit nayca haben wir ein Produkt entwickelt, das Schmerzen während der Periode lindert. Inhaber von cebeha2 sind Carina und Bruno Hader, im übrigen Vater und Tochter; sie wollen mit nayca Frauen helfen, die Schmerzen während der Periode erträglicher zu machen.

nayca Schmerzen Periode Wärme Wärmeherz

Carina: 

Luft- und Raumfahrtingenieurin (Dipl. Ing. | Studium in Stuttgart)

Ehemalige Gesamtprojektleiterin in der Elektromobilität

Heute: Consultant (Aviation & Aerospace) bei einer Tochtergesellschaft eines deutschen Sportwagenherstellers

Gründerin von cebeha2

Bruno: 

Ehemaliger Marketing- & Kommunikationsleiter bei einem großen deutschen Automobilzulieferer

Heute: Interimsmanager für Marketing & Kommunikation

Gründer von cebeha2

Wie kam es zur Unternehmensgründung?

Carina: Die Idee von nayca entstand, als ich mal wieder von Periodenschmerzen geplagt ins Büro ging und natürlich die Wärmflasche zu Hause lassen musste. Denn eine junge Frau, die in einer männerdominierten Welt unterwegs ist, kann nicht mit Wärmflasche auftauchen, oder? Es sei denn man würde sie nicht sehen. Und ich könnte sie schnell, auch wenn ich mal wieder vergessen habe, dass meine Periode bevorsteht, aus der Tasche ziehen und ohne Wasserkochen oder ähnliches einsetzten. 

Mit der Umsetzung der Idee begannen wir im Herbst 2018: Mein Vater wollte unbedingt ein eigenes Projekt starten. Ich dagegen war viel zu beschäftigt mit meinem Großkonzern-Job und als er mal wieder nach einer Projekt-Idee fragte, druckste ich kurz mal schnell zwischen Tür und Angel etwas von „Periode, Schmerzen. Wärmeherz. Latentwärmespeicher“ ins Telefon. Periode, ist eben nicht DAS Thema, mit dem man einfach so mal mit seinem Papa quatscht. Er war eher still und meinte „aha…ist das so? Hm…ja…“. Telefonat beendet. Nach ein paar Tagen rief er mich dann erneut an. Er habe recherchiert, nachgefragt und sei begeistert von der Idee.

Bruno: Am Anfang war es etwas seltsam mich mit dem Thema Menstruation zu befassen, als mir Carina von der Idee erzählte. Aber je mehr ich mich mit dem Thema beschäftigte, umso interessanter wurde es. Zum einen finde ich die Idee, Frauen mit einem Produkt zu helfen, sehr sinnvoll. Zum anderen war ich aus meiner beruflichen Vergangenheit als Vorgesetzter zahlreicher Frauen indirekt – und natürlich völlig unwissend – mit dem Thema konfrontiert. Aber welche Frau redet denn schon mit dem männlichen Vorgesetzten über ihre Tage. Das Thema ist mit einem Tabu belegt. Vielleicht können wir dazu beitragen, dieses Tabu nach und nach, gerade im beruflichen Alltag aufzulösen. Ich glaube fest an nayca. Wir können vielen Frauen mit nayca helfen.

Welche Vision steckt hinter nayca?

nayca Schmerzen Periode Wärme Wärmeherz

Wir möchten mit nayca jeder Frau schnelle und diskrete Linderung bei Menstruationsschmerzen bieten und das ganz ohne Nebenwirkungen und Folgekosten, denn die Periode ist eh schon belastend teuer genug.

Von der Idee bis zum Start: was waren bis jetzt die größten Herausforderungen?

Wirklich große Herausforderungen gab es bis jetzt noch nicht. Es gab den ein oder anderen Stolperstein, den wir gemeinsam meistern konnten.

Die größte Herausforderung aus jetziger Sicht, wird die Finanzierung der Skalierung. Einen Online-Shop zu betreiben und jeden Tag ein paar Produkte zu verkaufen, ist nicht schwer. Spannend und herausfordernd wird es letztlich, ein umfassendes und funktionierendes POS-System zu aufzubauen.

Wie haben Sie sich finanziert?

Bis dato ausschließlich aus eigenen Mitteln. Um jedoch einen kleinen Schritt weiter zu kommen, läuft gerade die Finanzierungphase auf Startnext. Mit den finanziellen Mittel aus dem Crowdfunding wollen wir nayca zur Serienreife entwickeln und den Produktionsstart finanzieren. Wir sind der Überzeugung, dass so ein sinnvolles Wachstum in der Anfangsphase gesichert ist.

Wie funktioniert nayca? 

nayca ist ein Wärmeherz, das Regelschmerzen mit Wärme lindert. Es kann einfach und überall auf Knopfdruck aktivieren werden. Es ist somit immer einsatzbereit. Egal ob bei der Arbeit, beim Shopping oder beim Sport. 

Zusätzlich haben wir ein Spezial-Stoff-Sleeve entwickelt, das die Wärme noch länger speichert. 

nayca trägt man am Unterleib zwischen Hose und Slip. Dank der besonderen Herzform verrutscht es nicht und nutzt die maximale Fläche für noch mehr Wärme. 

Wo liegen die Vorteile?

nayca wirkt 100% natürlich. Tabletten, ade! nayca ist fast unbegrenzt wiederverwendbar. Darüber hinaus ist nayca recyclebar. Außerdem ist unser Produkt ist 100% vegan und wurde nicht an Tieren getestet! Mit nayca entstehen keine Folgekosten, wie bei Wärmepflastern oder Tense-Geräten. Von dem Tablettenwucher ganz zu schweigen!

Zudem hält nayca durch seine extra entwickelte Außenhülle länger warm als bekannte Produkte und gibt die Wärme nur dort ab wo sie auch gebraucht wird.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir haben schon die eine und andere sehr spannende Idee im Hinterkopf, weil wir mit nayca immer vorausdenken. Unsere Kraft konzentriert sich allerdings jetzt ausschließlich auf einen erfolgreichen Marktstart. Mittelfristig glauben wir, uns gut positionieren zu können. 

Zum Schluss: Welche drei Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Bleibt euch treu!

2. Bleibt eurer Idee treu!

3. Bleibt eurem Weg treu!

Zum Crowdfunding auf Startnext Click here

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Carina und Bruno für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar