Donnerstag, Februar 25, 2021

Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht

Meist Gelesene Beiträge

Schnelle Iterationen

Sei mutig und offen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

NativisCare: Shampooders Haarpflege – umweltfreundlich, nachhaltig und vegan

Stellen Sie sich und das Startup NativisCare doch kurz unseren Lesern vor!

Hi, ich bin Jessica und ich stecke hinter NativisCare! Kosmetik und Körperpflege sind schon von klein auf meine Leidenschaft. Im Laufe der Jahre entwickelten sich das Rühren und Herstellen eigener Cremes, Shampoos, Seifen und Körperpflegeprodukten zu meinem Lieblingshobby. 

Basis meines heutigen Wissens ist eine mit Auszeichnung abgeschlossene Ausbildung zur Friseurin mit langjähriger Berufserfahrung. Zu dieser Ausbildung zählen unter anderem auch das Erlernen fundierten Wissens bezüglich Aufbau und Funktion von Haut und Haar. Nachdem ich mich zusätzlich mehrere Jahre in leitender Position mit der Herstellung von Manufakturkosmetik im naturnahen Bereich beschäftigt habe, was mich besonders auszeichnet auf diesem Gebiet, wurde das Entwickeln und Herstellen neuer natürlicher Rezepte endgültig zu meiner großen Leidenschaft. Außerdem sind meine fachlichen Kenntnisse bezüglich der Haut, die ich mir als Kosmetikerin angeeignet habe, ein weiterer Pluspunkt. 

Eine echte Fachfrau also auf meinem Gebiet. Nicht nur beruflich, sondern aus Leidenschaft.

NativisCare ist zeitgemäße Naturkosmetik, die höchsten Standards entspricht und hält was sie verspricht. Meine Produkte werden aus sorgfältig ausgewählten Rohstoffen liebevoll von Hand gefertigt. Dabei stehen Nachhaltigkeit, wirksame Rezepturen und hochwertige (Bio-) Rohstoffe im Mittelpunkt. Umweltfreundlich, nachhaltig und vegan.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Mein Ziel ist es, ein gesundes und wirksames Shampoo zu haben, das ich uneingeschränkt empfehlen kann. Umweltfreundlich, nachhaltig und vor allen Dingen wirksam, für jedes Bedürfnis! Vollgepackt mit wirksamen Zutaten. Frei von reizenden und bedenklichen Inhaltsstoffen. Für mich gibt es nichts Passendes auf dem Kosmetikmarkt, also stelle ich es selbst her. Bereits vor 4 Jahren hatte ich die Idee für ein natürliches Shampoo- Pulver. Ich habe getestet, probiert, entwickelt und hatte am Ende eine perfekte Rezeptur. Mein marktreifes Produkt zu vermarkten, hatte ich mich dann allerdings nicht getraut. Inzwischen sind andere ebenfalls auf eine solche Idee gekommen und damit erfolgreich am Markt. 

Wenn eine Idee dich aber nicht los lässt, dann bleibe dran und gib nicht auf! Deshalb habe ich meine Idee weiterentwickelt: Zu einer perfekten und einer neuartigen Art der Haarpflege, die funktioniert! Ohne Einschränkung. 

Was war bei der Gründung von Shampooders die größte Herausforderung?

Der Sprung über meinen eigenen Schatten meine Idee mit anderen zu teilen. Aus Kritik zu lernen und konstruktiv damit umzugehen. 

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Wenn ich davon ausgehe, dass alles perfekt ist, werde ich mich nicht mehr verbessern. Und wer aufhört sich zu verbessern, hört auf Gut zu sein. Also ja, man muss mit einer Idee starten, die nicht perfekt ist. Denn nur so kann man sich verbessern und weiterentwickeln.

Welche Vision steckt hinter Shampooders?

Wenn du an das glaubst, was du tust, kannst du großes erreichen! Friseurschöne Haare und das ganz ohne synthetische Inhaltsstoffe. Die NativisCare Produktlinie wird dank ihrer wirksamen Rezepturen überzeugen und startet mit den Shampooders und dem ShampooderPuder, gefolgt von hochwertigen Produkten für die natürliche Haarpflege, um das Angebot abzurunden. In ansprechendem Design und mit tollen Düften, die Spaß machen. 

Grundsatz ist es, auf jegliche Art schädlicher Inhaltsstoffe zu verzichten und auf natürlicher Basis schöne Haare und eine gesunde Kopfhaut zu erhalten.
Umweltfreundlich, nachhaltig, vegan (denn für gute Kosmetik müssen keine Tiere leiden!) und dabei unkompliziert in der Anwendung.
Funktionale Haarpflege mit gutem Gewissen!

Wer ist die Zielgruppe von Shampooders?

Shampooders sind

  • für alle, die sich für eine nachhaltige Lebensweise begeistern lassen
  • für alle, die Lust auf frische und effektive Naturkosmetik haben, die Spaß macht
  • für Dich, wenn Du gepflegtes Haar liebst!

Was ist Besondere an Shampooders?

Die Verpackung besteht zu 100% aus schnell nachwachsenden Materialien und kann biokompostiert werden. Außerdem enthalten die Shampooders kein Wasser und keine Konsistenzgebenden Füllstoffe oder ähnliches, um günstig die Produktmenge zu steigern. Keinerlei bedenkliche Inhaltsstoffe! Lange haltbar, ohne reizende Konservierungsstoffe.

Shampooders wirken! Gepflegte Kopfhaut, geschmeidig glänzende Haare!

So sollte die moderne Haarpflege aussehen!Nachhaltig, funktional und wirksam. Immer die perfekte Portion zur Hand. Ideal auch für unterwegs. Handgepäcktauglich.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Persönlich

Da es sich um eine kleine Manufaktur handelt und nicht um eine industrielle Fertigung, wird jedes einzelne Shampooders mit Liebe von Hand gefertigt und frisch abgefüllt. Sollte es Wünsche, Ideen oder ein Anliegen geben, stehe ich gerne persönlich beratend zur Seite.

Mehrwert

Extrem ergiebig, in der umweltfreundlichen und kompostierbaren Nachfüllpackung.
Shampooders können für die Haarwäsche benutzt werden und eignen sich hervorragend als Duschgel Ersatz. Sie können zum Flüssigshampoo werden, indem sie in einem geeigneten Behälter bzw. einer Flasche mit destilliertem oder abgekochtem Wasser aufgeschüttelt werden.

Shampooders funktionieren für jeden Haartyp. Sie sind mild, sie reinigen sehr gut und wirken sich positiv auf Haar und Kopfhaut aus. Auch ohne Spülung sehen die Haare toll aus.

NativisCare, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Gerne möchte ich in Vollzeit meine eigene Naturkosmetikmanufaktur führen. Mit fairen Arbeitsverhältnissen für meine Mitarbeiter, die jeden Tag gerne zu ihrer Arbeit kommen und die jedes Produkt genau so sehr zu schätzen wissen, wie ich selbst.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Authentisch bleiben. Wir können unsere Idee nur erfolgreich in die Welt bringen, wenn wir zu einhundert Prozent dahinter stehen und ehrlich sind.

Locker bleiben. Sich selbst unter Druck setzen führt nicht zwingendermaßen schneller ans Ziel. Oft verlieren wir dadurch wesentliche Dinge aus den Augen und wer am falschen Faden hängt, zerstört oft das ganze Gewebe.

Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht. Haltet Euch an dieses Chinesische Sprichwort und legt los. Nichts bremst uns so sehr aus wie wir selbst.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Jessica Mergel für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.