Donnerstag, Februar 25, 2021

Bleibt dran und gebt nicht auf!

Meist Gelesene Beiträge

Schnelle Iterationen

Sei mutig und offen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

nakt® nachhaltiges Pflege-und Abschminktuch entfernt Mascara, verschmierten Lippenstift, Make-up mit Wasser

Stellen Sie sich und das Startup nakt ® doch kurz unseren Lesern vor!

Wir sind nakt® und gemeinsam haben wir ein nachhaltiges Pflege-und Abschminktuch entwickelt. Unser Tuch entfernt Mascara, verschmierten Lippenstift, Make-up und Alltagsdreck – und alles was Ihr braucht – ist Wasser!

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen? 

Kennt ihr das? Ihr verzichtet auf jede Plastiktüte beim Einkaufen, aber der Badmülleimer quillt über und ihr seid genervt von Wegwerfprodukten wie Wattepads und Feuchttüchern. Wir auch, und daher haben wir beim Abschminken nach einer echten Alternative gesucht. Bei unserer Recherche wurden wir relativ schnell enttäuscht, die bisherigen Produkte bestehen meistens aus Plastik, werden nicht lokal hergestellt und häufig bleibt beim Abschminken die Hälfte des Make-ups auf dem Gesicht. 

Genervt von der Badsituation und enttäuscht von bisherigen Herstellern haben wir in einem Gründerseminar der TU Darmstadt unseren persönlichen Need in eine echte Idee umgesetzt. Abschließend haben wir vor einer Fachjury gepitcht und sehr positives Feedback erhalten. Ein echter Motivationsschub und eine Bestätigung auf unserem Gründungsweg.

Welche Vision steckt hinter nakt ®?

nakt® basiert auf unserer gemeinsamen Vision, die Welt ein Stück nachhaltiger zu gestalten. Dabei haben wir ein klares Anforderungsprofil entwickelt und stehen daher unter anderem für lokale Herstellung, faire Löhne, natürliche Rohstoffe und die Wiederverwendbarkeit unseres Pflege-und Abschminktuchs. Zusätzlich haben wir den Anspruch, dass Produkte auch nach dem Kauf einen positiven Impact leisten sollen. Mit unserem Markennamen nakt® möchten wir daher vermitteln, dass man so perfekt ist, wie man eben ist. Auch nakt®, beziehungsweise ungeschminkt dürfen wir uns in unserer Haut wohlfühlen. Mit nakt® setzen wir ein Zeichen für mehr Respekt, gegen Body-Shaming und für wirklich nachhaltige, fair produzierte Alltagsprodukte. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Für die Entwicklungszeit unseres Pflege- und Abschminktuch haben wir ein knappes Jahr benötigt. Dieser lange Prozess ist nicht unvermeidbar, dennoch hätten wir an einigen Stellen unser Zeitmanagement verbessern und eventuell einen Lean Management Ansatz verfolgen können. Wir haben gleichzeitig viel Zeit in Ideenwettbewerbe investiert. So konnten wir uns über die Gewinne aus vielen Wettbewerben finanzieren. Unter anderem sind wir gefördert durch das EXIST-Gründerstipendium, welches Absolventinnen und Absolventen dabei unterstützt, sich auf ihr Gründungsvorhaben zu konzentrieren. 

Wer ist die Zielgruppe von nakt ®?

Wir lieben Make-up. Sich verwandeln zu können, ist wunderschön. Oder das hervorzuheben, was man besonders mag. Vor allem, wenn Make-up etwas ist, das jeder nutzen kann, unabhängig der Geschlechtsidentität. Aber uns geht’s um das, was dahintersteckt. Individualität macht jeden von uns aus, macht uns besonders, macht uns menschlich und in Wahrheit perfekt. Jeder für sich. nakt® ist daher für alle, die bei Alltagsprodukten nicht mehr zwischen Funktionalität, Umweltschutz oder sozialen Werten wählen wollen. 

Was ist das Besondere an dem Abschminktuch? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Abschminken nur mit Wasser: Mit unserem speziell entwickelten Stoff wird die Haut sanft und frisch reinigt, ganz natürlich, ohne Plastik-Mikrofaser und Chemikalien. Das Tuch ist lange wiederverwendbar und kann einfach in der Waschmaschine mitgewaschen werden. Auch, wenn das Tuch mal nicht gewaschen werden kann, bietet es Bakterien keine Grundlage für Wachstum und trocknet super schnell nach der täglichen Reinigung. Das macht unser Pflege- und Abschminktuch besonders hygienisch, vor allem im Vergleich zu Baumwolle oder anderen Fasern. Durch den speziell antibakteriellen Stoff wird das Gesicht sanft und gründlich gereinigt und hilft der strapazierten Haut, gerade beim vielen Maske tragen. 

Unser Pflege- und Abschminktuch:

– Abschminken nur mit Wasser

– 100% natürlich, plastikfrei, schadstofffrei

– Wiederverwendbar, waschbar

– Kompakt für unterwegs

– Kompostierbar, recycelbar

– Lokal produziert (DE, AUT)

– Vegan, keine Tierversuche

Mit nakt® soll sich in Zukunft jeder ehrlich, natürlich und glücklich abschminken können.

Wie hat sich ihr Unternehmen mit Corona verändert? Wie haben Sie sich darauf eingestellt und welche Änderungen haben Sie vorgenommen?

Wir haben zum ersten Mal den On-Boarding Prozess digital durchgeführt. Dieser strukturellen Veränderung konnten auch wir als Start-up nicht ausweichen. Da wir sonst vor Ort sehr eng zusammengearbeitet haben, mussten wir unsere Tage im Homeoffice anders organisieren. Nach einer kurzen Krise sind wir jetzt flexibel auf beide Optionen eingestellt. Außerdem haben wir unsere Verkaufsstrategie überarbeitet und setzen nun vermehrt auf den Online-Handel. Das bedeutet für uns gleichzeitig, dass wir Zeit und Geld in einen Online-Shop investieren. Natürlich werden an dieser Stelle wichtige Ressourcen gebunden, die sonst anderweitig eingesetzt werden könnten. Daher haben wir auch an dieser Stelle durch Corona neu planen und organisieren müssen. Zudem mussten wir unsere Entwicklung im Labor kurzfristig unterbrechen, da hier kein Homeoffice möglich ist. Hier geht es aber nun auch mit neuem, verbessertem Konzept weiter.

Wo sehen Sie in der Krise die Chance?

Die Change lag darin, neue Wege zu entdecken und mit Kunden und unserem Netzwerk zu interagieren. Wir konnten uns in dieser Zeit zudem auf unseren Online-Handel fokussieren.

nakt ®, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

„Felsenfrisch“, unser Reisehandtuch, steht schon in den Startlöchern. Wir möchten unsere Supply Chain optimal nutzen und unsere Produktpalette, mit welcher wir unsere Ansprüche an die Nachhaltigkeit konsequent durchsetzen wollen, erweitern. Eine nächste Anwendung findet sich in der Herstellung von Behelfsmasken, da unser antibakterieller Stoff die Haut schont und das Tragen einer Maske hygienischer macht. In unserem Labor forschen wir zusätzlich an weiteren nachhaltigen Materialien. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Wir sind momentan inmitten unserer Crowdfunding Kampagne auf startnext.com/nakt. Hierfür haben wir unser gesamtes Netzwerk, welches wir über die vergangenen 1,5 Jahre aufgebaut haben, aufgewärmt und beschallt. Auch, wenn es im ersten Augenblick unangenehm erscheinen mag, nehmt euch Zeit für diese wichtige Kommunikation, denn wenn niemand euer Produkt kennt, kann es niemand kaufen. 

Bleibt dran und gebt nicht auf! Es gibt so viele Momente, in denen man denkt „Mist, das war‘s jetzt“. Aber genau diese Augenblicke sind wichtig, denn sie zwingen uns dazu, das eigene Handeln zu reflektieren. 

Haters gonna hate: Es wird immer Menschen geben, die negative Kritik äußern. Egal, was es ist. Aber wichtig und hilfreich fanden wir immer, zu filtern. Nehmt vor allem konstruktive Kritik von denenigen an, für die ihr eure Dienstleistungen oder eure Produkte entwickelt habt. Diese Kritik wird euch wirklich voranbringen.

Link zum Crowdfunding

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.