Cash ist King

myLike’s Mobiler Concierge und Digitaler Reiseführer

Stellen Sie sich und das Startup myLike kurz unseren Lesern vor!

Hi, wir sind Uwe (CEO) und Marc (CTO), die Gründer von myLike aus München. 

myLike’s Mobiler Concierge und Digitaler Reiseführer ist die erste offene Plattform die es Unternehmen aus dem Hotel-, Reise-, Medien- und Personentransportbereich erlaubt unter Ihrer Brand Ihren Kunden persönliche und personalisierte Empfehlungen für Plätze und Experiences vor, während und nach der Reise einfach, barrierefrei, buchbar und mobil zur Verfügung zu stellen. Dabei können Unternehmen alle gängigen digitalen und physischen Kunden-Touch-Points von einer einzigen, persönlich redigierten Datenbank aus bedienen.

Dafür stehen IOS/Android Apps, eine Progressive Web App (PWA), Deep-Links und interaktive Web-Maps zur Verfügung, die überall integriert werden können und den Kunden direkt mit den wertvollen Inhalten verbinden. Der Kunde kann die Tipps sofort barrierefrei nutzen, ohne dem aufwendigen Laden einer App. Er kann diese durchsuchen, filtern, speichern, buchen, navigieren, teilen und mit eigenen Erlebnissen anreichern und somit myLike als persönlichen Reiseführer und Reiselogbuch nutzen.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Wenn man heute in einem Hotel fragt was man in der Umgebung erleben kann bekommt man meist eine mit Kreuzen und unleserlicher Handschrift versehene Karte die man nach 10 Minuten verloren hat. Die Webseiten einiger Hotels findet man ab und zu auch Tipps, aber wie soll man die sich hinschreiben um sie unterwegs zu nutzen. Das gleiche ist bei Reisführern, Lifestyle Magazinen oder das Print Material eines Reisebüros. Diese inspirieren, jedoch möchte man diese eigentlich nicht die ganze Zeit mit sich herumschleppen und sie helfen auch nicht bei spontanen Suchen oder der effektiven Planung. Auch wenn man eine tolle Tour unternimmt, möchte man sich ja auch daran erinnern, mit eigenen Impressionen anreichern und mit Freunden teilen. 

Aber wie soll das effektiv gehen?

Als Vielreisende hatten wir diese Punkte sehr schnell als echte Herausforderung gesehen und daraus ist myLike entstanden: die erste Plattform im Markt die es Unternehmen erlaubt persönliche und personalisierte Empfehlungen barrierefrei und sofort erlebbar ihren Kunden digital und mobil unter Ihrer Marke zur Verfügung zu stellen. Kunden können dann diese Tipps buchen, erleben, mit eigenen Erlebnissen und Ideen anreichern und mit ihren Freunden gezielt teilen.

Marc und ich haben schon mehrmals junge innovative Unternehmen erfolgreich aufgebaut und unsere Kompetenzen im Bereich Software Entwicklung. Produktmanagement, Marketing und internationalen Vertrieb haben sich wunderbar ergänzt. Natürlich wäre es undenkbar ein so anspruchsvolles Projekt wie myLike ohne Hilfe des gesamten myLike Teams umzusetzen.

Welche Vision steckt hinter myLike?

Die Vision von myLike ist es Unternehmen jeder Größe zu erlauben Ihren Kunden ohne viel Aufwand personalisierte Empfehlungen für Orte und Experiences als vertrauensvolle Quelle immer und überall erlebbar zur Verfügung zu stellen. Dies können heute nur Unternehmen in der Größe eines Booking.com oder Airbnb. Mit myLike kann diese jetzt jedes Unternehmen und das sogar noch viel besser. Denn eine gute Lösung muss natürlich für den modernen Reisenden mobil nutzbar sein und gleichzeitig den Kunden an jedem Punkt seiner Reise adressieren.

Ob an der Rezeption im Hotel, im Zug oder beim Lesen eines Airline-Magazins – essentiell ist, dass die Informationen mit einem Click oder Scan mit dem Smart-Phone des Kunden synchronisiert werden und jederzeit wieder abgerufen werden kann. Dabei war es uns wichtig, dass die Plattform nicht geschlossen ist, sondern der Kunde die Empfehlungen zur eigenen Reiseplanung nutzen, mit seinen persönlichen Reiseerinnerungen anreichern und diese gezielt mit seinem persönlichen Netzwerk teilen kann. Gleichzeitig ist aber das Unternehmen ganz klar als Tippgeber sichtbar und eine digitale Vernetzung mit dem Kunden findet statt.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Uns war es von Anfang an wichtig, dass wir myLike mit einem soliden Business Model hinterlegen werden kann, jedoch das gesamte globale Potential ausgeschöpft werden kann. Durch den Fokus auf B2B Kunden und dem assoziierten SaaS Lizenzmodel schaffen wir eine wiederkehrende Einkommensbasis die global skalierbar ist. Die Fantasie und den Kick hinter der Idee wird durch das riesige Potential buchbarer Erlebnisse und Unterkünfte untermauert. Die größte Herausforderung war es dabei all die tollen Ideen, die durch das Team und unsere Kunden eingeflossen sind mit einem schmalen Budget optimal umzusetzen und uns nicht zu verzetteln. 

Zusätzlich war die Fokussierung auf die ersten Zielgruppen und Regionen essentiell da wir sowohl in sehr vielen Verticals als auch international einsetzbar sind. Hier den richtigen Mix, passend zum Budget zu finden ist täglich eine Herausforderung. Dabei konnten wir auf eigene Erfahrungen aber auch die Expertise der Teammitglieder und Partner zurückgreifen. Bisher ist myLike durch die Gründer und ‚Sweat‘ der Mitarbeiter finanziert, erste Umsätze werden in die Weiterentwicklung und Ausbau der Kunden reinvestiert.

Belohnt wurden wir durch die Auszeichnung als ‚Best Travel Industry App‘ durch den Travel Industry Club (TIC) und eine wachsende Zahl von Unternehmen die myLike aktiv nutzen.

Wer ist die Zielgruppe von myLike?

Wir können mit myLike vier Zielgruppen adressieren. Unternehmen stehen dabei im Mittelpunkt und erhalten gegen eine Lizenzgebühr einen signifikant erweiterten Funktionsumfang. Der ‚Mobile Concierge‘ ist dabei die optimierte Lösung für Hotels, Jugendherbergen und B&Bs. Dies ist im Augenblick auch unser Fokussegment in dem wir schon vom 5sterne Hotels bis B2Bs mehrere hundert Kunden mit Millionen von jährlichen Gästen unterstützen. Der ‚Digitale Reisführer‘ wird von Tourismus-, Reise-, Personentransport- und Medienunternehmen heute schon aktiv eingesetzt. Blogger können auf spezielle Zusatzfunktionen kostenlos nutzen, um Ihre Blogs durch interaktive Karten erlebbarer zu machen. Private Nutzer können auf die kostenlose Variante von myLike als ‚Persönlicher Reiseplaner‘ zugreifen und Ihren Urlaub planen, Tipps von Unternehmen und Freunden nutzen und Ihre Reise dokumentieren. 

Welchen Service bieten Sie an? Wo liegen die Vorteile?  Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Stellt Euch vor Ihr habt ein Hotel und wollt Euren Kunden motivieren bei Euch zu übernachten weil von dort aus Orte für wunderbare Erlebnisse leicht erreichbar sind. Heute müsst Ihr eine Karte in die Webseite einbauen, einen Flyer ausdrucken, dem Team einen Zettel mit Tipps hinlegen, im Mail Links einbauen und im Infotainment Bildmaterial und Informationen ausspielen.

Seid Ihr ein cooles Lifestyle Magazin liegt Euer wunderbar recherchierter Inhalt daheim beim Leser auf dem Sofa statt ihm auf seinen Reisen aktiv zu unterstützen. Als Airline, Zug- oder Busunternehmen habt Ihr soviel Zeit den Reisenden mit wertvollen Tipps zu versorgen aber habt nicht die Technologie dazu ihm diese barrierefrei und personalisiert zur Verfügung zu stellen.

Mit myLike könnt Ihr plötzlich personalisierte Tipps kontrolliert und systemübergreifend über alle Kommunikationsschnittstellen und Systeme Kunden so zur Verfügung zu stellen, dass sie diese weiter nutzen und personalisieren kann. Unternehmen wie Tripadvisor, Foursquare, Facebook, Instagram können dies so nicht leisten und werden Euch als Hotel, Magazin oder Personentransportunternehmen hier nicht in Eurem Kundenservice und Marketing helfen können. Zusätzlich könnt Ihr mit Euren Tipps bei myLike auch noch Geld verdienen. Wie? Meldet Euch einfach und wir erklären es gerne.

Wie ist das Feedback?

Wir haben schon einige hundert aktive Unternehmen aus dem Bereich der Hotellerie, Medien, Touren und Personentransport die myLike aktiv nutzen. Deren Feedback hat uns geholfen die Plattform weiter zu optimieren und spannende Funktionen wie Gästemodus, interaktives Map Widget zu entwickeln und die Plattform weiter zu optimieren. Gerade haben wir mehrsprachige Kommentare addiert und ein Dashboard zur einfacheren Nutzung von myLike am PC. 

Booking Suite (eine Booking.com Company) fand myLike so spannend für Ihre Kunden, dass wir in ihre Kunden-Plattform integriert wurden. Mehrere Hotellerie CRM, PMS und Room-Pad Unternehmen haben myLike schon als Ergänzung zu Ihren Angeboten integriert.

myLike, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Nachdem wir myLike erfolgreich in DACH im Hotelsegment platziert haben werden wir sowohl international expandieren als auch die anderen spannenden Verticals angehen. Immerhin haben wir mehr als 1 Million potentielle Business Kunden für die Lösung identifiziert die myLike sinnvoll nutzen können. Natürlich haben wir noch tolle Ideen für viele spannende Produktverbesserungen die echten Mehrwert schaffen. Wir freuen uns darauf diese umsetzen zu können. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Cash ist King: geht mit Eurem Geld möglichst sparsam um, denn Euer Weg wird eher länger dauern als kürzer.

Weniger ist mehr: überladet Eure Lösung nicht mit Features sondern stellt sicher, dass die wichtigsten auch nutzerfreundlich implementiert sind.

Der beste Investor ist der, den Ihr nicht braucht: Baut Eure Geschäftsmodell also so auf, dass es sich möglichst schnell selbst trägt und Ihr dann entspannt entscheiden könnt wann und wie Ihr Euer Wachstum durch externes Kapital beschleunigen wollt.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Uwe und Marc für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X