Samstag, Oktober 16, 2021

Welches Problem wollt ihr lösen?

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

mymary hochwertige Kinderbetreuung, das perfekte Matching zwischen Familie und Babysitter

Stellen Sie sich und das Startup mymary doch kurz unseren Lesern vor!

Wir unterstützen moderne Familien und Mitarbeiter von mittelständischen Unternehmen mit unserem leicht zugänglichen Service zu qualitativ hochwertiger Kinderbetreuung, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten. 

Wir vermitteln binnen kürzester Zeit die besten Babysitter für heute, morgen oder kommende Woche – wann und wo immer sie benötigt werden. Total flexibel. Versicherung inklusive. Steuerlich absetzbar. Die perfekte Kinderbetreuungslösung für flexiblen, sporadischen Bedarf, kurzfristige Notfälle oder wiederkehrende Termine.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Angefangen damit, dass ich selbst im Bereich der Kinderbetreuung tätig war und mich über Jahre hinweg umfangreich in diesem Bereich habe schulen lassen, habe ich viel Einblick in unterschiedliche Familien bekommen, die ich lange betreut habe. Aufgrund des großen und fehlenden Bedarfs an Kinderbetreuung habe ich entschlossen dies auf selbstständiger Basis weiter auszubauen. Meiner ersten Firma habe ich den Namen `Kids all around` gegeben und das viele Jahre erfolgreich geführt. 

Vor zwei Jahren habe ich mymary kennengelernt und wir waren von Beginn an begeistert beide Firmen zusammen zu legen. Meine Expertise und Erfahrung in der langfristigen Nanny Vermittlung sowie meine eigene Babysittererfahrung zusammen mit mymary, die kurzfristige Babysitterlösungen über das mymary Portal anbieten sind für uns wichtige Parameter die zum Erfolg führen können. 

Mein Ziel ist es zusammen mit mymary und als Gesellschafterin / Geschäftsführerin bei mymary Familien die optimale Kinderbetreuungslösung anbieten zu können.

Was war bei der Gründung von mymary die größte Herausforderung?

Die Plattform aufzubauen, wie sie heute steht, aber auch unsere verschiedenen Business Cases zu entwickeln.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Natürlich unbedingt und vor allem Grobgerüst muss stehen und dann raus damit. Akquise, Akquise, Akquise! Denn umso schneller ihr die ersten Kunden und Referenzen vorweisen könnt umso schneller verdient ihr Geld, umso besser findet ihr Investoren und umso besser könnt ihr prüfen, ob Euer Angebot auch so auf Eure Zielgruppe zugeschnitten ist, dass sie das auch kaufen. 

Welche Vision steckt hinter mymary?

Familien und Firmen bei der Organisation von Beruf und Familie zu helfen, denn viele wissen gar nicht wie sie das ganze Thema angehen sollen, was er für unterschiedliche Möglichkeiten gibt. Meine Vision ist es den Kinderbetreuungs-/ Familienmarkt zu revolutionieren mit der perfekten mymary Dienstleitung. 

Wer ist die Zielgruppe von mymary?

Firmen und Hotels auf der Kundenseite. Unsere Wunschkunden sind weiterhin die vier- und fünf Sterne Hotels sowie die Familienhotels in der gesamten DACH Region. Aber ganz klar unser Fokus liegt auf B2B – Firmen bei dem Kinderbetreuungsthema zu unterstützen. Dabei gibt es tolle Möglichkeiten steuerliche Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu nutzen, Abhilfe für Mitarbeiter zu schaffen, dass diese entlasten sind und beruhigt ihren Job und ihrer Karriere nachgehen können. 

Auf der anderen Seite sind natürlich auch unsere marys – unser Kinderbetreuungspersonal unsere Zielgruppe. Umso mehr bei uns aktiv sind, umso mehr können wir Familien helfen. 

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Der USP ist ganz klar: es gibt kein Portal, dass so akribisch, mit eigenen Händen der Gründer entworfen, ausgearbeitet und weiterentwickelt wurde wie mymary. Es ist ein Portal bei dem Familien automatisch Ihre beste Kinderbetreuung finden ohne das die Familien selbst sehr aktiv sein müssen. Auf unserem Portal passiert das matching ganz automatisch  

Zudem ist es die Qualität unserer Babysitter. Diese durchlaufen ein langes Bewerbungsverfahren, sind bei uns zusätzlich versichert, erhalten schnell und einfach Aufträge, können soviel arbeiten wie sie möchten aber wissen auch jederzeit das sie mit mymary einen zuverlässigen Ansprechpartner haben, der sich jederzeit um alle anfallenden Belange kümmert. 

Zusammengefasst bedeutet das, dass wir es jeden Tag das perfekte Matching zwischen Familie und Babysitter schaffen und dabei unsere Kunden nicht in eine klassische Abofalle reinfallen lassen sondern liefern und leisten durch Service, Erreichbarkeit und Qualität, denn unsere Kunden zahlen nur den tatsächlich genutzten Bedarf an Kinderbetreuung. 

mymary, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Das Portal für haushaltsnahe Dienstleitungen in Europa!

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Gründerinnen sollten sich bei Gründung folgende Fragen stellen:

1. Welche Zielgruppe möchtet ihr ansprechen, was sind die Bedürfnisse eurer Zielgruppe, welches Problem wollt ihr lösen

2. Was sind sie dafür bereit zu zahlen

3. Wie kann ich so einfach und schnell wie möglich unterstützen

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Jennifer Roscher für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.