Mittwoch, Juni 29, 2022

Bleibt aktiv!

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Bastian und Lukas Erdmann Gründer von mybimaxx, der Fitness Bandage für das Kraft und Fitnesstraining, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup mybimaxx doch kurz vor!

Wir sind Bastian und Lukas und die Gründer von mybimaxx. Als Geschwister verbindet uns eine ganz besondere (Hass-)Liebe. In unserer täglichen Arbeit ergänzen wir uns mit unseren unterschiedlichen Stärken hervorragend. Durch unser Startup wurde aus unserer Geschwisterrivalität ein starkes Team.

Hinter mybimaxx verbirgt sich die Entwicklung einer Fitness-Bandage, mit der wir das Kraft- und Fitnesstraining revolutionieren möchten. Grundlage ist das Blood Flow Restriction Trainingsprinzip. Während des Trainings verursacht die Bandage eine Verlangsamung der Blutzirkulation, die zu einer Sauerstoffarmut in der Muskulatur führt. Diese führt zu einer ganzen Reihe positiver Effekte. Hervorzuheben sind insbesondere ein deutlich erhöhtes Muskelwachstum und eine enorme Steigerung der Kraft. Entscheidend ist die Tatsache, dass sowohl die Trainingszeit als auch das Trainingsgewicht um mehr als 50 Prozent reduziert werden können.

Wie ist die Idee zu mybimaxx entstanden?

Der Ursprung hinter der Idee von mybimaxx ist eine medizinische Diagnose. Bei einer Freundin von uns, wurde die Verdachtsdiagnose eines „Thoracic-outlet-Syndroms“ zu Deutsch „Schultergürtel-Kompressionssyndrom“ gestellt.

Hinter dem Krankheitsbild verbirgt sich ein Engpass zwischen Hals und oberer Extremität. Es führt zur Restriktion der Blutversorgung im Oberarm. Das interessante für uns als fitnessbegeisterte Brüder war allerdings die Tatsache, dass besagte Person einen erstaunlich muskulösen und starken Oberarm aufweist, vor allem in Relation zu ihrer übrigen, sehr schlanken, Statur, ohne vorangegangenem Krafttraining.

Nach umfangreicher Recherche zu dem Thema „Muskelwachstum und Blutunterversorgung“, öffnete sich uns das Feld des Okklusionstrainings und den hierzu doch sehr zahlreich vorhandenen medizinischen und sportwissenschaftlichen Studien, welche den Zusammenhang bestätigten. Daraufhin starteten wir „Selbstversuche“ und bei fehlender Produktauswahl auf dem Sportmarkt wurde letztendlich die Idee zur mybimaxx Bandage geboren.

Welche Vision steckt hinter mybimaxx?

Wir möchten das Kraft- und Fitnesstraining revolutionieren, Verletzungen minimieren und Erfolge maximieren. Durch die hohen Ansprüche, die wir an uns selbst haben, wurde in einem Team aus ehemaligen Profisportlern, Sportwissenschaftlern, Ärzten und Ingenieuren ein Produkt „Made in Germany“ entwickelt. Höchste Qualität und Funktionalität sollen unsere Leidenschaft für Sport widerspiegeln. Athletik, Ästhetik, Kraft, Muskelvolumen, Verantwortung, Gesundheit und Nachhaltigkeit sind dabei weitere Schlagworte die unsere Philosophie beschreiben.

Wer ist die Zielgruppe von mybimaxx?

Die mybimaxx Bandage ist perfekt für alle fitnessbegeisterten Athleten vom Freizeit- bis zum Profisportler. Ebenfalls sind Patienten mit orthopädischen Problemen perfekt geeignet für Muskelaufbau mit leichten Gewichten. Egal ob zuhause, im Fitnessstudio oder in der Reha Praxis. Der Trend zum gesunden Körper wird immer stärker und wir wollen die Sportler dabei unterstützen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Nachdem wir einen Workshop in Köln beworben und angeboten haben, ist die Produktionsfirma auf uns zugekommen. Nachdem wir unsere Unterlagen eingereicht hatten, wurden wir zum Pitch eingeladen. Für uns war sofort klar, dass die Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ eine tolle Möglichkeit ist, unser Startup zu präsentieren. Diese Chance haben wir uns selbstverständlich nicht entgehen lassen!

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir wussten, dass uns die Löwen auf den Zahn fühlen werden. Also haben wir unsere Unternehmenszahlen ermittelt, viel Zeit für den Pitch aufgebracht und uns akribisch auf die möglichen Fragen der Investoren vorbereitet. Hierfür haben wir in zahlreichen Nachtschichten Sendungen geschaut und versucht uns in die Löwen hineinzuversetzen. Das Alleinstellungsmerkmal unserer Entwicklung wollten wir bestmöglich präsentieren.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Die Einladung hat uns stolz gemacht und uns zu einem regelrechten Motivationsschub verholfen. Wir waren gespannt wie unser Produkt von solch namhaften und erfahrenen Investoren beurteilt wird. Uns in „Die Höhle der Löwen“ zu präsentieren und unsere Bandagen vorstellen zu dürfen, hat natürlich alles was bisher war deutlich übertroffen.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf mybimaxx aufmerksam werden?

Der Schritt war für uns sehr wichtig. Die Sendung gibt unserem kleinen Unternehmen die Möglichkeit, eine unglaubliche Aufmerksamkeit zu erzielen. So eine große Marketingkampagne wäre finanziell undenkbar gewesen. Wir sind sehr gespannt was sich im Nachgang an die Sendung für Möglichkeiten ergeben.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Nils Glagau aufgrund seiner Begeisterung für Start-Ups aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Bewegung. Und da er ein leidenschaftlicher Sportler ist, genau wie wir.

mybimaxx, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wollen unsere Marke mybimaxx im Fitnessbereich etablieren und die Nummer 1 im Blood Flow Restriction Training in Deutschland werden. Dazu wollen wir ein Fitnesskurssystem entwickeln, um Fitnesskurse in ganz Deutschland anbieten zu können. Des Weiteren wollen wir verstärkt den Gesundheitsmarkt angehen, da wir hier ein sehr hohes Potential sehen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Ihr solltet von eurer Idee zu 100% überzeugt sein und den steinigen Weg mit Geduld und voller Leidenschaft gehen. Lasst euch von Rückschlägen nicht zurückwerfen. Wir würden euch empfehlen, viele Gründer-Events zu besuchen und soviel networken wie möglich, im seltensten Fall kommen Leute auf euch zu. Bleibt aktiv!

Bild: Bastian (r.) und Lukas Erdmann präsentieren mit „mybimaxx“ die Fitnessbandage für maximalen Muskelaufbau. Sie erhoffen sich ein Investment von 80.000 Euro für 25 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie mybimaxx am 5. Oktober in der Höhle der Löwen

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Bastian und Lukas Erdmann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge